Die neue BMW R 1250 GS und R 1250 RT - Reise- und Tourenfaszination in neuer Antriebsdimension

21.09.2018 08:58

Seit mehr als 35 Jahren ist der Boxermotor in den BMW Motorrad GS und RT Modellen vertreten. Seit mehr als 25 Jahren setzt BMW Motorrad dabei auf die Vierventiltechnik in Verbindung mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung und geregelter Katalysatortechnik. Mit dem umfassend weiterentwickelten Boxermotor erreichen die neue R 1250 GS und R 1250 RT nun ein neues Level an Leistung und Drehmoment.
 
Die neue R 1250 GS
Die neue R 1250 GS

136 PS und 143 Nm drückt der neue, nun auf 1.254 ccm erweiterte und erstmals mit variabler Ventilsteuerung ShiftCam ausgerüstete Zweizylinder-Boxer ab. Nebst mehr Drehmoment im unteren Bereich und mehr Leistung ganz oben begeistert der Vierventiler mit verbesserter Laufkultur und geringerem Verbrauch.
 
Die neue BMW R 1250 GS und R 1250 RT – Reise- und Tourenfaszination in neuer Antriebsdimension
Die neue BMW R 1250 GS und R 1250 RT – Reise- und Tourenfaszination in neuer Antriebsdimension

Verschiedene Fahrmodi zur individuellen Anpassung
Zur Anpassung an die individuellen Fahrerwünsche stehen serienmäßig zwei Fahrmodi zur Verfügung. Für hohe Fahrsicherheit durch bestmögliche Traktion sorgt die serienmäßige Automatische Stabilitätskontrolle ASC (Automatic Stability Control). Der Anfahrassistent Hill Start Control ist bei beiden Modellen nun ebenfalls serienmäßig an Bord und ermöglicht komfortables Anfahren am Berg.



Ein großes Paket an Sonderausstattung
Als Sonderausstattung steht die Option „Fahrmodi Pro“ zur Verfügung, welche den zusätzlichen Fahrmodus „Dynamic“, die dynamische Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control) und bei der R 1250 GS auch die Fahrmodi „Dynamic Pro“, „Enduro“ und „Enduro Pro“ beinhaltet. DTC ermöglicht insbesondere in Schräglage ein noch effizienteres und sichereres Beschleunigen. ABS Pro (bei der R 1250 GS Teil von Fahrmodi Pro, bei der R 1250 RT Serie) bietet noch mehr Sicherheit beim Bremsen, selbst in Schräglage. Der neue Dynamische Bremsasssistent DBC (Dynamic Brake Control) bietet zusätzliche Sicherheit beim Bremsen auch in schwierigen Situationen durch Vermeidung einer unbeabsichtigten Gasbetätigung. Durch einen Eingriff in die Motorsteuerung wird das Antriebsmoment während des Bremsens reduziert und die Bremsleistung am Hinterrad wird voll ausgeschöpft. Dadurch bleibt das Motorrad stabil und der Bremsweg wird verkürzt.
 
LED-Scheinwerfer für die R 1250 GS
LED-Scheinwerfer für die R 1250 GS

Serienmäßig gut ausgestattet
Die neue R 1250 GS verfügt nun serienmäßig über den LED-Scheinwerfer. Sowohl für die R 1250 GS als auch die mit Halogenscheinwerfern ausgestattete R 1250 RT ist das LED-Tagfahrlicht darüber hinaus als Sonderausstattung verfügbar. Außerdem ist die neue R 1250 GS nun über die Ausstattung Connectivity mit einem 6,5 Zoll großen Vollfarb-TFT-Display ausgestattet. In Verbindung mit dem serienmäßigen BMW Motorrad Multi-Controller kann der Fahrer damit schnell und komfortabel auf Fahrzeug- und Connectivity-Funktionen zugreifen. Die R 1250 RT ist mit einem großen 5,7-Zoll-TFT-Farbdisplay ausgestattet. Ergänzt wird das Display von je einem analog anzeigenden Tachometer und Drehzahlmesser.
 
Connectivity: Multifunktionale Instrumentenkombination mit 6,5 Zoll großem Vollfarb-TFT-Display
Connectivity: Multifunktionale Instrumentenkombination mit 6,5 Zoll großem Vollfarb-TFT-Display

Neue Farbvarianten
Die neue R 1250 GS präsentiert ihre Reise- und Offroad-Kompetenz in zwei modernen Basisfarben sowie zwei ausgepägten Style-Varianten. Die neue R 1250 RT verkörpert ihren exklusiven Touring-Charakter in einer Basisfarbe, zwei Style-Varianten sowie zwei Option 719 Spezial-Farbgebungen.
 

  • Eine ausführliche Vorstellung der neuen 1250er Modelle von BMW findet Ihr in der kommenden Ausgabe Motorradlust PUR, ab 01.10.2018 überall am Kiosk erhältlich, der detailierte Fahrbericht folgt dann direkt in Motorrad & Reisen 89.
     

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de