Schicke & sichere Motorradjacken: Los zieh dich an!

Pack dich gut ein, wenn du Motorrad oder Scooter fährst. Und wappne dich mit Protektoren und abriebfester Kleidung gegen möglichst jedes körperliche Ungemach, das dir auf zwei Rädern widerfahren kann.
13.05.2023
| Lesezeit ca. 9 Min.
John Doe, Wunderlich, FLM, RST, Modeka, Spidi, Stadler, Rokker, BMW, Held
Klar fahren Menschen in Megacitys wie Mumbai oder Bangkok „einfach so“ in Alltagsklamotten und Flip-Flops auf ihren Rollern und Motorrädern durch die Gegend, aber ist das der urbane Maßstab? Mitnichten. In unseren Breitengraden zählt nach wie vor: Pack dich gut ein, wenn du Motorrad oder Scooter fährst. Und wappne dich mit Protektoren und abriebfester Kleidung gegen möglichst jedes körperliche Ungemach, das dir auf zwei Rädern widerfahren kann. Schultern, Ellbogen, Rücken, idealerweise Brust(bein) – speziell der Oberkörper kann heutzutage gut bis optimal geschützt werden. Zertifiziert, durchdacht, komfortabel. Doch, doch, das geht. Sogar in schick. Guckst du!

John Doe Motoshirt

John Doe Motoshirt
John Doe Motoshirt
Abriebfeste Motorradhemden sind schwer im Kommen. Einst vor allem kariert bei Harley-Davidson- und Triumph-Fahrern beliebt, gibt es sie mittlerweile in nahezu allen erdenklichen Variationen und Mustern. Schöne Exemplare hat unter anderem die Marke John Doe am Start. Das schwarze Motorshirt „Prison“ beispielsweise zieren weiß-schwarz gestreifte Ärmel im Knastlook, „Yellow“ ist gelb-grau-weiß-schwarz kariert, „Camel“ schlicht beige, „Dark Blue“ aus dunkelblauem Jeansstoff. Level-1-Protektoren für Schulter und Ellbogen sind dabei, ein Rückenprotektor kann nachgerüstet werden. Druckknöpfe, zwei Innentaschen (eine mit Reißverschluss), zwei Brusttatschen.
Downloads & Produkte zum Thema

Wunderlich Steppjacke

Wunderlich Steppjacke
Wunderlich Steppjacke
Irgendwann steigt selbst der leidenschaftlichste Motorrad- oder Scooterfahrer mal runter von seinem Gefährt, und dann will er es gern warm haben. Unsere Empfehlung dafür: eine dünne Steppjacke, die sich im Idealfall auch problemlos unter der eigentlichen Protektoren-Jacke tragen lässt. Oft gehören solche Thermo-Layer bei Mehrjahreszeiten-Jacken bereits dazu. Falls nicht, hilft Wunderlich. Die Männer-Steppjacke des Teile-Spezialisten hält herrlich warm, ohne einem bei moderaten Temperaturen gleich den Saft auf den Poren zu treiben. Das leicht wind- und wasserabweisende Gewebe ist glänzend gefinisht. Die leichte Jacke lässt sich problemlos im Tankrucksack oder unter der Rollersitzbank verstauen. Die Wattierung besteht zu 90 Prozent aus Daunen (10 % Federn). Waschbar bei 30 Grad, zwei große Innentaschen, zwei Außentaschen mit Reißverschluss.

