Führerscheinzuschuss: Honda gibt 10 % Nachlass auf die UVP

29.01.2021 14:48

Allen die im Jahr 2021 ihre Führerscheinprüfung ablegen oder bereits abgelegt haben, erhalten von Honda zehn Prozent Nachlass auf die UVP.
Honda Führerscheinzuschuss


Auf 2.500 Zuschüsse begrenzt

Der Führerscheinzuschuss von Honda ist auf 2.500 Maschinen begrenzt. Er bezieht sich nicht nur auf den Listenpreis sondern sogar auf die Überführungskosten. Beim Kauf einer Honda CB650R entspricht das einem Preisnachlass von 812 Euro. Regulär würde die Maschine 8.120 Euro kosten. Nach Abzug des Zuschuss sind es nur noch 7.308 Euro.

Interessant für A2-Fahrer

Eine neue CB500F kostet mit dem Führerscheinzuschuss von Honda 5.778 Euro inklusive Überführung und damit 642 Euro weniger als die UVP.

125er zum Dumpingpreis

Auf die CB125R gibt Honda allen die 2021 den A1-Führerschein machen 642 Euro Nachlass. Sie kostet dann inklusive Überführung noch 4.158 Euro.

5% Zuschuss auf B-196-Prüfung

Selbst wer ein Leichtkraftrad mit dem Autoführerschein fahren will, wird 2021 von Honda bezuschusst. Der Nachlass auf den Listenpreis beträgt dabei fünf Prozent. Im Falle eines Honda Forza 125 entspricht das 286 Euro.

Wie schnell das begrenzte Angebot von 2.500 Förderungen aufgebraucht sein wird, ist schwer abzuschätzen. Interessenten finden alle Informationen zum Honda-Führerscheinzuschuss auf der Website des Herstellers.
 
Text: Thomas Kryschan , Fotos: Honda

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de