Motorradzulassungen April 2021: Zahlen übertreffen das Vorjahr

Im April 2021 liegen die Zahlen der Neuzulassungen rund 32,5 Prozent über dem Vorjahr. BMW dominiert den Markt.
12.05.2021
| Lesezeit ca. 3 Min.
Der Boom bei den Neuzulassungen, der sich bereits im März abzeichnete, hält im April 2021 an und liegt insgesamt um 32,5 Prozent über dem Vorjahr. Aufgesplittet in die Fahrzeugklassen meldet der IVM ein Plus von 19,4 Prozent bei den Krafträdern, ein Plus von 63,7 Prozent bei den Leichtkraftrollern und sogar eine Verdopplung der Zulassungszahlen bei den Leichtkrafträdern.
Neuzulassungen Fahrzeuggruppen

Top 50 der Krafträder

Hinter dem Podium des Vormonats, das unverändert von BMW R 1250 GS, Kawasaki Z900 und Z650 angeführt wird, klettert die Honda Africa Twin auf Rang vier und überholt damit BMW F 900 R und S 1000 XR. Als beste KTM verdrängt die 690 SMC die BMW R 18 von Rang sieben. Zulassungsstärkste Yamaha ist die Ténéré 700 auf Platz elf, während die MT-07 im April nur Platz 19 belegt. Die KTM 390 Duke, im März noch auf Rang 15 gelistet, schafft im April den Sprung in die Top 10.

Hersteller Modell Stückzahl
1 BMW R 1250 GS 4565
2 Kawasaki Z900 1569
3 Kawasaki Z650 1147
4 Honda CRF1100 Africa Twin 952
5 BMW F 900 R 911
6 BMW S 1000 XR 828
7 KTM 690 SMC 821
8 BMW R 18 806
9 BMW F 900 XR 777
10 KTM 390 DUKE 690
11 Yamaha Ténéré 700 616
12 BMW F 750 GS 602
13 Honda CBR650R 565
14 Honda CB650R Neo Sports Café 562
15 BMW S 1000 RR 561
16 KTM 890 DUKE 559
17 KTM 1290 SUPER ADVENTURE 544
18 Kawasaki Vulcan S 539
19 Yamaha MT-07 525
20 BMW R 1250 R 519
21 Honda CMX500 Rebel 514
22 BMW R 1250 RS 501
23 KTM 790 DUKE 473
24 BMW R 1250 RT 469
25 Husqvarna 701 Supermoto 435
26 KTM 1290 SUPERDUKE R 391
27 Kawasaki Z900 RS 389
28 Honda NC700X 380
29 Suzuki SV 650 372
30 Ducati Multistrada V4 362
31 Kawasaki Ninja 650 358
32 Kawasaki Ninja 1000 SX 345
33 Triumph Trident 660 344
34 Ducati Scrambler 342
35 Aprilia RS 660 332
36 BMW nineT 317
37 BMW F 850 GS 312
38 Ducati Streetfighter V4 311
39 Yamaha Tracer 700 306
40 Triumph Tiger 900 Rally & GT 300
41 Yamaha MT-09 292
42 KTM 890 ADVENTURE R 291
43 Indian Motorcycle Scout Bobber 274
44 Suzuki DL 1050 V-STROM 271
45 Honda CB500F 268
46 Moto Guzzi V85 TT 260
47 BMW R nineT Scrambler 259
48 Harley-Davidson Breakout 114 251
49 Honda CB1000R Neo Sports Café 245
50 Royal Enfield Bullet Electra 242
infotainment

Top 10 der Leichtkrafträder

Die Yamaha MT-125 ist nach wie vor die meistverkaufte 125er in Deutschland. Mit der technisch verwandten XSR125 baut Yamaha das Segment weiter aus – ein kluger Schachzug, denn auch die YZF-R 125 behauptet sich auf Rang sechs. KTM, Honda und Kawasaki auf den Plätzen drei bis fünf haben das Nachsehen und müssen sich nicht nur der Yamaha, sondern auch der zweitplatzierten Brixton BX 125 geschlagen geben.
# Hersteller Modell Stückzahl
1 Yamaha MT-125 1.028
2 Brixton BX 125 821
3 KTM 125 Duke 796
4 Honda CB125R 649
5 Kawasaki Z125 572
6 Yamaha YZF-R 125 512
7 Aprilia SX-125 358
8 Betamotor RR ENDURO 125 LC 317
9 Hyosung AQUILA GV 125 S 296
10 Honda CB 125 F 258

Top 10 der Leichtkraftroller

Traditionell dominieren die Vespas mit einer Doppelführung den Markt der Leichtkraftroller. Honda platziert mit Forza 125 und SH 125 zwei Modelle in den Top 5. Der meistzugelassene Yamaha-Scooter ist im April der NMAX 125 auf Rang vier.
# Hersteller Modell Stückzahl
1 Vespa GTS Super 125 1.361
2 Vespa Primavera 1.287
3 Honda Forza 125 633
4 Yamaha NMAX 560
5 Honda SH125 552
6 Piaggio Medley 125 483
7 Honda PCX125 336
8 Piaggio Liberty 125 328
9 Vespa Sprint 125 209
10 NIU Elektro-Scooter 198

Marktanteile der Kraftradhersteller

Ungebrochen ist die Dominanz von BMW auf dem deutschen Markt der Krafträder. Rund 30 Prozent der Marktanteile sichert sich BMW im April 2021, was einem Zuwachs von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Auf den Plätzen zwei bis vier folgen KTM (12,3 %), Kawasaki (11,7 %) und Honda (11,1 %), wobei sich KTM mit einem Plus von 13,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum über den stärksten Zuwachs freuen darf. Yamaha erholt sich nach einem katastrophalen Start in das Jahr 2021 allmählich. Betrug der Verlust im Vergleich zum Vorjahr im März noch 43,2 Prozent, sind es im April „nur noch“ 30 Prozent. Ungeachtet der schwachen Zahlen behauptet sich Yamaha mit einem Marktanteil von 6,3 Prozent noch auf Platz fünf vor Harley-Davidson (5 %).
Hersteller Marktanteil


Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!