Zulassungszahlen März 2021: BMW dominiert die Top 10

Die Zulassungszahlen des ersten Quartals 2021 erreichen nach einem verhaltenen Start beinahe das Niveau des Vorjahres.
20.04.2021
| Lesezeit ca. 3 Min.
M&R, Hersteller

Nach einem schwachen Start des Jahres 2021 in den Monaten Januar und Februar liegen die Zulassungszahlen im März um beachtliche 21 Prozent über dem Vorjahr. Die stärksten Zuwächse sind erneut bei den Rollern und 125ern zu verzeichnen. Die Leichtkrafträder liegen um 35,7 Prozent über dem Vorjahr, die Kraftroller um 41,5 Prozent. Bei den Leichtkraftrollern beträgt der Zuwachs sogar 81,6 Prozent. Auch die Krafträder legen sich nun ins Zeug. 17.942 Neuzulassungen bedeuten gegenüber dem März 2020 (mit 16.851 Zulassungen) ein Plus von 8,2 Prozent.



In der Summe hinter dem Vorjahr

Trotz starkem März wurden im ersten Quartal 2021 insgesamt weniger Zweiräder zugelassen als im Vorjahr: 41.217 Fahrzeuge entsprechen einem Defizit von 4,4 Prozent gegenüber 43.144 Fahrzeugen, die Ende März 2020 in der Statistik standen.

Die erfolgreichsten Modelle Ende März 2021

Das meistverkaufte Kraftrad ist auch in diesem Jahr die BMW R 1250 GS, von der bis Ende März bereits 3.363 Stück zugelassen wurden. Auf den Rängen zwei und drei platziert sich Kawasaki mit den Naked Bikes Z 900 (1.085 Neuzulassungen) und Z 650 (709 Neuzulassungen). Stärkste Honda ist die Africa Twin. Mit 693 Zulassungen liegt sie auf Platz vier.

Top 50 der Zulassungsstatistik


# Hersteller Modell Stückzahl
1 BMW R 1250 GS 3363
2 Kawasaki Z900 1085
3 Kawasaki Z650 709
4 Honda CRF1100 Africa Twin 693
5 BMW F 900 R 670
6 BMW S 1000 XR 664
7 BMW R 18 617
8 BMW F 900 XR 578
9 KTM 690 SMC 511
10 BMW F 750 GS 418
11 Honda CB650R Neo Sports Café 416
12 BMW S 1000 RR 410
13 Honda CMX500 Rebel 398
14 Honda CBR650R 398
15 KTM 390 DUKE 390
16 BMW R 1250 R 387
17 Kawasaki Vulcan S 383
18 BMW R 1250 RS 368
19 Yamaha Ténéré 700 368
20 KTM 890 DUKE 351
21 KTM 1290 SUPER ADVENTURE 341
22 BMW R 1250 RT 320
23 Suzuki SV 650 284
24 KTM 790 DUKE 281
25 KTM 1290 SUPERDUKE R 279
26 Husqvarna 701 Supermoto 276
27 Yamaha MT-07 269
28 Kawasaki Z900 RS 267
29 Triumph Trident 660 264
30 BMW nineT 240
31 Ducati Multistrada V4 236
32 Aprilia RS 660 235
33 BMW F 850 GS 234
34 Kawasaki Ninja 1000 SX 233
35 Yamaha Tracer 700 231
36 Kawasaki Ninja 650 229
37 Ducati Scrambler 225
38 Suzuki DL 1050 V-STROM 214
39 Royal Enfield Bullet Electra 208
40 Triumph Tiger 900 Rally & GT 208
41 Ducati Streetfighter V4 207
42 Suzuki V-Strom 650 189
43 KTM 1290 SUPERDUKE GT 185
44 BMW R nineT Scrambler 185
45 Triumph ROCKET 3 184
46 KTM 890 ADVENTURE R 183
47 Indian Motorcycle Scout Bobber 168
48 BMW R nineT Urban G/S 150
49 BMW R nineT Pure 144
50 Royal Enfield Continental GT 650 143
infotainment

Keine Spur von den GS-Konkurrenten

Auf der Suche nach den GS-Konkurrenten wandert der Finger in der Tabelle weit nach unten. Die KTM 1290 Super Adventure S entdecken wir erst auf Platz 21 hinter der Yamaha Ténéré (Platz 19). 236 zugelassene Multistrada V4 bedeuten Platz 31 für die Ducati. Die Suzuki-Reiseenduros finden wir mit V-Strom 1050 (Platz 38) und V-Strom 650 (Platz 42) noch weiter hinten.

Fest in BMW-Hand: die Top10

Mit BMW F 900 R, S 1000 XR, R 18 und F 900 XR auf den Plätzen fünf bis acht und der F 750 GS auf Rang zehn stehen sechs BMW-Modelle in den Top 10 der Zulassungsstatistik. Die meistverkaufte KTM ist weiterhin der Einzylinder 690 SMC auf Platz neun.

Marktanteile der Hersteller in der Übersicht

Wenig verwunderlich ist es daher, dass BMW mit einem Anteil von 33 Prozent den Markt der Krafträder dominiert. 9.266 zugelassene Fahrzeuge bedeuten einen Zuwachs von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auch KTM brachte rund einhundert Motorräder mehr an den Mann. 3.340 Fahrzeuge entsprechen zwölf Prozent Marktanteil. Genauso stark zeigt sich Kawasaki. Nahezu desaströs schließen Yamaha (-43,2%) auf Platz fünf und Harley-Davidson (-49,2%) auf Platz acht das erste Quartal ab. Mit einem Marktanteil von 4,1 Prozent fällt Harley damit hinter Ducati und Triumph zurück. Suzuki (-42,6%), im Vorjahreszeitraum noch vor Ducati platziert, findet sich mit einem Marktanteil von 2,7 Prozent auf Rang zehn wieder.

Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!