Ostseeküste & Insel Rügen

Einmal Kontrastprogramm bitte – so wird es auf Rügen zumindest für Motorradfahrer sein, die üblicherweise bergiges Terrain bevorzugen.
Jost G. Martin, Werner Kirchhoff
Jost G. Martin, Werner Kirchhoff, Fotolia
Die Insel Rügen bietet einige faszinierende Strecken für den Zweiradurlaub. Bei richtigem Sonnenlicht durch die Alleestraßen wird man mit einem Lichtspiel aus Sonne und Schatten belohnt. Dabei ist allerdings zu beachten, dass auf der gesamten Insel das Licht am Motorrad und Auto eingeschaltet sein muss, wobei gerade bei Zweirädern sowieso immer das Licht brennen sollte.

Panoramablick über das Umland

Der alte Peilturm am Kap Arkona
Der alte Peilturm am Kap Arkona
Die Tour über die Ostseeinsel startet in Stralsund und führt über die Rügenbrücke, auf der sich ein atemberaubender Panoramablick eröffnet. Entlang des Kubitzer Bodden in Richtung der kleinen Insel Ummanz kann man die ruhige und natürliche Landschaft genießen. Weiter nördlich fahrend über Silenz und Trent setzt man mit der Trent/Wiek-Fähre über zur Halbinsel Wittow. Der dortige Ort Wiek galt im Jahr 1819 als das bevölkerungsreichste Dorf Rügens. Am deutschen Nordkap Arkona sollte man unbedingt die Leuchttürme besuchen, eine der bekanntesten Attraktionen Rügens. Über die Meerenge, welche die Ostsee von den Bodden trennt, führt eine kurvenreiche Straße mit gehörigem Fahrspaß.
Starte dein Abenteuer: Infos zu Anreise, Reisezeiten, Verpflegung und mehr

Kurvenreicher Fahrspaß auf der Insel Rügen

Die 11 km lange Kreideküste liegt auf der Halbinsel Jasmund zwischen Sassnitz und Lohme.
Die 11 km lange Kreideküste liegt auf der Halbinsel Jasmund zwischen Sassnitz und Lohme.
Im Nationalpark der Halbinsel Jasmund angekommen, erstreckt sich zwischen Lohme und Sassnitz die ca. 15 Kilometer lange Kreideküste, bekanntester Ort von Rügen. Außerdem lässt hier die „bergige“ Straße sofort das Bikerherz höherschlagen. Weiter Richtung Süden führt die Tour an Prora entlang Richtung Putbus, der „weißen Stadt am Meer“. Putbus, Kulturhauptstadt der Insel, ist sicherlich einen längeren Aufenthalt wert.

Motorradtour: Ostseeküste & Rügen


Zum Ende der Tour fährt man ab Kasnevitz fast ausschließlich durch traumhafte Alleestraßen zur Hansestadt zurück. Diese sollte man auch zum Schluss der Tour in Angriff nehmen, weil dann das Lichtspiel aus Sonne und Schatten durch die tief stehende Abendsonne mit einer atemberaubenden Kulisse dankt. Zurück nach Stralsund bietet sich zur Überquerung der Strelasund diesmal der Rügendamm an, bei dem man noch die vorgelagerte Insel Rügens, Dänholm, besuchen kann.
infotainment

Vorpommersche Ostseeküste

Die alte Brücke in der Ortschaft Wieck
Die alte Brücke in der Ortschaft Wieck
Wenn über die vorpommersche Ostseeküste gesprochen wird, dann steht womöglich das Motorradfahren nicht an erster Stelle der Liste. Sollte es dennoch das Bikerherz an die See verschlagen, ist man nach einer Tour entlang der Küste sicherlich vom Gegenteil überzeugt. Gestartet in Stralsunds Innenstadt geht es von südöstlicher Himmelsrichtung, über alte Landstraßen nach Greifswald. Brandshagen, Reinberg und Meskenhagen sind dabei die Ortschaften, an denen vorbeigefahren wird.

Vom historischen Greifswald nach Usedom

Die Hanse- und Universitätsstadt beheimatet in ihrem Museumshafen alte Segel- und Arbeitsschiffe, aber auch andere Sehenswürdigkeiten wie die hölzerne Klappbrücke, nach holländischem Vorbild errichtet. Diese verbindet die Ortsteile Wieck und Eldena. Letzterer auch durch die alte Ruine des Zisterzienserklosters, eigentliche Keimzelle der Stadt, bekannt.

Stadtverwaltung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Stadtverwaltung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Unsere Route führt weiter an Lubmin entlang zur Insel Usedom. Im Anschluss sollte ein Zwischenstopp am Kamp Peenestrom eingelegt werden. Der Ort ist für seine mitten im Wasser stehende „Hubbrücke Karnin“ bekannt. Ein altes Überbleibsel und mittlerweile unter Denkmalschutz stehend, war diese ehemals eine Eisenbahnbrücke vom Festland nach Usedom. Engagierte Bürger konnten den Abriss des Brückenabschnitts aber schlussendlich verhindern.

Fahrt zur Mecklenburgischen Schweiz

Motorradtour: Ostseeküste & Insel Rügen


Auf kleinen Straßen wird das Motorrad von der Küste hinüber zur Mecklenburgischen Schweiz gelenkt. Hinsichtlich der Höhenangaben erreicht diese aber nicht die Dimensionen der Schweizer Alpen, doch besticht sie durch ihre hügelige Landschaft, die intakte Natur, zum anderen aber auch durch ihre vielen Schlösser und Gutshäuser. Am Kumerower See vorbei führen die Straßen im flotten Tempo über Salem, Gnoien, Bad Sülze und Eixen nordwärts zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, dem nächsten landschaftlichen Höhepunkt der Tour. Geschützt durch den Darß, die Halbinsel Zingst oder die Insel Hiddensee, hat sich hier ein Flachwasserbiotop mit beeindruckender Flora und Fauna gebildet.

Motorradtour: Ostseeküste & Insel Rügen


Wieder parallel der Küste entlang geht es zur letzten Station der Tour, nach Barhöft. Hier bietet sich der nahegelegene Aussichtsturm an, um den Blick über die Küstenregion schweifen zu lassen. Um die Ausfahrt abzuschließen, fährt man am besten mit der Abendsonne im Rücken zurück nach Stralsund.

Tourinfos: Ostseeküste & Insel Rügen

Motorradtour: Deutschland – Ostsee, Rügen, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburg-Vorpommern
Motorradtour Ostseeküste & Insel Rügen
Einmal Kontrastprogramm bitte – so wird es zumindest für Motorradfahrer unter uns sein, die das bergige Terrain bevorzugen. Dennoch, die Insel Rügen bietet einige faszinierende Strecken für den Zweiradurlaub.
Die Hansestadt Stralsund gilt als UNESCO-Weltkulturerbe. Sie liegt im südlichen Ostseeraum in Vorpommern und lockt Besucher besonders durch die schöne historische Altstadt.
Der Kummerower See besitzt eine Gesamtfläche von 32,55 Quadratkilometern und ist somit der viertgrößte See Mecklenburg-Vorpommerns. Die Kleinstadt Malchin befindet sich in der Region der Mecklenburgischen Schweiz und ist geprägt durch eine Vielzahl an historischen Gebäuden und einer nahezu unberührten Landschaft.
Als größte deutsche Insel liegt Rügen vor der pommerschen Ostseeküste und ist Teil des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Insel ist stark zergliedert durch unzählige Buchten und Lagunen, auch Bodden und Wieke genannt. Besondere Kennzeichen der Insel sind die Kreidefelsen sowie die Bäderarchitektur der Seebäder.

Sehens- und erlebenswert
Sehenswert sind vor allem die Ostseebäder mit ihrer besonderen Architektur und den Seebrücken. Die Kreidefelsen des Königsstuhls im Nationalpark Jasmund und am Kap Arkona sind weitere Anziehungspunkte für die Besucher der Insel Rügen.
In der Gegend kann man sich vielfach über die vor Ort lebenden Tiere und Pflanzen informieren. Im Vordergrund liegen hierbei die verschiedenen, in der Ostsee lebenden Fische. Ein Anlaufort ist entweder das MEERESMUSEUM in der Stralsunder Altstadt oder das OZEANEUM.
Vom Turm der Marienkirche hat man einen guten Ausblick über die Altstadt von Stralsund.

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Stubbenkammer 2
18546 Sassnitz
www.koenigsstuhl.com

Kap Arkona
Am Parkplatz 1
18556 Putgarten

Aussichtsturm Barhöft
Karl-Krull-Weg
18445 Barhöft

Klosterruine Eldena
Wolgaster Landstraße 41
17493 Greifswald
Allgemeine Infos
Die Hansestadt Stralsund gilt als UNESCO-Weltkulturerbe. Sie liegt im südlichen Ostseeraum in Vorpommern und lockt Besucher besonders durch die schöne historische Altstadt.
Der Kummerower See besitzt eine Gesamtfläche von 32,55 Quadratkilometern und ist somit der viertgrößte See Mecklenburg-Vorpommerns. Die Kleinstadt Malchin befindet sich in der Region der Mecklenburgischen Schweiz und ist geprägt durch eine Vielzahl an historischen Gebäuden und einer nahezu unberührten Landschaft.
Als größte deutsche Insel liegt Rügen vor der pommerschen Ostseeküste und ist Teil des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Insel ist stark zergliedert durch unzählige Buchten und Lagunen, auch Bodden und Wieke genannt. Besondere Kennzeichen der Insel sind die Kreidefelsen sowie die Bäderarchitektur der Seebäder.

Sehens- und erlebenswert
Sehenswert sind vor allem die Ostseebäder mit ihrer besonderen Architektur und den Seebrücken. Die Kreidefelsen des Königsstuhls im Nationalpark Jasmund und am Kap Arkona sind weitere Anziehungspunkte für die Besucher der Insel Rügen.
In der Gegend kann man sich vielfach über die vor Ort lebenden Tiere und Pflanzen informieren. Im Vordergrund liegen hierbei die verschiedenen, in der Ostsee lebenden Fische. Ein Anlaufort ist entweder das MEERESMUSEUM in der Stralsunder Altstadt oder das OZEANEUM.
Vom Turm der Marienkirche hat man einen guten Ausblick über die Altstadt von Stralsund.

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Stubbenkammer 2
18546 Sassnitz
www.koenigsstuhl.com

Kap Arkona
Am Parkplatz 1
18556 Putgarten

Aussichtsturm Barhöft
Karl-Krull-Weg
18445 Barhöft

Klosterruine Eldena
Wolgaster Landstraße 41
17493 Greifswald
Downloads zum Thema

Bücher, Landkarten & Reiseführer
Produkte zum Thema

Anreise
Stralsund erreicht man von der Mitte Deutschlands am einfachsten über die Autobahn A20.
Am Autobahnkreuz Rostock biegt man auf die A19 Richtung Rostock ab und fährt dann auf der B105 nach Stralsund weiter.
Die A20 ist auf dem letzten Abschnitt nach Stralsund nicht mehr befahrbar, da ein Loch die Fahrbahn in beide Richtungen zerstört hat.

Beste Reisezeit
März bis Oktober
Hotels in dieser Region

Kontakt & Buchung
Hotels auswählen
Name
Telefon
E-Mail
Anreise
Abreise
Personen
Nachricht an das Hotel

Verpflegung
Fisch, Fisch und nochmals Fisch, angefangen vom leckeren Matjes-Brötchen am Hafen bis zu den verschiedensten Fischgerichten in den Restaurants der Seebäder. Fisch ist immer eine Empfehlung so direkt an der Küste. Aber auch der Baumkuchen aus der Konditorei Komander ist weit über die Stadtgrenzen bekannt.

Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!