Vespa Elettrica Red: Sondermodell für den guten Zweck

Die Piaggio Group verlängert ihre Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation Red und präsentiert die Vespa Elettrica Red.


(Vespa Elettrica)Red

Am Welt-AIDS-Tag erneuern Vespa und Red ihre seit 2016 bestehende Partnerschaft. Bereits zehn Jahre zuvor wurde die gemeinnützige Organisation gegründet und hat eigenen Angaben zufolge seit 2006 rund 700 Millionen Dollar zur Bekämpfung von Pandemien wie AIDS und COVID gesammelt. Damit ist Red weltweit einer der führenden Geldgeber für globale Gesundheitsinitiativen.


100 Dollar jeder Vespa Elettrica Red werden gespendet

Piaggio unterstützt dieses Engagement, indem 100 Dollar jeder verkauften Vespa Elettrica Red an den Global Fund gespendet werden. Nach der Red 2017 auf Basis der Vespa 946 und der Red 2020 auf Basis der Vespa Primavera ist die Vespa Elettrica Red bereits das dritte Sondermodell, das aus der Partnerschaft hervorgegangen ist. Mit ihrem elektrischen Antrieb soll sie den Respekt für die Umwelt und die Gesundheit des Planeten verkörpern.

(Vespa Elettrica)Red

100 Kilometer Reichweite – nach vier Stunden vollständig geladen

2022 wird die Red-Edition der Vespa Elettrica mit ihrem geräuschlosen Antrieb auf den Markt kommen. Bis zu einhundert Kilometer Reichweite gibt Piaggio an. Dabei kann der Fahrer zwischen dem besonders energiesparenden Eco-Modus und dem leistungsstärkeren Power-Modus wählen. An jeder Haushaltssteckdose mit 220 Volt soll der elektrisch angetriebene Roller binnen vier Stunden vollständig aufgeladen sein. Trotz Akkus und Ladekabel bleibt genug Platz, um rollertypisch einen Integralhelm unter der Sitzbank zu verstauen.

(Vespa Elettrica)Red

TFT-Display mit Smartphone-Anbindung

Mit dem 4,3-Zoll-TFT-Display im Cockpit dürften auch in Sachen Information und Kommunikation kaum Wünsche offenbleiben. Um den eigenen Fahrstil optimieren zu können, zeigt die Vespa Daten zu Restreichweite, Energierückgewinnung und Effizienz an. Per Bluetooth verbindet sie sich zudem mit dem Smartphone, zeigt Nachrichten an, leitet Anrufe weiter und spielt Musik ab – gesteuert mittels Tastendruck oder Sprachbefehl.

In zwei Motorisierungen wird die Vespa Elettrica ab Mitte 2022 erhältlich sein. Neben der 45-km/h-Version (im Eco-Modus auf 30 km/h gedrosselt) ist eine 70-km/h-Version lieferbar (im Eco-Modus 45 km/h schnell). Die Preise der Vespa Elettrica gibt Piaggio derzeit mit 6.390,-- Euro für die 45-km/h-Version und 6.690,-- Euro für die 70-km/h-Version an. Ob das Sondermodell zum selben Preis angeboten wird, ist bisher nicht bekannt.

(Vespa Elettrica) Red im Video


Vespa Elettrica 2021-2022
Vespa Elettrica
2021-2022
Motor
Zylinder, Kühlung, Ventile Elektromotor
Leistung 5 PS (4 kW) bei 5450 U/min
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
Fahrwerk & Bremsen
Radstand 1350 mm
Maße & Gewicht
Länge 1870 mm
Breite 735 mm
Sitzhöhe 790 mm
Tankinhalt 4,2 kW/h
Sonstiges 2022 als Sondermodell Elettrica(Red) erhältlich
Fahrerassistenzsysteme
ABS
Fahrzeugpreis ab 6690 €
Text: Thomas Kryschan , Fotos: Vespa


#Elektro#Neuheiten#Piaggio#Roller#Vespa

Umfrage
Gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?
Gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Ähnliche Artikel zu Vespa Elettrica Red: Sondermodell für den guten Zweck