Geführte Motorradtour – Sri Lanka Highlights


IHR COUPON


Sri Lanka Highlights

Letztes Update: 18.01.2023
Anzahl Fahrer:
Anzahl Sozius:
von -
bis
Fahrer
Sozius
Verlängerungen der Termine sind möglich und können im nächsten Schritt angegeben werden.
Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: On- & Offroad
Schwierigkeit: 
Icon mittel Icon mittel Icon mittel

Geführte Tour in der Region Nuwara Eliya

Unsere Sri Lanka Motorradreise führt zu den wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten und bietet viele landschaftliche Höhepunkte.

 Wir befahren auf unseren 250 ccm Hondas allerlei kleine Straßen durch das Hinterland, über Berge und entlang leuchtend grüner Teeplantagen und Reisfelder. Es geht weiter durch Städte und kleine Dörfer, wo wir unterwegs öfters anhalten, um das herrliche Essen zu genießen, welches das Land zu bieten hat. Entdecke die bunten Tempel, alte singhalesischen Königsstädte wie Polonnaruwa, den legendären Löwenfelsen in Sigiriya, die überwältigende Natur in den Knuckles Mountains und die Elefanten in Udawalawe. Immer wieder genießen wir die Gastfreundlichkeit der Menschen. Eine Motorradreise nach Sri Lanka garantiert eine bunte Vielfalt.



Voraussichtlicher Tourenverlauf:

Tag 1: Ankunft Colombo – Transfer Negomo
Individuelle Anreise von Deutschland nach Colombo. Nach ungefähr einer halben Stunde Fahrzeit erreichst du den Küstenort Negombo, wo du die restliche Gruppe triffst. Am Strand kannst du den Fischern dabei zusehen, wie sie ihren Fang einholen und für den Handel vorbereiten. Als Markenzeichen Negombos gelten die Auslegerboote mit ihren braunen Segeln, Oruwa genannt.



Tag 2: Negombo – Sigiriya

Wir verlassen das geschäftige Negombo und fahren in nördlicher Richtung landeinwärts. Bald wird der Verkehr etwas ruhiger und die Straßen ziehen sich durch Kokosnussplantagen und über kleine Landstraßen. Wir erreichen heute das „kulturelle Dreieck“ Sri Lankas. Abends können wir Piturangala besteigen, eine bizarre Felsformation, und genießen eine bezaubernde Landschaft und den berühmten Löwenfelsen.

Tag 3: Sigiriya – Polonnaruwa
Es geht weiter durch die heiße Trockenzone des Landes, entlang von künstlich angelegten Stauseen in Richtung Polonnaruwa. Heute steht die erste Offroad Strecke an, 30% wird unbefestigt gefahren, der Rest geht über eine Teerstraße. Polonnaruwa ist die zweite antike singhalesische Königsstadt und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt übernahm den Status der Hauptstadt von Anuradhapura im 10. Jahrhundert. Polonnaruwa war lange Zeit durch üppigen Dschungel überwuchert und dadurch geschützt.

Tag 4: Polonnaruwa – Knuckles Mountains
Wir verlassen die heiße Trockenzone und ziehen ins Hochland. In den Knuckels Mountains genießen wir die Ruhe und die kühleren Temperaturen. Wir fahren über beeindruckende Kurvenstraßen und genießen die Fahrt auf abenteuerlicher Strecke immer tiefer in die Berge hinein.

Tag 5: Knuckles Mountains – Tagesausflug
Die Knuckles Mountain Range ist ein wahres Vogelparadies mit bis zu 200 verschiedenen Vogelarten. Das Gebiet erstreckt sich bis an die Grenzen von Kandy und Matale und umfasst nicht weniger als 234 Quadratkilometer. In dem einzigartigen Waldreservat gibt es mehrere Berggipfel, von denen sich einige über den Nebel und die tief hängenden Wolken erheben. Nicht umsonst wurde dieses Gebiet von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen! Umgeben von tropischer Vegetation fahren wir durch Nebelwälder bis zum Ende der Straße. An einer versteckten Stelle im Wald können wir an einem schönen Wasserfall baden. Wir werden dort keine anderen Touristen finden.
 
Tag 6: Knuckles Mountains – Nuwara Eliya
Die kurvenreiche Route führt durch das pittoreske südliche Hochland. Teeplantagen mit farbenfroh gekleideten Teepflückerinnen prägen das Landschaftsbild. Heute ist Sri Lanka noch einer der größten Teeproduzenten der Welt. Nach der Ankunft wird klar, warum Nuwara Eliya auch ‘Little England’ genannt wird – die Gebäude bieten eine typisch englische Atmosphäre. Die bergige Gegend liegt auf 2.000 m Höhe und es ist wesentlich frischer als im Rest des Landes.

