Zulassungszahlen August 2022 – „Suzuki is back“ und „Ténéré bekommt Gesellschaft“

Zurück zu alter Stärke? Zumindest ein erster Schritt scheint getan – während der Absatz zahlreicher Hersteller nachlässt, geht es für Suzuki steil bergauf.
21.09.2022
| Lesezeit ca. 5 Min.

Top 10 der Kraftradhersteller August 2022

Keine Neuigkeiten sind gute Neuigkeiten, hieß es lange Zeit bei Suzuki. Neben den als zuverlässig und vor allem lieferbar geltenden Maschinen aus Japan kümmerte sich der Hersteller zuletzt auch wieder mehr um seine Produktpalette und kündigt regelmäßig Updates an, wie für die V-Strom-Reihe beispielsweise. Dazu gab es mit der GSX S-1000GT eine komplette Neuentwicklung für den in Deutschland nicht unwichtigen Markt der Touring-Maschinen.

Top 10 der Kraftradhersteller August 2022
Suzuki konnte im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 54,4 % verzeichnen

Summa summarum bedeutet das für Suzuki einen Zuwachs von stolzen 43,5 % an Zulassungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Marktanteil wächst gar um 54,4 % an, auf nun 4,17 %. In absoluten Zahlen bedeutet dies die Anzahl von 3.692 neu zugelassenen Suzukibikes im Jahr 2022. Dies entspricht etwas mehr als der Hälfte der bislang 7.084 neuen BMW 1250 GS, denen im Jahr 2022 ein Kennzeichen verpasst wurde. Ebenso an Marktanteil zulegen konnten Triumph, Ducati, Royal Enfield und Harley-Davidson, obwohl die Anzahl neu zugelassener Bikes dieser Marken leicht zurückgeht. Von den Top 8 kann kein Hersteller den Absatz des Vorjahres halten, mit der Ausnahme von Yamaha, die aufgrund von Lieferproblemen aber weiterhin der hohen Nachfrage hinterherrennen. Suzuki und Royal Enfield legen in beiden Kennzahlen deutlich zu.

Fahrzeugklassen im Vorjahresvergleich

Die Zulassungen von hubraumstarken Krafträdern und Kraftrollern nehmen im Vergleich zum Vorjahr etwas ab, zeigen sich jedoch weiterhin auf hohem Niveau. 125er und Leichtkraftroller sorgen unter dem Strich dennoch für einen Zuwachs von 1,3 % für den Gesamtmarkt.

Fahrzeugklassen mit Vorjahresvergleich
Die Anzahl an zugelassenen Krafträdern sank im Vorjahresvergleich um 7,1 %

Top 50 der Krafträder

Weiterhin sind nur zwei Bikes mit 1.000 ccm oder mehr Hubraum in den Top 10 zu finden. Royal Enfields Meteor 350 schafft es gar in die Top 30 – für ein Bike, bei dem es zunächst nicht sicher war, ob sie es überhaupt nach Europa schaffen wird, sicherlich nicht schlecht. Nahezu sämtliche große Tourer und Sporttourer tummeln sich in der zweiten Hälfte der Top 50. Eines der Bikes, die demnächst für Wirbel in der Topliste sorgen dürften, ist die neue Honda Transalp, die wir vielleicht schon in diesem Jahr bestaunen dürfen. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus, aber erste Erlkönigfotos lügen nicht. Spätestens dann dürfte die Yamaha Ténéré 700 ernsthafte Konkurrenz bekommen.

# Hersteller Modell Stückzahl
1 BMW R 1250 GS 7.084
2 Kawasaki Z900 3.107
3 Yamaha MT-07 2.077
4 Yamaha
Ténéré 700 1.785
5 Honda CRF1100L Africa Twin 1.621
6 Honda

CB650R

1.554
7 Kawasaki Z650 1.536
8 Suzuki
SV 650 1.347
9 Honda

CMX500 Rebel

1.264
10 KTM

890 Duke

1.182
11 KTM
690 SMC


1.144
12 KTM 390 Duke
1.134
13 Suzuki

GSX-S1000

1.105
14 Husqvarna 701 Supermoto 1.097
15 BMW

S 1000 R

1.083
16 Kawasaki

Z900RS

1.068
17 Ducati Monster 950 950
18 Kawasaki

Vulcan S

934
19 Honda

CBR650R

926
20 Aprilia
RS 660
889
21 KTM 1290 Super Duke R 862
22 Harley-Davidson

Sportster S

856
23 BMW

S 1000 XR

852
24 Royal Enfield
Classic 350
842
25 Ducati
Multistrada V4
838
26 BMW S 1000 RR
824
27 BMW R 1250 R 798
28 BMW F 900 R 792
29 Royal Enfield Meteor 350 779
30 BMW

