BMW F 800 GT Baujahr 2013✔-Datenblatt-Technische Details

BMW F 800 GT Baujahr 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 Datenblatt - Technische Details

BMW F 800 GT
Abb. kann vom Baujahr abweichen
BMW F 800 GT - Technische Details
Letzte Aktualisierung: 30.08.2021
Motor
Bohrung x Hub:
Vervollständigen!
Hubraum:
798 ccm
Bauart:
2 Zylinder, Wassergekühlt, 4 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm:
geregelter 3-Wege-Katalysator
Leistung:
90 PS (66 kW)
Vervollständigen!
Drehmoment:
86 Nm bei 5.800 U/min
Verdichtung:
Vervollständigen!
Höchstgeschwindigkeit:
über 200 Km/h
Wartungsintervalle:
Vervollständigen!
Maße & Gewicht
Länge:
Vervollständigen!
Breite:
Vervollständigen!
Höhe:
Vervollständigen!
Gewicht:
213 kg
Maximale Zuladung:
207 kg
Sitzhöhe:
800 mm
Standgeräusch:
Vervollständigen!
Fahrgeräusch:
Vervollständigen!
Kraftübertragung
Kupplung:
Vervollständigen!
Schaltung:
Klauengeschaltetes Sechsgang-Getriebe im
Antrieb:
Zahnriemen
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen:
Vervollständigen!
Federelemente vorn:
Vervollständigen!
Federelemente hinten:
Vervollständigen!
Federweg v/h:
/
Radstand:
Vervollständigen!
Nachlauf:
Vervollständigen!
Lenkkopfwinkel:
Vervollständigen!
Räder:
Vervollständigen!
Reifen vorn:
120/70 ZR 17
Reifen hinten:
180/55 ZR 17
Bremse vorn:
Vervollständigen!
Bremse hinten:
Vervollständigen!
Tankinhalt:
15 Liter
Preis
Fahrzeugpreis ab:
Vervollständigen!
Fehler gefunden? | Dein Motorrad existiert nicht?

avatar
16.12.2013 17:07

Kommentar zu Baujahr 2013
Die BMW F 800 GT, Nachfolgerin der F 800 ST
Wer dachte, dass nach dem Wasserboxer 2012 nichts mehr vom deutschen Premiumhersteller kommt, der liegt falsch. BMW legte noch einmal nach und präsentierte mit der F 800 GT den Nachfolger der F 800 ST. Unter ihrer Vollverkleidung sitzt der bereits bekannte und äußerst zuverlässige Zweizylinder-Reihenmotor mit 798 cm³. Über einen wartungsfreien Zahnriemenantrieb kommen so in der Spitze 90 PS und damit 5 PS mehr als beim Vorgängermodell am Hinterrad an. Für junge Einsteiger bietet BMW zudem eine leistungsreduzierte Version mit 48 PS an. Im Allgemeinen soll der Motor auch in dieser Version Spritzigkeit, Durchzugsstärke und Allroundqualitäten bei gleichzeitig sehr niedrigem Verbrauch bieten.




Dynamischer, komfortabler, wetterfester

Auf den ersten Blick fällt aber zunächst die neue Vollverkleidung auf, die nicht nur sehr dynamisch wirkt, sondern auch den Ansprüchen an einen großen Tourer Rechnung tragen soll. Man will Fahrer und Beifahrer eben nicht auf den Komfort eines großen Tourers verzichten lassen. Im Hinblick auf Wind- und Wetterschutz veränderten die Entwickler auch das Windschild. Obendrein kommt es auch auf das Handling an, ob ein Motorrad sich am Markt durchsetzen kann und das wird nun mal hauptsächlich vom Fahrwerk bestimmt. In der F 800 GT verbaut BMW ein stufenlos einstellbares Zentralfederbein in Kombination mit einer überarbeiteten Einarmschwinge, deren Hinterachse mittels Exenter eingestellt werden kann. Vorn setzen die Ingenieure auf eine 43 Millimeter Teleskopgabel.



"Kleiner" Sporttourer ...
Optional liefert BMW auch das von der R 1200 GS bestens bekannte elektronische ESAFahrwerk. Durch die Verkürzung der Federwege um 15 Millimeter, sinkt die Sitzhöhe bei der GT auf 800 Millimeter. Aber wer Touren möchte, braucht nicht nur ordentlich Stauraum für das Gepäck, sondern ebenfalls eine vernünftige Zuladung und die fällt beim neuen Modell mit 207 Kilogramm üppig aus. Manch größerer Tourer kann sich eine Scheibe davon abschneiden!

... großer Zubehörkatalog
Eine Gepäcklösung gehört allerdings nicht zum serienmäßigen Lieferumfang, da darf man ruhig einmal einen Blick in den dicken Zubehörkatalog werfen. In diesem bietet der Hersteller unter anderem spritzwassergeschützte Seitenkoffer mit 55 Liter Stauraum an. Im rechten Koffer findet man dann auch Platz für einen Motorradhelm. Ein Topcase mit 28 Liter Stauraum findet sich ebenfalls in diesem Katalog. Dagegen gehört eine ABS-Anlage für BMW schon lang nicht mehr zum Sonderzubehör. Diese findet sich inzwischen serienmäßig an jedem BMW Motorrad. Sicherheit geht eben vor.

... und noch größerer Komfort
Für den richtigen Reisekomfort feilten die Entwickler lang an der Ergonomie. Im Gegensatz zum Vorgängermodell wurde die Lenkerposition um 20 Millimeter angehoben und die Fußrasten um jeweils 10 Millimeter nach vorn beziehungsweise unten verlegt. Die so entstandene Sitzposition, soll laut Hersteller, auch auf längeren Touren Spaß machen. BMW bietet optional aber auch weitere Sitzbänke an.
Das Gewicht der F 800 GT liegt fahrfertig leer bei 213 Kilogramm. Trotz eines Tankvolumens von 15 Litern steht so wegen des geringen Verbrauchs - irgendwo bei
+4 Liter auf 100 km/h nichts einer längeren Tour im Wege.
Farblich bietet BMW den Sporttourer in Valenciaorange metallic, Darkgraphit metallic und Lightwhite uni an.