Biker zeigen Herz beim „Love Ride Switzerland 2022“

Am Sonntag hat die Wohltätigkeitsveranstaltung „Love Ride Switzerland“ etwa 10.000 Menschen aus der Motorrad-Szene mit etwa 7.000 Maschinen nach Dübendorf bei Zürich gelockt. 
Biker, so besagt es das Klischee, sind für gewöhnlich harte Kerle mit einer gewissen Aura, die Respekt einfordert. Doch unter mancher harten Schale schlummert ein weicher Kern - und in diesem Fall vor allem auch ein großes Herz. Am Sonntag hat die Wohltätigkeitsveranstaltung „Love Ride Switzerland“ etwa 10.000 Menschen aus der Motorrad-Szene mit etwa 7.000 Maschinen nach Dübendorf bei Zürich gelockt.

30 Jahre Love Ride Switzerland

Austragungsort ist das Flugplatzgelände in Dübendorf
Austragungsort ist das Flugplatzgelände in Dübendorf
Tatsächlich zeigt sich auf dem Flugplatzgelände Dübendorf ein doch ungewohnter Anblick, als bereits morgens um 08:00 Uhr die Pforten für das traditionelle Benefits-Event geöffnet werden. Unzählige Motorräder, Mofas und sonstige 2- sowie 4-Rädler ziehen nach und nach auf das weitläufige Gelände ein. Der ganze Tag steht im Zeichen der Unterstützung von Menschen, die durch eine Muskelkrankheit oder eine andere körperliche Behinderung im Alltag enorm eingeschränkt sind.
Doch damit nicht genug: 2022 feiert die jährliche Veranstaltung darüber hinaus bereits ihren 30. Geburtstag, denn tatsächlich kann der Love Ride Switzerland auf eine Historie seit 1993 zurückblicken. Nach zweimaligem Ausfall aufgrund der staatlichen Verbote im Zuge der Pandemie dürfen die Schweizer Motorsportfreunde nun also endlich wieder vorfahren und Europas größte Biker-Benefizveranstaltung kann sich größer denn je präsentieren.
Diese jahrelange Routine merkt man der effizienten und umsichtigen Organisation allerdings auch deutlich an. Trotz der hohen Besuchermenge und einer extragroßen Menge an verschiedensten Attraktionen hat man das Programm souverän umsetzen können. Auch die Besucher verhalten sich ganz im Geiste der guten Sache, sodass auf dem gesamten Gelände eine freundliche und inklusive Atomsphäre herrscht. Kinder bis 16 Jahre sowie natürlich Behinderte samt Begleitung kommen dabei in den Genuss von freiem Eintritt.

Motocross-Show, Flugshow & Live-Musik

Motocross beim Love Ride
Motocross beim Love Ride
Auch wenn das Wetter im Gegensatz dazu nur „halbherzig“ mitspielt, hält dies die Besucherinnen und Besucher nicht davon ab, sich auf das vielfältige Angebot an Attraktionen zu stützen. Der eigentliche Love Ride, eine 60km lange gemeinsame Fahrt durch das Zürcher Unter- und Oberland, bietet vor allem behinderten Menschen die Chance, als Beifahrer im Gespann die Freiheit der Straße zu kosten. Diese Tour, aber auch eine Preiskrönung der besten Maschine unter den Besuchern sind Programmpunkte, die man von einem Biker-Treff so erwarten würde. Doch damit für Groß und Klein etwas dabei ist, findet man auch Hüpfburgen sowie einen Kinderzirkus, diverse Ausstatter von Motorrädern samt Zubehör, eine waschechte Flugshow, natürlich Stände für einen Imbiss oder eine kühle Erfrischung, eine Motorcross-Show mit waghalsigen Stunts auf der Rampe und nicht zuletzt eine Menge Live-Musik.

Größte Benefizveranstaltung der Schweizer Biker-Szene

Während namhafte Künstler wie Marc Storace (The Voice of Krokus) und Marc Lynn (The Bass of Gotthard) sich unter dem Namen „Passion Fire“ extra für den Love Ride formiert haben, ergänzen weitere Acts wie z.B. Tommy Romero die rockige Hauptausrichtung der Musik vor Ort. „Passion Fire“ hat außerdem die Event-Hymne „Love moves“ beigesteuert, die den Geist der Veranstaltung einfangen soll. Philipp Fankhauser ergänzt diese Reihen als gutes Gegengewicht mit etwas gemächlicherem Sound und schafft damit ein willkommenes Gegengewicht zum Rock´n Roll.
Bei noch laufendes Spendenauszählung ist bereits bekanntgegeben worden, dass man die 300.000 Franken-Marke erreichen konnte. Zeitweise war das Merchandise-Sortiment des Love Rides sogar komplett ausverkauft.
In Dübendorf zeigen die Biker also ein weiteres Mal eindrucksvoll, wie viel sie mit vereinter Kraft bewegen können. Da es bis zum nächsten Love Ride noch ein knappes Jahr dauert, muss man für die gute Tat nicht bis Mai 2023 warten, sondern kann der Organisation ganzjährlich Spenden zukommen lassen. Alle relevanten Informationen sind auf der Website unter www.loveride.ch zu finden.
Text: Vincent Arzenton, Fotos: Vincent Arzenton, Love Ride Switzerland


#Guter Zweck#Schweiz#Treffen

Neues auf motorradundreisen.de