Yamaha spendiert der „Niken GT“ ein umfangreiches Update für 2023

Yamaha spendiert der „Niken GT“ ein umfangreiches Update für 2023

Dreiradfahren für Erwachsene wird dank zahlreicher Überarbeitungen der neuen „Niken GT“ nochmals komfortabler. Dies treibt aber auch die Anschaffungskosten in die Höhe.

Neu entwickelter 890-ccm-CP3-Motor

Die 2023er „Niken GT“ hat mit dem neu entwickelten 890-ccm-Motor ein Upgrade in Sachen Leistung. Dieser neueste Genereation des CP3-Motors leistet rund vier PS mehr und wird auch in der „Tracer 9 GT“ und der „MT-09“ eingesetzt.

7-Zoll-TFT-Display mit drei Anzeigemodi

Yamaha Niken GT 2023 Display
Man könnte fast schon Monitor dazu sagen – das TFT-Farbdisplay der „Niken GT“
Das 7-Zoll-TFT-Vollfarbdisplay bietet eine Auswahl von drei unterschiedlichen Bildschirmanzeigen, die jeweils auf verschiedene Fahrszenarien und persönliche Vorlieben abgestimmt sind. Die ‘Street’-Option zeigt ein informatives Layout, die Option ‘Sport’ eine dynamischere Optik und ‘Tour’ liefert Informationen zu allen Betriebsdaten.

Smartphone-Konnektivität

Die „Niken GT“ ist mit einer Communication Control Unit ausgestattet. Über sie koppelt der Fahrer das Smartphone mit der kostenlosen „Yamaha MyRide-App“ mit dem Motorrad. Sobald die Verbindung über USB, WLAN oder Bluetooth hergestellt wurde, kann sich der Fahrer Informationen zu eingehenden Anrufen, E-Mails oder Nachrichten im TFT-Cockpit anzeigen lassen. Bei Nutzung eines per Bluetooth verbundenen Headsets können Fahrer und Beifahrer Musik hören oder telefonieren. Die verschiedenen Menüs und Funktionen werden mit dem Joystick und der Home-Taste links am Lenker ausgewählt. Im Stand kann das TFT-Display Informationen, vom Wetterbericht bis hin zu detaillierten Benachrichtigungen, genutzt werden.

Garmin-Navigationssystem per Abonnement und Wetterradar

Nach dem Verbinden eines Smartphones mit der „MyRide-App“ und dem Herunterladen der kostenpflichtigen „Garmin Motorize-App“ kann im netzwerkfähigen TFT-Display ein Navigationsfenster angezeigt werden. Diese wird im Stand über einen Joystick und die Home-Taste links am Lenker bedient. Mit der Motorize-App kann der Fahrer aus einer Vielzahl verschiedener Streckenoptionen wählen und sich die Fahranweisungen über ein per Bluetooth gekoppeltes Headset ansagen lassen. Echtzeit-Aktualisierungen zeigen lokale Wetterinformationen sowie die Wetterlage am gewählten Ziel an.

Besserer Wetterschutz und Langstreckenkomfort

Yamaha Niken GT 2023 Seitenansicht
Sowohl der Windschild als auch die Sitzbank wurden verbessert, um den Fahrkomfort zu erhöhen
Für mehr Langstreckenkomfort und einen verbesserten Windschutz hat Yamaha der „Niken GT“ einen neuen Windschild, der über einen Hebel eine manuelle Einstellung um 70 mm in der Höhe ermöglicht, spendiert. Eine neue Sitzbank soll das Absetzen der Füße auf dem Boden erleichtern. Dafür wurden ihre Form und die Polsterungsstärken an den Kontaktstellen zu den Schenkelinnenseiten des Fahrers überarbeitet.

Joystick, Doppelsteckdose, Heizgriffe und Gepäck

Yamaha Niken GT 2023 Heck
An der Befestigung der Koffer wurde ebenso gearbeitet als auch am Haltegriff für den Beifahrer
Zu den neuen Lenkerschaltern gehört ein Fünfwege-Joystick für die Bedienung der verschiedenen TFT-Funktionen. Außerdem gibt es im Cockpit eine USB-A-Buchse und unter der Sitzbank eine 12 V-Steckdose. Die Heizgriffe gehören zur Serienausstattung der „Niken GT“. Mit an Bord hat die „Niken GT“ Hartschalen-Seitenkoffer mit einem Fassungsvermögen von 30 Litern pro Seite. Neu gestaltete Gepäckstreben sorgen für eine sichere Befestigung und es gibt einen verbesserten Haltegriff für den Beifahrer.

