Mohnblüte – Kurzausflug nach Rügen zum Sommerbeginn

Wunderschöne rote Felder, sie läuten jedes Jahr den Sommer ein und bieten ein zauberhaftes Naturschauspiel. Schon allein dafür, lohnt sich ein Motorradausflug.
Victoria Emanuel
Addi – creare imagos, Werner Kirchhoff
Auch wenn die Mohnblumen von Mai bis Juli blühen, ist Eile geboten. Denn jede einzelne von ihnen blüht gerade einmal zwei bis drei Tage. So kann es sein, dass man gestern noch ein dichtes Feld gesehen hat und ein paar Tage später schon wieder andere Pflanzen das Bild dominieren. Neben wenigen großen Feldern, auf denen man die Blumen zahlreich findet, sind sie vor allem an den Rändern von Getreidefeldern zu entdecken. Früher wurde aus den Blütenblättern rote Tinte hergestellt und auch heute wird in Nordafrika daraus teilweise noch Schminke gemacht.
Entlang der Mohn- und Kornblüten
Entlang der Mohn- und Kornblüten

Um diese wunderschöne Wildblume zu ehren, wurde sie im Jahr 2017 zu Deutschlands Blume des Jahres gekürt. Bei einer gemütlichen Tour über Deutschlands größte Insel lässt sich dieser Anblick, neben dem immer wiederkehrenden Blick auf die Ostsee, besonders gut genießen. Die schönen, leicht geschwungenen Straßen, die verträumten und beliebten Alleen bringen ohnehin Fahrspaß pur. Dazu noch der Blick auf die leuchtend, roten Blumen – einfach herrlich. Diesen wunderschönen Anblick nimmt auch Werner, der Initiator der Basecamp Ostsee Tourer, jedes Jahr zum Anlass für zahlreiche Ausfahrten ins Stralsunder Umland und besonders auf die Insel Rügen, die von seinem Hotel zur Post in der Stralsunder Altstadt nur einen Katzensprung entfernt ist.
Starte dein Abenteuer: Infos zu Anreise, Reisezeiten, Verpflegung und mehr

Mohnblüte auf Rügen

Ein kurzer, gemütlicher Abstecher soll diese Tour werden, um dabei die weiten Felder, Wälder, Seen und kleine urige Dörfer im Süden der Insel zu erkunden
Ein kurzer, gemütlicher Abstecher soll diese Tour werden, um dabei die weiten Felder, Wälder, Seen und kleine urige Dörfer im Süden der Insel zu erkunden

Auch in diesem Jahr, die Mohnblüte hat schon begonnen, will er wieder eine solche Tour unternehmen – ganz spontan, denn das Wetter ist bestens für eine kurze Ausfahrt geeignet. Addi, der Fotograf, der ihn schon auf vielen Touren begleitet hat, kann so kurzfristig leider nicht mitfahren. Schade, hat er doch vor allem im letzten Jahr bei einer Insel-Ausfahrt nach Bergen für die perfekten Mohnblütenfotos gesorgt. Stattdessen nimmt Werner zwei Gäste mit auf Tour.
Einen davon, Jürgen, kennt er bereits. Nur ein paar Wochen zuvor hat er ihn im Ristorante „Del Mare“ in Baabe kennengelernt. Als Werner erzählt, dass er zur Mohnblüte auf die Insel fahren möchte, schließen er und sein Freund Erwin sich kurzerhand an.
Da es ein kurzer, gemütlicher Abstecher werden soll, wird eine Route durch den Süden der Insel gewählt, da diese Gegend zum größten Teil von der Landwirtschaft geprägt ist und dort weite Felder, Wälder, Seen und kleine urige Dörfer das Bild bestimmen. Und noch einen Vorteil bietet diese Strecke: im stillen Hinterland, am Strelasund sowie auf und entlang der Halbinsel Zudar, sind nur wenige Touristen unterwegs. Das gibt Motorradfahrern die Möglichkeit, sich größtenteils ohne Stau fort­zubewegen und ungestört kleinere Straßen und Feldwege zu nutzen. Für die beiden Harleys sind die Platten- und Feldwege auf Rügen eher unbekanntes Terrain, aber ihre Fahrer werden diese Teile der Strecke später bravourös meistern. Auf die Insel geht es über die Rügen­brücke und die Deutsche Alleenstraße.
Rügens Süden hat viele schöne Seiten
Rügens Süden hat viele schöne Seiten

