Polo Expressversand insolvent

Kurz vor dem Weihnachtsfest musste Polo Expressversand Insolvenz anmelden. Zuletzt zählte Polo noch zu den führenden Anbietern von Motorradbekleidung und Motorradzubehör. Neben dem Versandhandel betreibt Polo noch 95 Filialen in ganz Deutschland.
Als Insolvenzverwalter setzte das Amtsgericht den Rechtsanwalt Horst Piepenburg ein. Während er sich ein entsprechendes Bild über mögliche Sanierungsansätze macht, laufen die Geschäfte unverändert weiter.
Es bleibt zuletzt nicht nur für die vielen Mitarbeiter übrig zu hoffen, dass es einen erfolgreichen Weg aus der Krise gibt.

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: