Plöckenpass (Passo di Monte Croce Carnico) Alpenpass in Österreich

AK 05 - Plöckenpass (Passo di Monte Croce Carnico)

Der Plöckenpass zwischen Kötschach-Mauthen und Paluzza stellt einen wichtigen Übergang über den Karnischen Kamm dar, der gleichzeitig die Grenze zwischen Österreich und Italien markiert. Auf österreichischer Seite wurde er von 1902 bis 1910 vom Militär ausgebaut. Aktuell ist die Strecke auf österreichischer Seite auch für größere Fahrzeuge und Gespanne tauglich. In Italien finden sich noch enge Kehren und eine spannende Trassenführung. Am Pass lohnt ein Besuch des Freiluftmuseums aus dem Ersten Weltkrieg.
Alpenpass:
Länge:
30,5 km
Höhe:
1357 m
Steigung:
13 %
Bewertung:
Abenteuer
Landschaft
Fahrspass
Gesamtbewertung

Ihre Meinung zum Plöckenpass (Passo di Monte Croce Carnico)
Bitte erstelle hier dein Benutzerprofil, um dich mit der Community auszutauschen.
avatar
21.06.2010 12:38

Die italienische Seite ist definitiv schöner. Ich habe s dieses Jahr endlich mal geschafft ihn im trockenen zu fahren.
Am 08.06.10 haben wir leider ein Moped aus unserer Gruppe im dunkelen Tunnel an der Felswand verloren.
Das Moped müßte aber diese Woche in Deutschland eintreffen und der Fahrer hat schon für September einen neuen Versuch gebucht.
Fazit der Paß ist Klasse aber paßt in den unbeleuchteten Tunneln auf, sie sind glatt.
avatar
13.05.2010 16:50

Leider zwischenzeitlich auch zu sehr ausgebaut.