FLM Touren Leder-/Textiljacke 3.0

FLM Touren Leder-/Textiljacke 3.0
FLM Touren Leder-/Textiljacke 3.0
Luftdurchlässige Außenjacke, herausnehmbare Drei-Lagen-Membran und herausnehmbare Thermojacke, somit winddicht, wasserdicht und atmungsaktiv. So nüchtern erklärt Motorradausrüster Polo die clevere 3-in-1-Konstruktion seiner schwarzen „FLM Touren Leder-/Textiljacke 3.0“. Echtes Leder aus Rind (1,2 mm stark), Hitena-Techfaser (100 % Polyamid) und elastisches Textilgewebe (95 % Polyamid, 5 % Elasthan) – der Materialmix sieht gut aus und hält auf Touren lange durch, verspricht Polo. Stretchzonen an den Ärmeln und Ellbogen sorgen für Bewegungsfreiheit. Kragen, Ärmel- und Jackenbund sind weitenverstellbar, Reflektoren erhöhen die Sichtbarbarkeit in der Dunkelheit. Drei Innentaschen, davon zwei Smartphone-Taschen und eine „Napoleontasche“ mit Reißverschluss, dazu zwei Außentaschen mit Reißverschluss. Praktisch: kurzer und langer Verbindungsreißverschluss für passende Hosen.
infotainment

FLM Textiljacke mit Protektoren 1.0

FLM Textiljacke mit Protektoren 1.0
FLM Textiljacke mit Protektoren 1.0
In der sieht man auch vorm Café lässig aus: Die zweifarbige Kapuzenjacke ist dank „Clime-Max-Membran“ atmungsaktiv sowie wind- und wasserdicht. Die offenen Schulterpassen sorgen für einen prima Luftaustausch. Die Fronttaschen haben Taschenbeutel aus Netzgewebe. Sind die langen Reißverschlüsse geöffnet, kommt auch dort kühlender Fahrtwind rein. Die Ausstattung ist funktionell: Reflektorstreifen an der Schulter, feste Kapuze mit zweifachem Kordelzug, kurzer Verbindungsreißverschluss für passende Hosen, zwei Innentaschen. Wenn es frisch wird, passt eine leichte Daunenjacke drunter. Der Jacken- und Ärmelbund lässt sich per Klettriemen in der Weite verstellen. Schulter- und Ellbogenprotektoren sind im Preis enthalten, ein Rückenprotektor kann nachgerüstet werden.

RST X Kevlar Zip

RST X Kevlar Zip
RST X Kevlar Zip
Auf zum Sport? Nö, Scootern! Den schmal geschnittenen Motorrad-Hoodie „RST X Kevlar“ gibt es mit und ohne durchgehenden Reißverschluss. So oder so verwendet das lässige Teil ein neu entwickeltes einlagiges Dupont-Kevlar-Gewebe. Das beschert ihm eine sehr respektable AA-Sicherheitsbewertung. Protektoren sind nicht im Lieferumfang enthalten, können aber nachgerüstet werden für Schultern, Ellbogen und Rücken. Kängurutaschen mit Reißverschluss, Kapuze mit breiter Kordel, RST-Badge auf der Brust, festes Mesh-Futter. Leider nur für Herren.

RST X Kevlar-Motorradhemden

RST Denim Motorradhemd
RST Denim Motorradhemd
Modische Motorradklamotten, die auch im Alltag funktionieren und nicht jeden City-Pendler gleich aussehen lassen, wie einen Weltumrunder – darum geht es den meisten „Urban Outfits“. RST hat für diese Zielgruppe unter anderem Motorradhemden mit Kevlar-Futter im Programm. Sie verbinden hohe Abriebfestigkeit mit dezenten Protektoren (Level 1) an den Schultern und Ellbogen; optional passt in die Rückentasche ein weiterer Protektor. Die dunkelblaue Kevlar-Denim-Variante hat zwei Außentaschen mit Druckknöpfen. Geschlossen wird sie per Reißverschluss mit zusätzlicher Druckknopfleiste. Da kommt kein störender Fahrtwind durch.
RST District Wax Motorradhemd
RST District Wax Motorradhemd
Das RST District Wax-Hemd ist etwas gerader geschnitten als das Denim-Hemd. Magnetknöpfe halten die Kragenspitzen im Button-down-Stil dort, wo sie hingehören. Da flattert nix am Kinn. Außen wasserabweisendes HD-Wax-Gewebe, innen Kevlar-Faserfutter (Aramid) mit Schottenmuster, dazu jeweils zwei Taschen und natürlich Protektoren (Level 1). Am Ärmelende übernehmen ein Reißverschluss und zwei Druckknöpfe die Weitenverstellung.

