Roadshow-Team von Kawasaki übergibt Spenden von 2022 and MEHRSi

Roadshow-Team von Kawasaki übergibt Spenden von 2022 and MEHRSi

Insgesamt schon über 18.000,-- Euro für den guten Zweck: Roadshow-Teams von Kawasaki sammeln Spenden bei kostenlosen Testfahrten.
Bereits seit einigen Jahren sind die Roadshow-Teams von Kawasaki in ganz Deutschland unterwegs. Tausende von Motorradfahrern konnten seitdem kostenlose Testfahrten auf aktuellen Modellen machen. Seit 2020 sind bei den Events immer Spendendosen von MEHRSi mit dabei. In diesem Jahr konnten 7.041,50 Euro für die gemeinnützige Organisation gesammelt werden. MEHRSi sorgt dafür, dass gefährliche Leitplanken durch einen Unterfahrschutz entschärft werden.
Die Umbauarbeiten kosten selbstverständlich nicht nur viel Überzeugungsarbeit bei den zuständigen Behörden, sondern auch eine große Menge an Geld. Deshalb gilt bei allen Roadshow-Terminen die Regel: Eine Probefahrt pro Tag ist kostenlos. Für jede weitere Probefahrt werden 10 Euro als Spende für MEHRSi fällig, die die Fahrer direkt in die bereitstehende Sammeldose stecken können. Zusätzliche Spenden sind außerdem immer willkommen. Das ist übrigens jederzeit über das Spendenkonto möglich, das unter mehrsi.org zu finden ist.

Spendenübergabe von Kawasaki an MEHRSi

Martin Driehaus, Marketingleiter von Kawasaki Deutschland, übergab den Scheck zusammen mit den Roadshow-Mitarbeitern: „Als Motorradfahrer freue ich mich auch ganz persönlich über das Plus an Sicherheit, das durch die tolle Arbeit von MEHRSi entsteht. Das wollen wir weiter unterstützen. Deshalb werden wir bei unseren Roadshow-Terminen 2023 wieder für den guten Zweck sammeln.“
Text: Kawasaki, Fotos: Kawasaki


#Guter Zweck#Kawasaki#PR-Meldung

Neues auf motorradundreisen.de