Geführte Motorradtour – Kenia Masai Mara Motorradreise


IHR COUPON


Kenia Masai Mara Motorradreise

Letztes Update: 18.01.2023
Anzahl Fahrer:
Anzahl Beifahrer:
von -
bis
Fahrer
Beifahrer
Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: On- & Offroad
Schwierigkeit: 
Icon mittel Icon mittel Icon mittel

Geführte Tour in der Region Südafrika

Kenia ist ein faszinierendes Land, traditionsreich und modern zugleich. Wir besuchen kleine Dörfer, farbenfrohe Märkte, lebhafte Städte, Wildparks, Seen und Strände. Du entdeckst die Masai Mara und ihre imposante Natur.

 Start und Ende dieser abenteuerlichen Motorradtour ist Kenias Hauptstadt Nairobi. Nach der Ankunft fahren wir in Richtung Nordosten. Hier befindet sich der Mount Kenya, der höchste Berg des Landes und nach dem Kilimandscharo in Tansania der höchste Berg Afrikas. Wir fahren auf unbefestigten Bergstraßen nach Westen, passieren kleine Dörfer, unbekannte Wildparks und nehmen hauptsächlich kleine Wege, um letztendlich zum Masai Mara Nationalpark zu gelangen. In diesem großen Wildpark haben wir einen Tag Zeit für eine 4x4 - Safari, bevor wir zurück nach Nairobi fahren.

Dies ist eine einzigartige, abwechslungsreiche und dabei nicht zu lange Motorradreise. Als Mietmotorrad benutzen wir eine Kibo 250ccm, sie ist perfekt geeignet für diese Tour. Es gibt Direktflüge nach Nairobi.


Voraussichtlicher Tourenverlauf:

Tag 1: Abflug Deutschland – Nairobi

Karibu“, das bedeutet Willkommen auf Swahili! Du wirst vom internationalen Flughafen Jomo Kenyatta abgeholt, der nach Kenias erstem Präsidenten seit der Unabhängigkeit benannt ist. Du erlebst sofort das quirlige Stadtleben von Nairobi, alles hier ist in Bewegung. Die Einwohnerzahl der Hauptstadt Kenias wird zwischen 5 Millionen und 10 Millionen Menschen beziffert, je nachdem, ob die Außenbezirke mit einbezogen werden. Die nach dem Fluss Nairobi benannte Stadt liegt auf einer Höhe von 1800 m, was die Temperatur in den Sommermonaten sehr angenehm und nachts sogar manchmal ziemlich kühl erscheinen lässt. Die Stadt wurde 1899 mit der Fertigstellung der Eisenbahn offiziell gegründet. Das heutige Programm hängt davon ab, ob Du morgens oder am späten Nachmittag / Abend anreist.
 
Tag 2: Nairobi – Mount Kenya Gate
Wir stehen früh auf und verlassen das turbulente Nairobi: Unser Weg führt uns abseits der Hauptstraßen nach Norden, durch kleinere Städte und Dörfer. Die Straßen werden eine Mischung aus Asphalt und Schotter sein. Schon bald liegen Staus und Hochhäuser hinter uns und das Dorfleben, die Natur und die üppigen Hügel heißen uns willkommen. Wir passieren den Aberdare National Park und fahren zum Mount Kenya. Der höchste Gipfel ist 5199 m hoch. Es wurde 1978 zum UNESCO-Biosphärenreservat erklärt. Der Berg spielt eine wichtige Rolle in der Kultur der dort lebenden lokalen ethnischen Gruppen wie Kikuyu, Ameru, Embu und Massai. Wir übernachten in einer einfachen Unterkunft am Fuße des Berges. Wir fahren heute ca. 15% unbefestigte Straßen.
 
