MotoGP in Japan

Was war das nur für ein Rennwochenende. Spannender dürfte es wirklich nicht mehr gehen. Im Rennen der Moto 3 Klasse war für Sandro Cortese der Weltmeistertitel schon so nah und dann doch wieder so fern. Das gesamte Rennen wurde geprägt von spannenden Zweikämpfen und vielen Überholmanövern. Zwei Runden vor Schluss zeichnete sich der erste Sieg für den deutschen Jonas Folger ab, allerdings mussten die Fahrer zu diesem Zeitpunkt noch eine Runde absolvieren und die hatte es in sich.

Zunächst kollidierte Luis Salom, der Zweitplatzierte, in einer Kurve mit Jonas Folger. Sandro Cortese konnte davon profitieren, übernahm die Führung und wäre damit Weltmeister. Wenige Kurven vor Schluss kollidierte er im Rahmen eines Zweikampfes mit Tonucci, konnte aber auf Platz 6 weiterfahren. Am Ende sicherte sich Danny Kent den Sieg vor Viñales und Tonucci.

In der Moto 2 Klasse siegte Marquez vor Espargaro und Rabat.

In der Königsklasse verbucht Pedrosa den ersten Platz und damit wichtige Punkte in der Weltmeisterschaft vor Lorenzo, dem WM-Führenden und Bautista. Stefan Bradl erreichte auf einem sehr guten sechsten Platz das Ziel vor Valentino Rossi. In der WM-Wertung liegt drei Rennen vor Schluss Jorge Lorenzo jetzt nur noch 28 Punkte vor Dani Pedrosa.


#MotoGP

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: