Yamaha FZ1 Baujahr 2009✔-Datenblatt-Technische Details
Einige technische Daten für Yamaha FZ1 könnten fehlen oder falsch sein. Korrekturen können Sie uns über das „Fehler gefunden“ Formular vorschlagen.

Yamaha FZ1 Baujahr 2008, 2009 Datenblatt - Technische Details

Yamaha FZ1
Abb. kann vom Baujahr abweichen
Yamaha FZ1 - Technische Details
Letzte Aktualisierung: 10.09.2021
Motor
Bohrung x Hub:
Vervollständigen!
Hubraum:
998 ccm
Bauart:
Vierzylinder, Flüssigkeitsgekühlt, 5 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm:
geregelter 3-Wege-Katalysator
Leistung:
150 PS (110 kW)
Vervollständigen!
Drehmoment:
106 NM bei 8000 U/min
Verdichtung:
Vervollständigen!
Höchstgeschwindigkeit:
Vervollständigen!
Wartungsintervalle:
Vervollständigen!
Maße & Gewicht
Länge:
Vervollständigen!
Breite:
Vervollständigen!
Höhe:
Vervollständigen!
Gewicht:
201 kg
Maximale Zuladung:
Vervollständigen!
Sitzhöhe:
815 mm
Standgeräusch:
Vervollständigen!
Fahrgeräusch:
Vervollständigen!
Kraftübertragung
Kupplung:
Vervollständigen!
Schaltung:
6-Gang/Manuell
Antrieb:
Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen:
Vervollständigen!
Federelemente vorn:
Vervollständigen!
Federelemente hinten:
Vervollständigen!
Federweg v/h:
/
Radstand:
Vervollständigen!
Nachlauf:
Vervollständigen!
Lenkkopfwinkel:
Vervollständigen!
Räder:
Vervollständigen!
Reifen vorn:
120 / 70 ZR 17M/C
Reifen hinten:
190/50 ZR 17M/C
Bremse vorn:
Vervollständigen!
Bremse hinten:
Vervollständigen!
Tankinhalt:
18 Liter
Preis
Fahrzeugpreis ab:
10195 €
Fahrerassistenzsysteme
ABS:
Fehler gefunden? | Dein Motorrad existiert nicht?

avatar
13.08.2014 12:12

Kommentar zu Baujahr 2009
Weit nach vorn gezogene Sitzbank und niedriger Lenker, sorgen für den nötigen Sitzkomfort
Weit nach vorn gezogene Sitzbank und niedriger Lenker, sorgen für den nötigen Sitzkomfort


Moderater Verbrauch bei 150 PS
Den Titel des wirtschaftlichsten Motorrads in der „großen“ Allrounder Klasse darf sich ab sofort Yamaha auf die Fahne schreiben. An das sportliche Naked-Bike FZ 1 kam keiner ran. Dabei konnte das Modell in keiner Kategorie den absoluten Sieg einfahren.
Der Anschaffungspreis liegt bei 10.790,-- Euro und damit deutlich vor Suzukis Bandit. Der flüssigkeitsgekühlte nach vorn geneigte Reihenvierzylinder-Motor schluckt 5,4 Liter auf 100 Kilometern. Ein Wert, der in Kombination mit dem 18 Liter Tank für absolute Reisetauglichkeit sorgt. Trotz moderatem Verbrauch leistet das Kraftwerk in der Spitze 150 PS oder 106NM bei 8.000 Umdrehungen/ Minute. Ordern sollte man die FZ1 auf jeden Fall mit der optionalen ABS-Anlage, das kostet zwar etwas mehr, zahlt sich aber in Puncto Sicherheit aus.

Ermöglicht auch in engen Kehren eine optimale Straßenlage
Ermöglicht auch in engen Kehren eine optimale Straßenlage


Wirkt sportlich und überzeugt bei der Probefahrt
Das Fahrwerk, jeweils aus einer Upside-Down-Gabel und ein über ein Hebelsystem angelenktes Zentralfederbein, ermöglicht auch in engen Kehren eine optimale Straßenlage. Für den nötigen Sitzkomfort sorgt die weit nach vorn gezogene Sitzbank in Kombination mit einem niedrigen Lenker. Dies wirkt zwar auf den ersten Blick recht
sportlich, überzeugt aber bereits während der ersten Probefahrt. Wenn man sich für die FZ1 entscheidet, die es übrigens in den Farben Competition White und Midnight Black zu erwerben gibt, sollte man den Blick in den Zubehörkatalog nicht meiden.
Dieser bietet nicht wenige wirklich nützliche Extras wie Sturzprotektoren oder Taschensets.