Modeka Veo Air

Modeka Veo Air
Modeka Veo Air
Die leichteste Jacke in der Modeka-Kollektion: Wenn draußen die Hitze wabert, sind Mesh-Jacken genau das Richtige auf dem Bike. Durch die großen luftdurchlässigen Flächen der Veo Air zischt der Fahrtwind wie ein Föhn auf höchster Kältestufe. Arme, Brust, Rücken – hier ist Durchzug angesagt. Vier Farben hat Modeka im Angebot: Hellgrau, Dunkelblau, Schwarz-Grau und Schwarz. Materialdopplungen (500D Polyester) an den Sturzstellen, Schulter- und Ellbogen-Protektoren (Level 1, Rückenprotektor nachrüstbar), doppelter Verbindungsreißverschluss (kurz/lang), softer Kragen mit Neopren, zwei Außen-, eine Innentasche.

Spidi Hoodie H2Out

Spidi Hoodie H2Out
Spidi Hoodie H2Out
Mit oder ohne, das ist die Frage beim Motorrad-Hoodie H2Out von Spidi: Machst du die Kapuze ab, hast du eine Jacke. Das Beste an der italienischen 2-in-1-Lösung: Sobald bei Spidi das Kürzel H2Out im Namen auftaucht, kommt weder Wind noch Wasser rein, wohl aber Luft rein und raus; atmungsaktiv lautet das Zauberwort für diese höchst angenehme Eigenschaft. Spidis neue Hoodie-Generation bietet für Damen und Herren einen eigenen Schnitt und eigene Farbwelten. Drei sind es für Damen (Grau, Schwarz, Rot), vier für Männer (Blau, Grau, Schwarz, Rot). Warrior Lite Protektoren (Level 1) auf Schultern und Ellbogen sind immer dabei, ein Rückenprotektor kann separat nachgerüstet werden. Praktisches Detail: Daumenschlaufen an den Strickbündchen der Ärmel – da verrutscht nix, egal wie sehr der Fahrtwind knastert.

Spidi Riding Parka H2Out

Spidi Riding Parka H2Out
Spidi Riding Parka H2Out
Wenn es draußen stürmt und so richtig ungemütlich kalt ist, wird der Parka zum besten Freund des Menschen. Kragen zu, Kapuze hoch – geht doch. Auch auf dem Motorrad oder Roller ist ein Parka große Klasse: Auf den Schultern ruhend, dichtet die Kapuze den Helmrand ab. Aber das ist eher ein Nebeneffekt beim Spidi Riding Parka H2Out. Vier wasserdichte Außentaschen, Drei-Lagen-Laminat, herausnehmbares Thermo-Innenfutter, eng anliegende Ärmelbündchen aus Neopren – diese technische Motorradjacke kann so schnell nichts erschüttern. Wasser-, winddicht und atmungsaktiv ist Spidis Parka dank H2Out-Membranhe auch noch. Fehlt nur noch der Rückenprotektor (nachrüstbar), dann kann der Allwetterspaß ja losgehen. Farben: Blau, Anthrazit, Salbei.
Deine meinung zählt
Hot or not – gefällt dir das BMW R 20 Concept?

