Elektroantrieb – Zahlen, Daten, Fakten und ein neuer Ansatz

Düster schaut es für viele Marken aus, die sich auf Elektroantriebe spezialisiert haben, wenn es nach den Zulassungszahlen geht.
18.06.2024
| Lesezeit ca. 4 Min.

Während es bei den Neuzulassungen von Motorrädern trotz kleinerer Schwächephase weiterhin gut läuft und auch nach der Auswertung der Zulassungszahlen des Monats Mai ein Plus im Vergleich zum Vorjahr verbucht werden kann, geht es im Elektrobereich unaufhaltsam bergab. Traditionelle Motorradhersteller haben zumeist Konzepte in der Tasche – siehe Ducati und Triumph -, aber keine Modelle im Angebot. Eine der wenigen Ausnahmen bildet dabei Kawasaki, die mit ihren Hybrid- und Elektromodellen erste kleine Erfolge feiern können.

Zulassungen im Jahresvergleich Elektro

Schon auf den ersten Blick ist klar zu erkennen, dass die Elektrobranche bisher mit einem desaströsen Absatz zu kämpfen hat. Weit über 50 % Rückgang müssen die Hersteller verkraften. Bei Zahlen dieser Größenordnung sucht man gerne nach einem Ereignis, Auslöser oder vielleicht einer Erklärung. Anhand der beigefügten Zahlen der einzelnen Monate lässt sich aber klar erkennen, dass es sich hier nicht um eine kurzfristige Schwächephase handelt, sondern um einen langfristigen Trend. Jeder einzelne Monat liegt deutlich unter dem Vorjahr. Und auch wenn wir Hybrid-Fahrzeuge in diesen Vergleich einbeziehen, ändert sich lediglich die Anzahl neu zugelassener Fahrzeuge im Mai von 538 auf 665. Es bliebe weiterhin bei einem Minus von 50,6 % für das Jahr 2024.

Gesamt Veränderung
zum Vorjahr
Januar Februar März April Mai
2024 2.025
- 53,5 %
210 316 473 488 538
2023 4.356
- 7,2 %
469 860 1247 767 1013

Zulassungszahlen Elektro nach Fahrzeugklasse

Bei der Suche nach dem Marktsegment, das ursächlich für den Einbruch des Elektromarktes ist, werden wir schnell fündig. Denn wenngleich alle Sparten deutlich im Minus sind, fallen die Neuzulassungen von elektrisch betriebenen Leichtkraftrollern derzeit ins Bodenlose. Über 2.000 weniger neu zugelassene Fahrzeuge – das sind mehr, als alle anderen Sparten zusammen – bedeuten ein Minus von -61,5 %. Viel besser schaut es in den anderen Märkten ebenfalls nicht aus. Einzige Ausnahme sind hier die Krafträder. Berücksichtigen wir Kawasakis Hybrid-Fahrzeuge (127 Stück – alle im Mai) kämen wir hier sogar auf ein Plus von +50,7 %. Dabei entfallen auf die Kawasaki Ninja 7 Hybrid 14 Neuzulassungen, während die Naked Z7 Hybrid bereits 113-mal auf deutschen Straßen unterwegs ist. Da in diesen Zahlen Vorführer und Testfahrzeuge enthalten sind, werden wir erst in den kommenden Monaten erfahren, wie nachhaltig diese Zahlen sind. In Kürze dürften Hybrid-Fahrzeuge aber auch bei den Kraftrollern zu Buche schlagen, der Piaggio MP3 300 HYBRID fand im Monat Mai lediglich mit einem Fahrzeug Berücksichtigung.
Fahrzeugklasse 2024 2023 Veränderung
Kraftrad
185 207 - 10,6 %
Kraftrad inklusive Hybrid 312 207 +50, 7 %
Kraftroller
206 278 - 25,9 %
Leichtkraftroller
1.337 3.473 - 61,5 %
Leichtkraftrad/125er
297 398 - 25,4 %
infotainment

Top-Hersteller Leicht- und Krafträder (Elektro/Hybrid)

Kawasaki setzt sich sogleich auch an die Spitze der Hersteller, insofern wir Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge zusammenfassen. Betrachten wir Elektromotorräder und Leichtkrafträder isoliert, so würde Kawasaki mit 29 neu zugelassenen Ninja e-1 (17) und Z e-1 (12) weiterhin in dieser Liste auftauchen und auf Platz fünf rangieren. Den Platz an der Sonne belegen dann die Elektroexperten von Zero Motorcycles, die allerdings auch 17 % an neu zugelassenen Fahrzeugen einbüßen.

# Hersteller
Neuzulassungen 2024
(Januar bis Mai)
Marktanteil Neuzulassungen 2023
(Januar bis Mai)
Änderung zum Vorjahr
1 Kawasaki 156 (29) 25,62 % 4 + 3800,0 %
2 Zero Motorcycles 121 19,87 % 146 - 17,1 %
3 Vmoto 52 8,54 % 74 - 29,7 %
4 LiveWire 31 5,09 % 0 ---
5 Energica 18 2,96 % 20 - 10,0 %
6 Electric Motion 17 2,79 % 10 +70,0 %
7 Tinbot 12 1,97 % 15 -20,0 %
8 KTM 11 1,81 % 33 -66,7 %
9 Horwin 4 0,66 % 12 -66,7 %

Top-Modelle Motorräder und 125er (Elektro/Hybrid)

