Motorradneuzulassungen Oktober 2021

Im Oktober 2021 liegen die Zahlen der Neuzulassungen rund 17 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum.
17.11.2021
| Lesezeit ca. 2 Min.
Alexander Klose
Beim Blick in die Statistiken der Neuzulassungen scheint die Messe gelesen, was die Marktanteile der Hersteller betrifft. Änderungen im Vergleich zum Vormonat bewegen sich nur noch im Bereich der Nachkommastellen. 23,35 Prozent aller neu zugelassenen Krafträder stammen von BMW, 12,61 Prozent von Honda und 11,42 Prozent von KTM. Dahinter folgen Kawasaki mit 10,81 Prozent, Yamaha mit 7,39 Prozent und Harley-Davidson mit 6,80 Prozent.

Marktanteile aller Kraftradhersteller

Gewinne und Verluste im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Aussagekräftiger sind die Veränderungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Während BMW um 4 Prozent zulegen konnte, ist Aprilia mit einem Plus von 101 Prozent der größte Gewinner – Stand Oktober 2021. Auch Benelli (+ 23 %), Ducati (+ 18 %), Moto Guzzi (+ 9 %), Royal Enfield (+ 6 %) und Triumph (+ 5 %) können sich über eine Verbesserung der Zahlen freuen. Absatzeinbußen müssen Suzuki (- 44 %), Yamaha (- 30 %), Harley-Davidson (- 25 %), Kawasaki (- 15 %), Husqvarna (- 14 %) und KTM (- 13 %) hinnehmen. Gemessen daran kommen Honda (- 3 %) und Indian (- 7 %) glimpflich davon und verpassen nur knapp die guten Zahlen des Jahres 2020.

# Hersteller Modell Stückzahl
1 BMW R 1250 GS 9045
2 Kawasaki Z 900 3929
3 Kawasaki Z 650 2701
4 Honda CB 650 R Neo Sports Cafe 2296
5 Yamaha MT-07 2181
6 Honda CRF1100 Africa Twin 2124
7 Honda CMX500 Rebel 1830
8 KTM 690 SMC 1821
9 BMW F 900 R 1800
10 KTM 890 DUKE 1778
11 Yamaha Ténéré 700 1763
12 KTM 390 DUKE 1685
13 Honda NC750X 1524
14 BMW S 1000 XR 1401
15 BMW F 900 XR 1350
16 KTM 1290 Super Adventure 1328
17 Honda CBR650R 1292
18 BMW R 18 1291
19 KTM 1290 Superduke R 1291
20 Triumph Trident 660 1252

Top 50 der Krafträder

Mit wenigen Ausnahmen entspricht auch die Top 50 der Krafträder dem Vormonat. Unter den ersten zehn kann sich einzig die Honda CMX500 Rebel verbessern, klettert von Rang 9 auf 7 und lässt damit KTM 690 SMC R und BMW F 900 R hinter sich. Die KTM 390 Duke muss sich der Yamaha Ténéré 700 geschlagen geben, die sich damit auf Rang 11 vorschiebt. KTM 1290 Super Adventure und Honda CBR650R lassen die BMW R 18 hinter sich. Dennoch ist der seit einem Jahr erhältliche Big Boxer das erfolgreichste Modell seiner Kategorie. Die Konkurrenz von Harley-Davidson sortiert sich mit Street Bob, Sport Glide und Breakout auf den Plätzen 36, 38 und 43 der Zulassungsstatistik ein.
infotainment

# Hersteller Modell Stückzahl
1 Yamaha MT-125 2995
2 KTM 125 Duke 2800
3 Honda CB125R 2759
4 KSR Moto Brixton BX 125 2672
5 Aprilia SX-125 1583
6 Kawasaki Z125 1556
7 Yamaha R 125 1328
8 Hyosung Aquila GV 125 S 1242
9 Betamotor RR Enduro 856
10 Honda CB125F 797

Leichtkrafträder mit 125 Kubik

Bewegung stellen wir in der Tabelle der 125er fest. Mit der KTM 125 Duke auf Rang 2 muss sich die Honda CB125R im Oktober mit dem dritten Platz begnügen und hält sich nur noch knapp vor der weithin viertplatzierten Brixton BX 125. Aprilia schafft es mit der SX-125, die Kawasaki Z125 von Rang 5 zu verdrängen. Am Ende der Top 10 rutscht Hondas CB125F hinter die Beta RR Enduro 125 LC auf Rang 10 ab.
Neuzulassungen aller Fahrzeuggruppen

Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!