MotoGP/Moto3 in Silverstone – die Letzten werden die Ersten sein

Ein ereignisreiches MotoGP-Rennwochenende mit Fotofinish in Silverstone liegt hinter uns. Spannend war auch die Moto3-Serie mit einer spektakulären Aufholjagd.
08.08.2023
| Lesezeit ca. 2 Min.

Irres Rennen in der Moto3

Die Verwirklichung eines Rennmärchens gelang am vergangenen MotoGP-Rennwochende in Silverstone dem Kolumbianer David Alonso. Nach einem verkorksten Qualifying startete der Rookie vom letzten Platz des Starterfeldes und übernahm bereits zehn Runden vor Schluss die Führung. In einem hektischen Rennen hatte die Führung jedoch keinen Bestand und wechselte in den nächsten Runden immer wieder zwischen GasGas-Pilot Alonso, dem WM-Führenden Holgado (KTM) und Sasaki (Husqvarna). Die Führung endgültig übernehmen und halten konnte der Kolumbianer dann erst vier Runden vor der karierten Flagge.
Mit seinem spektakulären Ritt vom letzten auf den ersten Platz und dem ersten Sieg eines Kolumbianers in der Moto3-Geschichte sicherte er sich einen Platz in den Geschichtsbüchern.

MotoGP-Rennen wird erst in letzter Runde entschieden

Auch das Rennen der MotoGP hatte es in sich. Nach einem hektischen Rennen und einsetzendem Regen konnte sich Aprilia-Pilot Alexei Espargaro den Sieg vor Titelverteidiger Francesco „Pecco“ Bagnaia auf der Ducati erst in der letzten Runde sichern.
Dabei hatte auch Espargaro einiges an Überholmanövern zu absolvieren, nachdem er lediglich von P12 ins Rennen starten konnte.

Auch wenn ich von Platz zwölf gestartet bin, fühlte ich mich von Runde eins an super gut auf dem Motorrad. Es war einer dieser Tage, an denen man sich unschlagbar fühlt.

Alexei Espargaro, Gewinner Silverstone Grand Prix 2023

Fotofinish und Regenwetter

Hinter Espargaro und Bagnaia konnte sich Brad Binder (KTM) in einem Fotofinish gegen Miguel Oliveira noch einen Platz auf dem Podium sichern. Sein Vorsprung betrug am Ende 0,070 Sekunden.
Gestartet war der Grand Prix noch bei trockenen Verhältnissen, die dunklen Regenwolken waren jedoch schon in Sichtweite. Sieben Runden vor Schluss begann es dann, leicht zu regnen, und vereinzelt kamen die Fahrer an die Box, um das Motorrad zu wechseln. Die Spitzengruppe blieb indes auf der Strecke und beendete das Rennen auf Trockenreifen.

Das nächste Rennen ist der Große Preis von Österreich und findet am 20. August auf dem Red Bull Ring in Spielberg statt.
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!