Ein Blick auf die beliebtesten Motorräder und 125er zeigt, dass derzeit bislang eigentlich nur zwei Fahrzeuge in relevanter Stückzahl neu zugelassen wurden. Zum einen die Kawasaki Z7 Hybrid als bestes Hybrid-Fahrzeug, zum anderen die DS von Zero Motorcycles, mit purer Elektropower.
# Hersteller
Modell
Neuzulassungen 2024
(Januar bis Mai)
Marktanteil
1 Kawasaki Z7 HYBRID 113 18,56 %
2 Zero Motorcycles DS 70 11,49 %
3 Vmoto TC MAX 48 7,88 %
4 LiveWire S2 DEL MAR 26 4,27 %
5 Energica EGO 45 18 2,96 %
6 Electric Motion EPURE/ESCAPE 17 2,79 %
7 Kawasaki NINJA E-1 17 2,79 %

Top 5 Hersteller Elektroroller

Bei den Elektrorollern hat BMW die Nase vorn. Dies hängt auch damit zusammen, dass der CE 02 vom IVM unter Roller geführt wird. Es gäbe sicherlich auch schlagende Argumente, dieses Fahrzeug unter Leichtkrafträdern zu führen, aber nun ist es so, wie es ist.
# Hersteller
Neuzulassungen 2024
(Januar bis Mai)

Marktanteil

Neuzulassungen 2023
(Januar bis Mai)
Änderung zum Vorjahr
1 BMW 340 22,02 % 278 + 22,3 %
2 Horwin 91 5,89 % 281 - 67,6 %
3 Scutum 86 5,57 % 113 - 23,9 %
4 SEAT 84 5,44 % 127 - 33,9 %
5 NIU 58 3,76 % 76 - 23,7 %
6 Piaggio 31 2,01 % 55 -43,6 %
7 Vmoto 31 2,01 %
26 +19,2 %
8 Vespa 29 1,88 %
69 -58,0 %
9 Segway 29 1,75 %
0 ------
10 CFMoto 27 0,84 %
1 +1200,00 %

Top-Modelle Leichtkraftroller (Elektro)

Gemäß dieser Einsortierung belegt BMW Motorrad auch die ersten beiden Plätze unter den elektrisch betriebenen Rollern. Weitere elektrisch betriebene Zweiräder der Berliner sind nicht zu erwarten. Der von langer Hand angekündigte DC Roadster wird zunächst nicht präsentiert.
# Hersteller
Modell
Neuzulassungen 2024
(Januar bis Mai)
Marktanteil
1 BMW CE 04 205 13,28 %
2 BMW CE 02 135 8,74 %
3 Scutum SILENCE SO2 86 5,57 %
4 SEAT MO 66 4,27 %
5 Horwin SK3 53 3,43 %
6 Horwin EK3 38 2,46 %
7 NIU MQI GT 38 2,46 %
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!
Kommentare (10)
Punchy
15.07.2024 20:51


Es liegt am wenig attraktiven Angebot. Z.B. in der Klasse bis 11 kw gibt es für große und schwere Menschen wie mich nur Maschinen mit zu geringer Sitzhöhe oder zu geringer Zuladung; oder sie sind einfach im Vergleich zu Benzinern viel zu teuer. Roller gefallen mir vom Design her nicht; Enduros bieten zu wenig Stauraum, obwohl sie hoch sind. Manche Modelle haben ausschließlich einen Typ 2 Stecker, für den man extra eine Wallbox kaufen muss. Wo bleibt die große E-Maschine (Naked Bike oder Tourer) mit 200 kg Zuladung, Schucostecker und mind. 85 cm Sitzhöhe unter 12.000 EUR?
SanneGS
05.07.2024 13:05


Die Lage auf dem Elektromarkt ist besorgniserregend. Besonders die Zahlen der Leichtkraftroller scheinen ein Alarmsignal. Hoffentlich finden die Hersteller bald eine Lösung, um mehr Käufer anzuziehen.
Thomas
30.06.2024 21:00


Das E-Roller so floppen liegt auch am Angebot. Unter den kleinen Rollern würde ich auch nichts finden.
In anderen Ländern ist der Absatz höher, die stehen auch eher auf die kleinen Dinger.
Am Fahrgefühl kann es nicht liegen, ich fahre mit Freude einen CE04. Da bleibt so mancher AMG an der Ampel hinter mir.
In der Reichweite reicht es für mich. 110 km reichen mir um zwei Tage lang zur Arbeit zu kommen.
TwistnRide
26.06.2024 20:21


Kawas Erfolge mit Hybrid zeigen, dass der Markt bereit ist, nur das Angebot muss stimmen!
CruiserTom
24.06.2024 18:46


Diese Zahlen machen klar, dass Elektro noch nen weiten Weg vor sich hat. Glaubt ihr, das liegt am Fahrgefühl oder eher an der Reichweite?
Kurvenjäger65
23.06.2024 08:59


Elektrifizierung im Kradmarkt hat noch einen langen Weg vor sich, aber jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
OldieButGoldie
22.06.2024 13:40


Ich sag's euch, Elektro ist einfach noch nicht da, wo es sein sollte. Kawasaki zeigt zwar, dass es vorwärts geht, aber insgesamt? Wir brauchen mehr als ein paar Hybrid-Neuzulassungen, um den Markt umzukrempeln. Elektroantrieb in Ehren, aber mein Oldtimer bleibt in der Garage.
AsphaltSurfer89
21.06.2024 17:33


Erschreckend, dass die E-Bikes so hinterherhinken. Hoffentlich fängt sich der Markt bald!
StreetGlide59
20.06.2024 09:53


echt schade das e-roller so krass einbrechen, hab gedacht die zukunft sieht anders aus
TobiWan
19.06.2024 21:57


Hybrid ist offensichtlich der neue heiße Scheiß. Wer hätte das gedacht?