Stadler Sport Summer

Stadler Sport Summer
Stadler Sport Summer
Nur echt mit Lederbesatz. Das gilt für den Motorradjacken-Klassiker Stadler Summer Sport. Aufwendiges Belüftungssystem, Stretcheinsätze, Materialdopplungen an Schulter und Ellbogen, großflächiger Einsatz von Reflexmaterial und -garn, Level-2-Protektoren (Rücken inklusive), je zwei Außen- und Innentaschen – das ist schon großes Reisekino, was die abrieb- und reißfeste Cordura-Sommerjacke bietet. Das hydrophobierte Leder an Schulter und Ellbogen hält leichtem Regen Stand. Auf Wunsch gibt es die passende Hose (449,-- Euro). Die Größen können bei Stadler problemlos kombiniert werden. Ab Größe 58/XXL berechnet die 1971 gegründete Manufaktur zehn Prozent Aufschlag.

Rokker Black Jacket

Rokker Black Jacket
Rokker Black Jacket
Das ist echt ein starkes Stück: CE-Level AA für eine „Jeans-Joppe“? Oh ja. Die einlagige Motorradjacke mit Reißverschluss und Knopfleiste ist außen zu 100 Prozent aus „schoeller-dynatec“ gefertigt, ein hochabriebfestes Tech-Gewebe aus Baumwolle (44 %), Polyamid (52 %) und Elasthan (4 %). Doppelt beschichtet, reflektiert es Wärme und UV-Strahlung und wirkt wasser-, wind- und schmutzabweidend. Leichte Regenschauer können dem Rokker Black Jacket nichts anhaben. Amtliche 14 oz schwer, kann es die atmungsaktive Protektoren-Jacke (Rücken, Schultern, Ellbogen; alle herausnehmbar) mit jeder hippen, japanischen Denim-Jeans aufnehmen in puncto Tragekomfort und Wohlfühlfaktor. Leicht taillierter Schnitt, zwei Brusttaschen mit Druckknopf, zwei Seitentaschen und Innentasche mit Reißverschluss, hoher Kragen mit cooler Lasche. Innenmaterial aus Polyamid, waschbar bei 30° Grad, dazu noch Made in Portugal. Voll korrekt. Das ist sie, die „Jeansjacke“ fürs Leben. Leider teuer.

BMW Ride Kollektion Schwabing

BMW Ride Kollektion Schwabing
BMW Ride Kollektion Schwabing
BMW Motorrad zelebriert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag. Das muss natürlich gefeiert werden, unter anderem mit exklusiven Sondermodellen und passender Bekleidung. Die neu aufgelegte Lederjacke Schwabing kommt mit den traditionellen BMW Motorrad Twin Stripes auf den Ärmeln. Schwarz und Rot stehen als Farbe zur Wahl. Beide passen perfekt zu den zweifarbigen Sitzbänken der 100-Years-Sondermodelle der Heritage-Bikes R 18 und R nineT. Unter dem hochwertigen Rindleder sorgen Flex-Protektoren an Schulter und Ellbogen für zeitgemäße Sicherheit, ein Rückenprotektor kann nachgerüstet werden. Zwei Außen-, drei Innentaschen, Motivdruck auf dem Innenfutter – passt. Auch für Damen.

Held Midway

Held Midway
Held Midway
Stars & Stripes, das ist das zentrale Thema der neuen Damen-Lederjacke Midway aus der Held-Kollektion 2023. Schwarz mit weißen Sternen auf der rechten Schulter und je einem roten und blauen Streifen oder Blau-Weiß-Rot-Schwarz mit weißem, rotem, blauem Streifen. So oder so: Die Midway ist ein Hingucker, auch als Herrenjacke (ohne Sternchen). Soft-Rindleder, textiles Futter, Held Clip-in Technologie (blaue Verbindungsschlaufen), drei Außen-, zwei Innen-, eine Dokumententasche, dazu Soft-Protektoren an Schultern und Ellbogen, ein Rückenprotektor ist nachrüstbar. Wer schon immer eine als Schutzkleidung für Motorradfahrer zertifizierte Lederjacke begehrte, die im positiven Sinne auffällt wie ein bunter Hund – voilà, hier ist sie. Das Branding steht ja eh für sich (Held).
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!