Anschließend führt die Strecke parallel des Strelasunds. Die ersten Mohnfelder lassen in dieser natürlichen Umgebung nicht lange auf sich warten. Jürgen und Erwin sind sichtlich erfreut darüber, dass die Mohnblumen sie schon so früh auf ihrem Weg begleiten und posieren bereitwillig für ein paar Fotos. Die Fahrer haben Glück, entlang ihrer gesamten Strecke werden sie von der erhofften und mitunter von Kornblüten gespickten Blütenpracht begleitet.
infotainment

Rügens ruhiger Süden

Auf typisch engen Plattenstraßen kommen einen sonderbare Mini­-Ortschaften wie Schabernack entgegen, an deren Ortsschild man gerne einen Fotostopp einlegt
Auf typisch engen Plattenstraßen kommen einen sonderbare Mini­-Ortschaften wie Schabernack entgegen, an deren Ortsschild man gerne einen Fotostopp einlegt

Doch natürlich soll es bei der Tour nicht ausschließlich um die Blumen gehen. Deswegen zeigt Werner seinen beiden Gästen auch die Puddeminer und Schoritzer Wiek. Weiter geht es von hier aus in Richtung Garz. Dabei kommen sie am Ernst-Moritz-Arndt-Haus vorbei und durchfahren auf typisch engen Plattenstraßen die Mini­-Ortschaft Schabernack an deren Ortsschild sie einen Fotostopp einlegen. Auf dem Rückweg machen die drei in der „Molkerei Rügener Inselfrische“ in Poseritz Halt und entspannen auf deren Terrasse bei einem Kaffee und frischen Quark- und Joghurtspeisen – es muss nicht immer Kuchen sein.
Zurück im Hotel versendet Werner gleich die gemachten Fotos und stellt nur kurze Zeit später fest, dass sowohl Jürgen als auch Erwin ihre Whats-App-Profilbilder geändert haben und darauf nun vor einem schönen Mohnfeld posieren. Bei ihrer Abreise, zwei Tage später, bedanken sich die beiden Harley-Fahrer noch einmal herzlich und versichern, definitiv wieder nach Stralsund zu kommen und sich dann einem der von Werner angepriesenen, spontanen Ausflügen nach Mukran zum Sonnenaufgang anzuschließen.

Tourinfos: Mohnblüte: Rügen

Motorradtour: Deutschland – Rügen
Motorradtour Mohnblüte: Rügen Den südlichen Teil Rügens zeichnet vor allem seine Stille und touristische Unberührtheit aus. Hier sind auch im Sommer kaum Menschenscharen unterwegs. Dies gibt Besuchern die Möglichkeit, in Ruhe kleinere Straßen abzufahren und dabei die Schönheit der Landschaft und der kleinen Ortschaften zu genießen.

Sehens- und erlebenswert
Ernst-Moritz-Arndt-Geburtshaus
Dorfstraße 22
18574 Garz/Rügen
Telefon: +49 38304 524

Molkerei Naturprodukt GmbH
Rügener Inselfrische
Poseritz Hof 15
18574 Poseritz
Telefon: +49 38307 40429
Downloads zum Thema

Bücher, Landkarten & Reiseführer
Produkte zum Thema

Anreise
Stralsund erreicht man von Hamburg aus über die A1 oder von Berlin über die A11 oder A19. Über die A20 geht es dann aus beiden Richtungen direkt nach Stralsund. Alternativ lässt sich das „Altstadt Hotel Zur Post“ auch über die vielen kleinen Nebenstrecken gut erreichen.

Beste Reisezeit
Die Route kann das ganze Jahr befahren werden. Von Mitte März bis Ende Oktober sollte man unbedingt den saisonbedingten Ferienverkehr berücksichtigen.
Hotels in dieser Region

Verpflegung
Gasthof Rügener Hof,
Stralsunder Straße 11
18573 Samtens/Rügen
Familiengeführtes Haus mit dem Motto: „Futtern wie bei Muttern“, sprich gute und erschwingliche Hausmannskost.

Puddeminer Hafenrestaurant
Hafen 1
18574 Poseritz/Rügen
Für eine nur kurze Einkehr bei Kuchen oder Eis mit Blick auf den Hafen.
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!