Tag 3: Mount Kenya Gate – Marigat
Heute bewegen wir uns hauptsächlich auf Schotterpisten. Wir werden durch Grünland fahren, Wildfarmen und verschiedene Naturschutzgebiete passieren, und es gibt eine einzigartige Fauna zu sehen. Anstatt Zebrastreifen überqueren hier echte Zebras die Straße! Wir befinden uns in einer abgelegenen Gegend, und deshalb sorgen wir für ein Picknick und genügend Snacks und Getränke unterwegs. Unser heutiges Ziel ist der Baringo-See, ein Paradies für Vogelbeobachter und eine Süßwasseroase inmitten einer wüsten ähnlichen Landschaft. Dies ist die traditionelle Heimat des Njemps-Stammes, eines einzigartigen Volkes, das der einzige Hirtenstamm ist, der auch fischt. Unsere Unterkunft befindet sich in einer kleinen Handelsstadt in der Nähe des Sees. Wir fahren heute ca. 60% unbefestigte Straßen.
 
Tag 4: Marigat – Molo
Heute fahren wir im Slalom durch Westkenia. Wir fahren über eine Mischung aus Asphalt- und Schotterstraßen, vorbei an ländlichen Dörfern und Städten. Einige Teile werden wir ohne unser Begleitauto fahren, da die Strecken dafür nicht geeignet sind. Der Mechaniker fährt als Sozius auf dem Motorrad des Reiseleiters mit. Wir beginnen den Morgen auf rund 1500 m Höhe und schlafen auf 2500 m Höhe. Also pack einen Pullover ein! Wir fahren heute ca. 60% unbefestigte Straßen.
 
Tag 5: Molo – Masai Mara
Es wird wieder ein abenteuerlicher Tag. Wir fahren auf der Hauptstraße nach Süden. Als Nächstes werden wir Trails erkunden, die nur von den Massai und der Tierwelt benutzt werden. Die Landschaft besteht hauptsächlich aus trockenen Hügeln, man trifft kaum Menschen unterwegs, kann dafür aber umso mehr die rege Tierwelt bestaunen. Wir verbringen die Nacht in einem schönen Camp in der Nähe des Nationalparks. Wir fahren heute ca. 60% unbefestigte Straßen.
 
Tag 6: Masai Mara – 4×4 - Safari
Der Masai Mara Nationalpark stellt die direkte Verlängerung der Serengeti dar und bildet mit dieser ein harmonisches Ökogebiet, in dem jährlich die Migration von hunderttausenden von Gnus, Antilopen und Zebras stattfindet. Es ist landschaftlich einer der schönsten Parks in Afrika. Menschen dürfen nicht in einem Nationalpark leben, aber es ist kaum eingezäunt. Wir lassen die Motorräder stehen und machen optional eine 4×4 - Safari. Du wirst auf große Herden von Büffeln, Gnus, Zebras und Antilopen treffen. Giraffen und Löwen kreuzen unseren Weg oder gehen auf der Straße. Wir können bis spät abends in diesem schönen Wildpark in Kenia bleiben. Es gibt auch eine Option für eine Motorsafari. Bringe genügend Speicherkarten für Deine Kamera mit, denn hier ist es wunderschön, ein echtes Safari-Erlebnis!
 
Tag 7: Masai Mara – Lake Naivasha
Wir fahren wieder früh los. Am Morgen gibt es bestimmt viele Wildtiere auf dem Weg. Wir folgen einem langen Feldweg, um den Asphalt nach Narok zu erreichen. Dann kommen wir zurück in das grüne Hochland. Wir machen uns auf den Weg zum Lake Naivasha. Der See und seine Umgebung sind voller natürlicher Reichtümer, und die fruchtbare Boden- und Wasserversorgung hat diese Region zu einer der wichtigsten landwirtschaftlichen Flächen in Kenia gemacht. Hier befinden sich viele (niederländische) Blumenbauern. Wir übernachten am See. Wir fahren heute ca. 80% unbefestigte Straßen.
 
Tag 8: Naivasha – Nairobi
Zum Abschluss erwartet uns ein abwechslungsreicher Tag mit einer Mischung aus Asphaltstraßen, landschaftlich spektakulären Strecken und unbefestigten Pisten in Richtung Nairobi. Wir fahren am Mount Suswa Conservancy vorbei und kommen durch das Naturschutzgebiet Ngong Hills. Je näher wir Nairobi kommen, desto geschäftiger wird es im Verkehr. Luftverschmutzung, Staus, hohe Gebäude und Menschen in Bewegung. Bei der Ankunft in Nairobi erwartet uns ein wohlverdientes Getränk und wir tauschen noch mal unsere Erfahrungen aus. Wir fahren heute ca. 50% unbefestigte Straßen.
 
Tag 9: Nairobi – Abflug
Abhängig von der Zeit Deines Abflugs wirst Du entweder sehr früh abreisen oder tagsüber noch Zeit haben Nairobi zu erkunden. Besuche den Massai-Markt, den Park oder eines der wichtigsten Einkaufszentren oder entspanne einfach im Hotel. Du bekommst einen Transfer zum Flughafen.
 
Tag 10: Ankunft – Deutschland
Abhängig von der Fluggesellschaft kommst Du heute an.
 
Änderungen der Route kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden.

Inkludierte Leistungen:
  • Transfers Flughafen Nairobi – Hotel und zurück
  • alle Übernachtungen inkl. Tented Camp, meistens mit Frühstück
  • Mietmotorrad
  • Haftpflichtversicherung Motorrad
  • mehrsprachiger Reisebegleiter auf dem Motorrad (Niederländisch, Deutsch, Englisch)
  • Begleitfahrzeug und Gepäcktransport
  • Mechaniker
  • Reisesicherungsschein
  • Reisehandbuch
  • M&R Coolshirt

nicht inkludierte Leistungen:
  • Linienflug Deutschland – Nairobi und zurück
  • Visum Kenia
  • Essen und Trinken
  • Ausflug und Transport Massai Mara 150,-
  • Übrige Eintrittsgelder und Ausflüge
  • Benzin Motorrad
  • Auslandskranken- und Unfallversicherung inkl. Rücktransport
  • Reiserücktrittsversicherung

Fragen & Informationen

E-Mail: #
Telefon: +49/(0)5522/31755-22

Alternative Angebote

Motorradreise - Route des Grandes Alpes - die unvergessliche Königstour in den Alpen

Route des Grandes Alpes - die unvergessliche Königstour in den Alpen

Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Auf zwei Rädern hoch hinaus! Die „Route des Grandes Alpes“ ist die Königsdisziplin unter den Motorradtouren und wohl der berühmteste Weg durch die französischen...
Motorradreise - Costa Brava + Katalonien zwischen Mittelmeer & Pyrenäen – 10 Tage

Costa Brava + Katalonien zwischen Mittelmeer & Pyrenäen – 10 Tage

Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Was wünscht sich jede Motorradfahrerin und jeder Motorradfahrer am sehnlichsten? Die Antwort liegt auf der Hand – der Sonne entgegen in südlichen Regionen zwischen Mittelmeer und...
Motorradreise - Amazing Thailand - großartiger Einblick in das Land des Lächelns

Amazing Thailand - großartiger Einblick in das Land des Lächelns

Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: On- & Offroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Die Amazing Thailand Motorrradreise gibt Ihnen einen großartigen Einblick in das Land des Lächelns! Sie führt Sie zum höchsten Berg Thailands (Doi Inthanon), führt Sie...
Motorradreise - Thailand & Cambodia inkl. Moto GP

Thailand & Cambodia inkl. Moto GP

Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Diese fantastische Tour beginnt und endet in Pattaya. Zuerst führen wir Sie rund um die Südostküste Thailands, überqueren die Grenze nach Kambodscha über Koh Khong....
Anzahl Fahrer:
Anzahl Beifahrer:
von -
bis
Fahrer
Beifahrer