Tag 7: Nuwara EliyaElla
Wir verfolgen unseren Weg weiter durch das Hochland. Das Landschaftsbild besteht aus tropischem Dschungel und Teeplantagen, die in allen Grüntönen schimmern. Wir passieren die worlds-end-road und den Horton-Plains-Nationalpark. Dieses hügelige Plateau in einer Höhe von 2100 bis 2300 m wird wegen seiner reichen Artenvielfalt als „Super-Biodiversitäts-Hotspot“ bezeichnet. Viele der hier existierenden Arten sind endemisch. Die Central Highlands wurden am 31. Juli 2010 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen. Wir kommen in den berühmtesten Ort des Teeanbauskigebiets Uva, welche seinen Aufstieg dem Kolonialwarenhändler Thomas Lipton verdankt, der hier ins Teegeschäft einstieg.

Tag 8: Ella – Udawalawa
Wir lassen die Berge hinter uns und wählen so oft wie möglich die kleineren Straßen. Wir passieren Nationalparks, in denen Elefanten spontan die Straße überqueren können. Wir folgen einigen sandigen Wegen, es könnte also ein staubiger Tag werden. In den Steppen um den großen Stausee „Uda Walawe Reservoir“ liegt der Udawalawe National Park, der für seine Elefantenpopulation von ca. 500 Tieren bekannt ist. Auch Leoparden und Krokodile sind im Grasland und in den Feuchtgebieten dieses südlichen Parks zu finden.

Tag 9: Udawalawa – Negombo
An unserem letzten Fahrtag verlassen wir den Süden und begeben uns wieder in die Berge. Wir werden die großen Straßen meiden und genießen die viele Kurven. Wir merken trotzdem, dass der Verkehr zunimmt. Es gilt, sich noch einmal richtig auf das Fahren zu konzentrieren. In Negombo angekommen, können wir beim Sonnenuntergang auf die wunderbare Reise anstoßen und unseren letzten Abend gemeinsam genießen.

Tag 10: Negombo – Colombo Abflug
Du bekommst einen Transfer zum Flughafen und fliegst mit unendlich vielen Eindrücken nach Hause zurück.


Eventuell Verlängerung: Erholung am Strand  
Zum Abschluss deiner Rundreise kannst du wunderbar noch ein paar Tage an einem der weißen Sandstrände in Sri Lankas entspannen.


Änderungen der Route kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden.

Inkludierte Leistungen:
  • Transfers Flughafen Colombo – Hotel und zurück
  • ‍alle Hotelübernachtungen, meistens mit Frühstück
  • ‍Mietmotorrad
  • ‍Sri Lankan driving Permit
  • Sri Lankan Reisebegleiter auf dem Motorrad bis 6 Teilnehmer
  • Ab 6 Teilnehmern deutschsprachiger Reiseleiter auf dem Motorrad
  • ‍Begleitfahrzeug und Gepäcktransport
  • ‍Mechaniker
  • ‍Reisesicherungsschein
  • ‍Reisehandbuch
  • M&R Coolshirt
     
Nicht inkludierte Leistungen:
  • Internationaler Flug – Colombo und zurück
  • Visum
  • ‍Benzin
  • ‍Eintrittsgelder
  • ‍optionale Ausflüge
  • ‍Essen und Trinken
  • ‍Auslandskranken- und Unfallversicherung inkl. Rücktransport
  • ‍Reiserücktrittsversicherung

Fragen & Informationen

E-Mail: #
Telefon: +49/(0)5522/31755-22

Alternative Angebote

Motorradreise - Sri Lanka Highlights East

Sri Lanka Highlights East

Dauer: 13 Tage
Gruppengröße: max. 10 Fahrer
Art: On- & Offroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Wolltest Du schon immer die paradiesischen Tropeninsel Sri Lanka mit dem Motorrad bereisen, aber hattest Du keine Zeit, um 3 Wochen zu verreisen? Dann bieten wir Dir jetzt die Möglichkeit! Unsere...
Motorradreise - Bulgarien Süd-West ab Wien – 10 Tage

Bulgarien Süd-West ab Wien – 10 Tage

Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Das osteuropäische Land Bulgarien mit dem Motorrad zu erfahren ist ein Erlebnis, das jedes Motorradfahrerherz höher schlagen lässt. Nicht nur die Streckenauswahl ist ein Traum, auch der...
Motorradreise - Herbstzauber in der Toskana

Herbstzauber in der Toskana

Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Fabelhaftes Essen, erlesene Weine und sagenhafte Kurven von der Küste bis in die Berge. Unzählige Nebenstraßen winden sich durch idyllische Olivenhaine, Zypressen-Alleen und Weinberge....
Motorradreise - Albanien Express – Kilometerfressen im Land der Skipetaren

Albanien Express – Kilometerfressen im Land der Skipetaren

Dauer: 10 Tage
Gruppengröße: max. 12 Fahrer
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Tourdaten Ab/bis Graz ca. 3.000 km. Mittel-hohe Schwierigkeit, inkl. Autobahn-Etappen, Stadtdurchfahrten und Dorfstraßen. Generell Straßen unterschiedlicher Qualitätsstufen und mit...
Anzahl Fahrer:
Anzahl Sozius:
von -
bis
Fahrer
Sozius
Verlängerungen der Termine sind möglich und können im nächsten Schritt angegeben werden.