G 310 R

778
31 Honda

CB500F

772
32 Yamaha

MT-09

770
33 Kawasaki

Z650RS

763
34 Triumph

Trident 660

749
35 Kawasaki

Ninja 650

729
36 Moto Guzzi
V85TT
702
37 BMW F 900 XR
661
38 Honda

NC750X

649
39 BMW F 750 GS
648
40 Triumph

Tiger 1200 Rally/GT

630
41 KTM 1290 Super Adventure
623
42 BMW

R 1250 RT

616
43 Harley-Davidson

Pan America

612
44 BMW

R 1250 RS

606
45 Yamaha
XSR700
601
46 Yamaha Tracer 9 598
47 BMW R 18 573
48 Honda

NT1100

546
49 Royal Enfield Himalayan 545
50 KTM

890 Adventure

524

Top 10 der Kraftroller

Die Vespa GTS 300 Super bleibt das Maß der Dinge. Bei der Tabelle wäre vermutlich sogar der FC Bayern München neidisch. Tragisch für die Konkurrenz ist, dass die neuen 2023er-GTS schon vor der Tür stehen. Einen Bericht und Fotos von der Präsentation findet ihr online am ersten Oktoberwochenende auf motorradundreisen.de und anschließend den ausführlichen Fahrbericht in Motorrad & Reisen 113 – ab 28.10.2022 im Handel.

# Hersteller Modell Stückzahl
1 Vespa GTS 300 Super 5.782
2 Piaggio
MP3 300 LT HPE 601
3 Piaggio Beverly 400 590
4 Peugeot
Metropolis 400 513
5 BMW C 400 GT 507
6 Honda SH350
493
7 Yamaha

Tricity 300

486
8 Honda SH150
482
9 Honda Forza 350
477
10 BMW CE 04 458

Top 10 der Leichtkrafträder

Knapp ein Drittel der Top-10-Zulassungen geht an Yamaha. An der Spitze der Zulassungen finden sich dennoch Brixton BX 125 und die 125er-Duke von KTM.

# Hersteller Modell Stückzahl
1 KTM 125 Duke 1.982
2 Brixton BX 125 1.835
3 Yamaha MT-125 1.568
4 Honda CB125R 1.437
5 Hyosung Aquila GV 125 S 1.280
6 Betamotor RR 125 1.250
7

Zontes

125 G1/U

1.208
8 Aprilia SX 125 1.190
9 Yamaha R125 1.052
10 Yamaha XSR125 1.048

Top 10 der Leichtkraftroller

Neben dem GTS 300 Super wird auch der 2023er GTS 125 Super vorgestellt. Auch hier bietet sich uns die Gelegenheit, euch in Kürze mit Informationen und Fahreindrücken zu versorgen.

# Hersteller Modell Stückzahl
1 Vespa GTS 125 Super 4.739
2 Vespa Primavera 125 3.373
3 Honda SH125 1.588
4 Honda Forza 125 1.569
5 Piaggio Medley 125 1.255
6 Yamaha XMax 125 795
7 Aprilia
SR GT 125
781
8 Honda

PCX 125

754
9 Silence SO2 705
10 Piaggio Liberty 125
684

Top 9 der (Leicht-)Krafträder mit alternativen Antrieben

Neue Bikes mit alternativen Antrieben, wie die Energica Experia oder die neue Zero DSR/X gibt es zuletzt vordergründig im Touringbereich, der nach und nach von den Stromern erschlossen wird. Viel bewegt sich bei den Zulassungszahlen aber weiterhin nicht. Zulassungskönig bleibt das Einsteigermodell SuperSoco TCmax.

infotainment

# Hersteller Modell Stückzahl
1 SuperSoco TCmax 257
2 KTM E-XC 88
3 Zero Motorcycles FX 79
4 Zero Motorcycles S 49
5 Zero Motorcycles
SR/F
36
6 Zero Motorcycles

DS

33
7 Energica Ego 45 33
8 Harley-Davidson
Livewire
33
9 Tinbot
ES1
33

Top 7 der (Leicht-)Kraftroller mit alternativen Antrieben

Weiterhin auf dem Vormarsch sind elektrisch betriebene Roller. Kumpan hat nach gewonnenem Markenrechtsstreit gegen Vespa etwas mehr Rechtssicherheit und ist weiterhin in den Top 7 vertreten. Eine starke Performance liefert der hochpreisige BMW CE 04 ab.

# Hersteller Modell Stückzahl
1 Silence SO2 705
2 NIU MQi GT 556
3 BMW CE 04 458
4 Piaggio
Piaggio 1
299
5 Horwin

EK3

262
6 Kumpan 54I:GNITE 183
7 NIU NQi GTS 167
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!