NIU: urbane Mobilitätslösungen

Mit elektrisch angetriebenen Zweirädern wirbt NIU um Kunden. Die neuen Modelle NIU RQi, MQi GT Evo, NQi GTS und YQi wurden kürzlich vorgestellt.
NIU RQi
NIU RQi


NIU RQi: Elektromotorrad für die Stadt

2022 wird mit der RQi das erste Elektromotorrad der Marke NIU auf den Markt kommen, das erstmals auf der CES 2020 in Las Vegas vorgestellt wurde. Entwickelt für den urbanen Raum ist vor allem der anvisierte Verkaufspreis von 6.999,-- Euro attraktiv. Das Hinterrad treibt ein mittig im Rahmen platzierter 5 kW-Elektromotor per Kette an. Gespeist aus dem herausnehmbaren 36-Ah-Akku mit 72 Volt soll die RQi eine Spitzengeschwindigkeit von über 110 km/h erreichen. „Wir bieten dem Fahrer eine wahnsinnige Menge an Drehmoment, ohne das dies auf Kosten der Reichweite geht“, schwärmt Token Hu, Mitgründer und Chief Product Officer. Die Ladezeiten profitieren von den Vorteilen des NIU-Schnellladegeräts, das an handelsüblichen Steckdosen in weniger als vier Stunden eine volle Ladung ermöglicht. Ein TFT-Farbdisplay sowie Front- und Heckkameras, die für zusätzliche Sicherheit sorgen sollen, sind in dieser Preisklasse bemerkenswert.
NIU MQi GT Evo
NIU MQi GT Evo

Der MQi GT Evo

Der MQi GT Evo ist das neueste Modell der M-Serie und soll mit über 100 km/h Höchstgeschwindigkeit ein Fahrerlebnis bieten, das dem eines vergleichbaren Benzinrollers sogar überlegen ist. Ein 5kW-Motor wird von zwei herausnehmbaren 72-Volt-Akkus mit einer Kapazität von 26 Ah angetrieben.
„Als wir uns hingesetzt haben, um den EVO zu bauen, hatten wir ein Ziel vor Augen – dieser Elektroroller muss vom ersten Moment an Spaß machen“, erklärt Token Hu. Der E-Scooter beschleunigt aus dem Stand in 3,3 Sekunden auf 50km/h. Ein Messwert mit dem er benzinbetriebene Konkurrenten spielend abhängen dürfte. Neben beachtlichen Fahrleistungen gibt NIU über 100 Kilometer Reichweite für den MQi GT Evo an. Per serienmäßiger Schnellladefunktion soll er in weniger als vier Stunden vollständig geladen sein. Zusätzlich ist er mit schlüsselloser Zündung, elektrischem Lenkschloss und App-fähigen Funktionen ausgestattet. Der Zugriff auf den Roller kann ohne Schlüssel für Freunden und Bekannte freigeschaltet werden. Ein TFT-Farb-Display dient als Cockpit. Der MQi GT EVO wird in Mattschwarz, Mattgrau, Mattorange und Mattweiß erhältlich sein und 4.999,-- Euro kosten – einschließlich drei Jahren Konnektivität und den App-Diensten.
NIU NQi GTS
NIU NQi GTS


Leistungsupgrade für den NQi GTS

Den NIU NQi GTS wertet 2022 ein neu entwickelter NIU V-Motor auf, der den Roller auf über 80 km/h beschleunigen soll und trotz Mehrleistung die Reichweite von 70 km beibehält. NIU-Fans dürfte zudem das TFT-Farbdisplay im Cockpit auffallen, dass sich der NQi GTS sich mit MQi GT EVO und RQi teilt. Zu einem Preis von 3.999,-- Euro wird der NQi GTS erhältlich sein.
NIU YQi
NIU YQi

Das Hybridmotorrad von NIU: Der YQi

Mit dem Hybridmotorrad YQi reicht NIU all jenen die Hand, die sich bisher nicht mit dem Gedanken an ein reinelektrisches Motorrad anfreunden können. „Wir glauben, dass wir die eingefleischten Fans von Benzinmotorrädern davon überzeugen können, dass die Zukunft in der Elektromobilität liegt. Das YQi ist ein Motorrad, von dem wir glauben, dass es ihnen helfen kann, die Kluft zu überwinden“, gibt sich Token Hu optimistisch. Das Hybridkonzept des YQi kombiniert die Leistung eines flüssigkeitsgekühlten 150-ccm-Motors mit einem 2,4-kW-Elektromotor, um Beschleunigung und Topspeed eines 250er-Verbrenners zu erreichen.

Verfügbarkeiten in Europa

Ab dem 1. März 2022 werden die Roller MQi GT Evo und NQi GTS im Handel erhältlich sein. Das Motorrad RQi lässt noch bis 1. Juli 2022 auf sich warten. Die Markteinführung des Hybridmotorrads YQi ist für das erste Halbjahr 2023 geplant. Alle NIU-Roller und -Motorräder werden mit einer Prepaid-SIM-Karte von Vodafone geliefert, die rund um die Uhr eine Verbindung zur NIU-App ermöglicht. Die App bietet Nutzern Echtzeit-Informationen wie GPS, Diebstahlsicherung, Fernüberwachung, Diagnose, Help-Center-Funktionen und Over-the-Air-Updates für die Fahrzeuge.
Vergleich NIU MQi GT EVO 2022, NIU NQi GTS 2022, NIU RQi 2022 und NIU YQi 2022
NIU MQi GT EVO
2022
NIU NQi GTS
2022
NIU RQi
2022
NIU YQi
2022
Motor
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h 80 km/h 100 km/h 110 km/h
Fahrwerk & Bremsen
Reifen vorn 90/90 - 14 90/90 - 14 110/70 R 17 90/90 - 14
Reifen hinten 110/80 - 14 110/80 - 14 140/70 R 17 120/70 - 14
Maße & Gewicht
Länge 1949 mm 1890 mm 2080 mm 1995 mm
Breite 700 mm 740 mm 835 mm 775 mm
Höhe 1171 mm 1223 mm 1084 mm 1210 mm
Gewicht 128 kg 114 kg 186 kg 140 kg
Maximale Zuladung 147 kg 155 kg 150 kg 160 kg
Sitzhöhe 816 mm 815 mm 825 mm 775 mm
Fahrerassistenzsysteme
ABS
Fahrzeugpreis ab 4999 € 3999 € 6999 € k. A.
Text: Thomas Kryschan , Fotos: NIU


#EICMA#Elektro#Neuheiten#Roller

Umfrage
Gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?
Gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: