Suzuki ersetzt ausgefallene Frühjahrsmessen durch virtuelle Hausmesse

Die virtuelle Messe von Suzuki geht an den Start und ermöglicht allen Bikern die aktuellen Modelle 2022 intensiv unter die Lupe zu nehmen.
Da soll noch mal einer sagen, dass Suzuki nicht Schritt halten würde. Zumindest was die Online-Präsentation der eigenen Modelle angeht, ist man definitiv vorne mit dabei.

Frühjahrsmessen haben traditionell einen festen Platz im Terminkalender vieler Motorradbegeisterten. Doch auch in diesem Jahr mussten wieder zahlreiche Massenveranstaltungen ausfallen. In dieser besonderen Situation bietet Suzuki eine digitale Alternative. In einem animierten Ambiente präsentiert Suzuki die virtuelle Messe mit allen aktuellen Modellen.

Aktuelle Suzuki-Modelle auf der virtuellen Messe erkunden

Unterschiedliche Bereiche erlauben es den Fans, das Unternehmen und die Maschinen aus verschiedenen Blickwinkeln kennenzulernen. Sämtliche technischen Daten sind hinterlegt. Die virtuelle Messe soll allen Interessierten ein umfassendes Produkterlebnis bieten. Mit dabei sind unter anderem der Sport-Tourer GSX-S1000GT, der Street Fighter GSX-S1000, die neue Hayabusa sowie zahlreiche weitere Modelle aus dem aktuellen Suzuki Line-up.

Die virtuelle Messe von Suzuki kann ohne Registrierung besucht werden und sowohl an Desktop-Computern, wie auch an Laptops oder auch mobile genutzt werden. Schaut mal rein, die Plattform ist wirklich sehenswert: www.suzuki-motorrad-salon.de
Text: Alexander Klose, Fotos: Suzuki


#Motorradmesse#Neuheiten#PR-Meldung#Suzuki

Umfrage
Gefällt dir die neue Suzuki GSX-S1000GT?
Gefällt dir die neue Suzuki GSX-S1000GT?

Neues auf motorradundreisen.de