Yamaha bringt zwei neue Urban-Mobility-Modelle auf den Markt

Yamaha vergrößert die Palette für urbane Mobilität mit dem E-Bike „BOOSTER Easy“ und dem S-Pedelec „BOOSTER“.
Yamaha bringt zwei neue Urban-Mobility-Modelle auf den Markt Neue E-Bikes von Yamaha
Yamaha bringt zwei neue Urban-Mobility-Modelle auf den Markt Yamaha BOOSTER Easy
5 Bilder
04.05.2023
| Lesezeit ca. 5 Min.
Nach Vorstellung des Elektrorollers „NEO’s“ sowie der E-Bikes „MORO 07“, „Wabash RT“ und „Crosscore RC“ (Test in Two Wheels Ausgabe 01/2023), unterstreicht die Einführung der neuen „BOOSTER“-Modelle das Ziel von Yamaha, sich als eine der wichtigsten Marken auf dem europäischen Markt für Elektrofahrzeuge zu etablieren. Bereits 1993 stellte Yamaha das erste Serien-E-Bike der Welt vor.

Yamaha „BOOSTER Easy“ und „BOOSTER“

Die neuen Modelle von Yamaha, das E-Bike „BOOSTER Easy“ und das S-Pedelec „BOOSTER“, wurden in Europa entwickelt, um die schnell steigende Nachfrage nach sauberen, leisen und einfachen Fortbewegungsmitteln für das urbane Umfeld zu bedienen. Die neuen elektrischen „BOOSTER“-Modelle werden von Yamaha-Elektromotoren angetrieben und wurden entwickelt, um eine einfache, angenehme und bezahlbare Möglichkeit zu bieten, sich im urbanen Umfeld emissionsfrei fortzubewegen. Beide Modelle sehen praktisch identisch aus und sind technisch fast identisch, da sie das gleiche leichte Rahmendesign haben.
Downloads & Produkte zum Thema

Der Unterschied liegt in der Leistung

Das „BOOSTER Easy“ ist ein E-Bike mit einer Leistungsunterstützung bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h, während das „BOOSTER“ ein S-Pedelec ist, das einen Führerschein der Klasse AM erfordert und eine Leistungsunterstützung bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h bietet.

Modernes, minimalistisches Design

Laut Yamaha sind die „BOOSTER“-Modelle die geistigen Nachfolger der originalen 50-ccm-Fat-Tyre-Roller von Yamaha und MBK, die in den 1980er- und 90er-Jahren eine große Rolle im Leben Tausender europäischer Jugendlicher spielten. Das moderne und minimalistische Design setzt auf einen Aluminium-Druckguss-Hauptrahmen sowie Speichenräder mit breiten 20×4-Zoll-Reifen.

Funktionalität trifft moderne Technologie

Die Vorderseite des Zweirads ist mit exklusiv von Yamaha entwickelten Gabelabdeckungen, einer Frontverkleidung und einem vorderen Schutzblech sowie einem Supernova-Scheinwerfer ausgestattet. Die Kabel sind in Kanälen versteckt. Der Heckgepäckträger bietet Transportmöglichkeiten. Beide Modelle sind mit einem verstellbaren "Royal-Orbis"-Sitz und einem integrierten LED-Rücklicht ausgestattet. Dazu erleichtert der u-förmige Rahmen das Auf- und Absteigen und sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt.

Yamaha-Power mit 78 Nm Drehmoment

Die „BOOSTER“-Modelle sind mit einem Motor der Baureihe „PW S2“ ausgestattet. Dieser ist mit einem Gewicht von 2,85 kg leicht und kompakt.
Mit einem Drehmoment von 75 Nm bietet der „PW S2“ eines der höchsten Drehmoment-Gewicht-Verhältnisse seiner Klasse. Yamahas Zero Cadence-Technologie sorgt für eine sofortige und kontinuierliche Tretunterstützung, sobald eine Pedalbetätigung erkannt wird. Fahrer können aber auch den Zero-Modus wählen, bei dem der Antrieb komplett ausgeschaltet ist und nur die eigene Pedalkraft genutzt wird. Die Schiebehilfe erleichtert das Schieben des E-Bikes.
infotainment

36-V-Yamaha-Batterie mit 630 Wh

Sowohl das E-Bike „BOOSTER Easy“ als auch das S-Pedelec „BOOSTER“ sind mit einer 36-V-Batterie mit einer Kapazität von 630 Wh ausgestattet. Die abnehmbare Batterieeinheit befindet sich in der Mitte des Fahrzeugs, um den Zugang zu erleichtern und den Schwerpunkt zu zentrieren. Die Batterie kann sowohl im eingebauten Zustand als auch mobil aufgeladen werden.

