Spidi Genesis: Büffellederjacke im italienischen Design

Die Büffellederjacke Spidi Genesis sieht nicht nur gut aus. Optional ist sie mit H2Out-Nässeschutz und Thermofutter beinahe jedem Wetter gewachsen.
Spidi Genesis Lederjacke
Nach eigener Aussage sieht Spidi den Einsatzort der neuen Büffellederjacke Genesis zwar im urbanen Raum, der Blick in die Spezifikationen verspricht jedoch weit mehr als eine modische Kurzstreckenbekleidung. 45 Jahre Erfahrung kann der italienische Hersteller in Sachen Leder ins Feld führen. Für hohen Tragekomfort wählt Spidi deshalb Büffelleder mit einer Dicke von 1,0 bis 1,1 mm für die neue Genesis.


Das Material ist zugleich geschmeidig und strapazierfähig, sodass die Jacke nach EN 17092-3: 2020 Klasse AA zertifiziert ist. Abnehmbare Level-1-Protektoren an Schultern und Ellenbogen sind im Lieferumfang enthalten. Rückenprotektoren (Level 1 oder 2) können nachgerüstet werden. Per Gürtelschlaufen lässt sich die Spidi Genesis an den meisten Hose befestigen. Dass ein Verbindungsreißverschluss fehlt, scheint der einzige Hinweis auf die urbane Ausrichtung der Jacke zu sein.

Spidi Genesis Lederjacke offen

Auf Wunsch sogar wasserdicht – Spidi Genesis mit H2Out-Auskleidung

Eine Innenweste ermöglicht den Einsatz der Lederjacke in der kälteren Jahreszeit. Trennt man sie heraus wird das fest vernähte Netzfutter sichtbar. Auf Belüftungsreißverschlüsse verzichtet die Spidi Genesis. Neben einem optionalen Thermofutter (Spidi Artikel L30) wird die Lederjacke dafür dank einer wasserdichten H2Out-Auskleidung (Spidi Artikel X47) sogar wasserdicht. Gemessen daran ist der Preis von 399,90 Euro nicht zu hoch angesetzt. In den Farben Schwarz, Schwarz-Weiß oder Schwarz-Rot ist die Büffellederjacke Spidi Genesis in den Größen 46 bis 62 erhältlich.
Text: Thomas Kryschan , Fotos: Spidi


#Motorradbekleidung#PR-Meldung#Spidi

Umfrage
Welche Schutzkleidung bevorzugst du?
Welche Schutzkleidung bevorzugst du?

Neues auf motorradundreisen.de