M&R-PlusDie „Motor Bike Expo“ in Verona – alles, aber nicht gewöhnlich

Am letzten Januar-Wochenende 2023 fand in Verona, Italien, die 15. Ausgabe der „Motor Bike Expo“ statt. Zu Beginn des Jahrtausends fand diese, ursprünglich als Custombike-Show gedachte Motorradmesse noch in Padua statt.
02.02.2023
| Lesezeit ca. 3 Min.
Klaus Nennewitz
Klaus Nennewitz, MBE
Mit dem Umzug nach Verona bekamen andere Sektoren wie Reise, Sport, Serienmaschinen und Klassik mehr Raum. Viele Besucher erinnern sich wehmütig an die Ausgabe im Januar 2020, kurz danach brach die Covid-Pandemie los, dennoch schafften es die Organisatoren rund um Francesco Agnoletto und Paola Somma, in den Krisenjahren eine abgespeckte Version der Show zu präsentieren. Show? Genau, denn es ist nicht nur eine reine Ausstellung von Maschinen der unterschiedlichsten Bauarten, sondern die
M&R-Plus
Besucher können auch selbst Motorräder testen, Stuntshows bestaunen und viele weitere Aktionen in den Außenbereichen des Messegeländes besuchen.

Zahlen und Fakten Motor Bike Expo 2023

Die Nummern 2023: 100.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche verteilt auf 7 Hallen und 5 Außenbereiche mit 600 Ausstellern aus insgesamt 35 Ländern. Dazu 50 Sportshows und insgesamt mehr als 100 offizielle Veranstaltungen wie Talkshows, Vorträge oder spektakuläre Reise- und Rennreportagen. Bei der letzten Ausgabe vor der Covid-Pandemie kamen im Januar 2020 rund 160.000 Besucher. In diesem Jahr werden es nach Einschätzung von Fachleuten weit mehr als 200.000 an den 3 Tagen von Freitag bis Sonntag gewesen sein. Offizielle Zahlen sind noch nicht verfügbar, aber es ist festzustellen, dass sich die MBE als fester Motorradtermin Ende Januar im Kalender vieler Zweiradfans aus Italien und den angrenzenden Ländern etabliert hat.

Referenz für Custombike-Builder

Die MBE ist inzwischen die europäische Referenz unter den Custombike-Buildern geworden und eine hochkarätige Jury bestehend unter anderem aus dem deutschen Custom-Builder und Designer Fred Krugger, aus Jeff Holt aus den USA von V-Twin Visionary und dem kalifornischen Customizer Yaniv Evan, alias Powerplant hat 2023 zum ersten Mal den mit 10.000 Euro dotierten Preis MBE Award vergeben. Er ging an Hazard Motorcycles, die den Titel „King of Custom“ mit ihrer „Ghisarama“, einem äußerst stilvollen und raffinierten Dragster, gewannen. Matteo Fustininoni hatte ihn in mehr als drei Jahren gebaut und sich dabei von den kultigen Riva Aquarama-Motorbooten inspirieren lassen.

Rallye-Feeling im Außenbereich


Im Außenbereich fand zum ersten Mal die Swank Rally MBE statt, welche von Dakarlegende Renato Zocchi zusammen mit Deus Milano organisiert worden war. Rund 40 eingeladene Teilnehmer, darunter Journalisten, Amateure oder auch Enduro Weltmeister wie Alessandro Salvini und Dakerhelden Joan Pedrero (auf einer Harley-Davidson Pan America!) kämpften auf einer kleinen Sonderprüfung im Außenbereich um die Bestzeiten. Danach ging es über eine Verbindungsetappe von rund 80 km durch Valpolicella zum österreichischen Fort von Pastrengo über Verona, wo eine weitere Sonderprüfung auf die Rallyepiloten wartete, die teilweise stilecht mit klassischer Rennbekleidung auf Geländesportklassikern angetreten waren. Der Sieg ging an den ehemaligen Mountainbike-Profi Marc-Aurelio Fontana, der bereits im Oktober die Swank Rally Sardinen gewinnen konnte. Die „Motor Bike Expo“ in Verona ist besonders unter den Playern der Motorrad- und Zubehörindustrie ein wichtiges Stelldichein geworden, um zu netzwerken und die letzten Termine für das anstehende Jahr mit Herstellern, Reiseveranstaltern und Kollegen festzumachen. Für alle anderen bedeutet MBE eine attraktive Motorradmesse „Zum Anfassen“ mit Action und Benzingeruch. Neugierig? Kein Problem, wir haben zahlreiche Impressionen von der Motor Bike Expo in Verona für euch zusammengestellt.