Fahrmodi, Leistung und Reichweite

Das E-Bike „BOOSTER Easy“ bietet eine Leistungsunterstützung bis zu
einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Dabei stehen fünf Modi zur Verfügung – +ECO, ECO, STD, HIGH und AUTO–, die es Fahrern ermöglichen, die passende Unterstützung für das jeweilige Gelände und die individuellen Reichweitenanforderungen zu wählen. Das von der Yamaha-Antriebseinheit gelieferte Drehmoment ist für den +ECO-Modus auf 50 % eingestellt und steigt bis zum HIGH-Modus auf 280 %. Die typische Reichweite mit einer 75 kg schweren Person beträgt laut Hersteller bis zu 120 km im +ECO-Modus und bis zu 60 km im HIGH-Modus.

Das S-Pedelec „BOOSTER“ wird als Kleinkraftrad (L1e) eingestuft und erfordert eine Fahrerlaubnis der Klasse AM sowie eine entsprechende Versicherung. Die Modi +ECO, ECO, STD, HIGH und AUTO können den jeweiligen Bedingungen entsprechend ausgewählt werden. Mit einer 75 kg schweren Person kann eine Reichweite von 110 km im +ECO-Modus und bis zu 50 km im HIGH-Modus erzielt werden. Das von der Yamaha-Antriebseinheit gelieferte Drehmoment beginnt bei 60 % im +ECO-Modus und steigt auf 400 % im HIGH-Modus, was diesem S-Pedelec eine Tretunterstützung verleiht, die bei 40 km/h reduziert wird und vor Erreichen von 45 km/h aufhört.

Bedieneinheiten

Das S-Pedelec „BOOSTER“ ist mit der neuesten, zentral angeordneten Yamaha-Bedieneinheit „Display C“ ausgestattet, die ein großes 2,8-Zoll-TFT-Display und eine separate Bedientaste hat. Zu den angezeigten Informationen gehören Batteriekapazität, Fahrgeschwindigkeit, Unterstützungsmodus, Reichweite, Uhrzeit, Streckenlänge, Trittfrequenz, Kalorienverbrauch und Fahrzeit. Mithilfe eines Smartphones können über Bluetooth weitere Fitness- und Navigationsapps verbunden werden, um das Fahrerlebnis zusätzlich zu steigern.

Das E-Bike „BOOSTER Easy“ ist mit der einfachen Yamaha-Bedieneinheit

„Display A“ ausgestattet, die ein 1,7-Zoll-LCD-Display hat. Sie verfügt über integrierte Bedientasten. Die „Always-on“-Anzeige zeigt einen Tachometer, die Batteriekapazität und den Unterstützungsmodus sowie einen Tageskilometerzähler, Gesamtkilometerzähler und die Reichweite.

Modellübersicht (Herstellerangabe)

BOOSTER Easy
  • Kategorie E-Bike, Höchstgeschwindigkeit 25 km/h
  • 60 km bis 120 km Reichweite, abhängig vom Betriebsmodus
  • komfortabel, wendig und leicht
  • modernes, minimalistisches Design
  • Aluminium-Druckguss-Frontrahmen
  • verstellbare Sitzhöhe
  • dicke 20 × 4 Zoll große Ballon-Reifen für hervorragende Traktion und Stoßdämpfung
  • niedriger Schwerpunkt für gute Wendigkeit und sichere Handhabung
  • Promax-Scheibenbremsen vorne und hinten mit 180 mm Durchmesser
  • Premiumantriebseinheit Yamaha PW S2
  • Yamaha 36-Volt-Batterie mit 630 Wh Kapazität
  • multifunktionales „Display A“ mit LCD-Anzeige
  • Yamaha-Batterieladegerät
  • Heckgepäckträger
  • Royal Orbis-Sitz
  • „Supernova M99 Mini Pure“-Scheinwerfer/„Koso“-LED-Rücklicht
S-Pedelec BOOSTER – exklusive Ausstattungsmerkmale
  • S-Pedelec BOOSTER, Führerscheinklasse AM, Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
  • 50 km bis 110 km Reichweite, abhängig vom Betriebsmodus
  • Premiumantriebseinheit Yamaha PW S2 45
  • Yamaha WVTA (L1e-B) 36-Volt-Batterie mit 630 Wh Kapazität
  • multifunktionales „Display C“ mit TFT-Vollfarbanzeige
  • Kennzeichenhalter
  • Spiegel links
  • Hupe und Bedienelemente links am Lenker

Preis und Verfügbarkeit

Details zur unverbindlichen Preisempfehlung und zu der Verfügbarkeit der Modelle werden in Kürze bekannt gegeben.
infotainment

Farben

Beide „BOOSTER“-Modelle sind in den Farben „Cyan Solid Aqua“ und „Tech Graphite“ erhältlich.

Originalzubehör von Yamaha

Besitzer des BOOSTER können ihr S-Pedelec mit einer Auswahl an Yamaha-Originalzubehör personalisieren. Dazu zählen unter anderem Produkte wie Körbe für vorne und hinten, neue Innentaschen für die täglichen Dinge sowie Seitentaschen, um die Verstaumöglichkeiten zu erweitern, aber auch Premiumpedale und ein System für die Smartphone-Befestigung am Lenker.
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!