NK-C22-Konzept: Präsentiert CFMoto bald ein Naked Bike?

Das NK-C22-Konzept wurde auf der CFMOTO-Strategiekonferenz im Herbst 2022 vorgestellt. Könnte die 800NK schon bald in Serie gehen?
Mit dem NK-C22-Konzept zeigt der chinesische ATV- und mittlerweile auch Motorradspezialist CFMoto ein neues heißes Eisen, dass schon für die 2023er-Saison bereitstehen könnte.

Eigenwilliges Design mit KTM-Herz

Bei dem Motor dürfte es sich um den 790er-Zweizylindermotor von KTM handeln, der auch in der CFMoto 800 MT zu finden ist. Die Abstimmung wird CFMoto sicherlich etwas sportlicher wählen. Optisch findet man kaum eine Ähnlichkeit zu KTM und deren 790er-Herzog aus der Alpenrepublik mit dem markanten Beinamen „The Scalpel“. Ähnlich scharf und markant stechen die einzelnen Designelemente der CFMoto dennoch hervor, wobei auch viele weitere optische Highlights verbaut sind. Die Front erinnert an eine alte CB1000R aus dem Hause Honda. Das hohe Heck und die kurzen Endtöpfe könnten auch einem italienischen Bike stehen.

Serienumsetzung des CFMoto NK-C22-Konzepts gilt als sehr wahrscheinlich

Ebenfalls zu sehen ist ein großes TFT-Farbdisplay sowie J. Juan-Bremssättel. Ob die Serienmaschine tatsächlich so aussehen wird, lässt sich natürlich noch nicht mit Sicherheit sagen. Nachdem CFMoto mit der Markteinführung des Tourers „800 MT“ eigenen Aussagen zufolge vollauf zufrieden ist, erscheint es aber als sehr wahrscheinlich, dass man als Nächstes auch im lukrativen Naked-Bike-Segment mit einem weiteren Modell zuschlägt. Der futuristische Look dürfte dabei weitestgehend erhalten bleiben. Spielereien wie die für das Konzeptbike gewählten Felgen beispielsweise könnten handelsüblichen Leichtmetall-Gussfelgen weichen. Offizielle Daten und Preise liegen noch nicht vor. Auf der Intermot wird man den Prototypen nicht sehen können, aus dem einfachen Grund, dass CFMoto dort keinen Stand haben wird.
Text: Alexander Klose, Fotos: CFMoto


#CF Moto#Intermot#KTM#Naked Bike#Neuheiten

Neues auf motorradundreisen.de