Jetzt mit elektronischer Steuerungstechnik

Das „Yamaha Chip Controlled Throttle“ (YCC-T) und der „Ride-by-Wire-Gasgriff“ (APSG) ersetzen im 2023er-Modell das herkömmliche Gaszugsystem des Vorgängers. Dazu wird nun automatisch ein abgestimmtes Drehzahlniveau gehalten, wenn die Kupplung betätigt wird. Die Parameter der drei Interventionsmodi der Traktionskontrolle (Min, Max, Off) und der drei Fahrmodi (Sport, Street, Rain) der neuen „Niken GT“ wurden ebenfalls an die erhöhte Leistung des neuen Motors abgestimmt. Zur Langstreckenausstattung der Niken GT zählt ein Cruise Control System (Tempomat), ein verbessertes Quick-Shift-System, das inzwischen sowohl Hoch- als auch Runterschalten erlaubt sowie eine Anti-Hopping-Kupplung.

Verfeinertes Handling

Der Hauptrahmen der „Niken GT“ besteht aus einer Konstruktion mit einer Steuerrohr-Baugruppe aus Gussstahl für die Neigetechnik-Lenkung (LMW), einem Stahlrohr-Hauptrahmen und einem Aluminiumguss-Rahmenheck. Beim 2023er-Modell wurden Schlüsselbereiche des Hauptrahmens neu gestaltet und auf die Anforderungen des neuen Motors abgestimmt, der für verbesserte Handlingeigenschaften um fünf Grad weiter nach vorn geneigt ist. In Ergänzung dazu wurden auch die hinteren Federelemente der „Niken GT“ überarbeitet. Der neue Umlenkhebel des Federbeins besteht nun aus geschmiedetem Aluminium und spart 236 Gramm beim Gewicht der ungefederten Massen ein. Überdies bietet die neu gestaltete Auspuffanlage mehr Bodenfreiheit.

Technische Highlights (Herstellerangaben)

  • zwei Räder mit Neigetechnik sorgen für höchste Laufstabilität
  • LMW-Ackermann-Lenkung – hohe Agilität mit kontrolliertem Kurven-Carving
  • stärkerer 890-ccm-CP3-Motor
  • 7-Zoll-TFT-Vollfarbdisplay mit mehreren Anzeigeoptionen
  • Smartphone-Konnektivität
  • Vollbild-Navigationssystem von Garmin
  • neue ECU und optimierte elektronische Steuerungstechnik
  • Ride-By-Wire-Gasgriff
  • neu gestaltete Lenkerschalter
  • Heizgriffe
  • Quick Shift System zum Hoch- und Runterschalten
  • Anti-Hopping-Kupplung (A&S)
  • einstellbare Verkleidungsscheibe
  • Komfort-Fahrersitz
  • neu gestalteter Hauptrahmen
  • Überarbeitung der Umlenkung und Abstimmung der Federung hinten
  • leiserer Ansaugtrakt
  • überarbeitete Auspuffanlage
  • neuer Kühler
  • Hartschalen-Seitenkoffer mit neuen Halterungen

Farbe und Verfügbarkeit

Die neue „Niken GT“ ist in einer Farbkombination erhältlich. Diese nennt sich „Yamaha Black“ und kommt mit bronzefarbenen Rädern und Komponenten daher und ist ab Februar 2023 zu einem Preis von 18.399,-- Euro inklusive Nebenkosten erhältlich. Eine Basisvariante wird nicht mehr angeboten.

Originalzubehör gegen Aufpreis

Das Yamaha Originalzubehör Angebot für die „Niken GT“ reicht von Topcases und Billet-Lenkerenden bis hin zur Akrapovič-Hochleistungs-Auspuffanlage und Öhlins-Federbeinen.
Technische Daten
Yamaha Niken GT 2023
Technische Daten
Yamaha Niken GT
2023
Motor
Bohrung x Hub 78 x 62,1 mm
Hubraum 890 ccm
Zylinder, Kühlung,Ventile Dreizylinder, flüssigkeitsgekühlt, vier Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm Euro 5
Leistung 115 PS (85 kW) bei 10.000 U/min
Drehmoment 90,7 Nm bei 7.000 U/min
Verdichtung 11,5:1
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h
Wartungsintervalle Erstinspektion nach 1.000 km, danach alle 10.000 km oder jährlich
Kraftübertragung
Kupplung Mehrscheiben-Ölbad
Schaltung 6-Gang
Antrieb Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen Brückenrohrrahmen
Federelemente vorn Upside-down-Telegabel
Federelemente hinten Schwinge
Federweg v/h 110 mm/125 mm
Radstand 1.510 mm
Nachlauf 74 mm
Lenkkopfwinkel 20°
Räder Aluminiumgussräder
Reifen vorn 2 x 120/70 R 15
Reifen hinten 190/55 R 17
Bremse vorn 298-mm-Doppelscheibenbremse
Bremse hinten 282-mm-Einscheibenbremse
Maße & Gewicht
Länge 2.150 mm
Breite 875 mm
Höhe 1.395 mm - 1.430 mm
Gewicht 270 kg
Sitzhöhe 825 mm
Tankinhalt 18 Liter
Weitere Baujahre 2021-2022
Fahrerassistenzsysteme
ABS
Traktionskontrolle
Tempomat
Fahrzeugpreis ab 17.999,-- Euro
Text: Alexander Klose, Fotos: Yamaha


#Bluetooth#Navigation#Neuheiten#Yamaha

Neues auf motorradundreisen.de