Ihr Warenkorb
0.00 €

Motorradfahrverbot in Tirol gilt ab 96 dB(A)

26.06.2020 09:01

Ist der Wert im Feld U.1 der Fahrzeugpapiere größer als 95 dB(A) so greift auf folgenden tiroler Strecken das Motorradfahrverbot:

- B 198 Lechtalstraße von Steeg (Landesgrenze Vorarlberg) bis Weißenbach am Lech
- B 199 Tannheimerstraße von Weißenbach am Lech bis Schattwald (Staatsgrenze Deutschland)
- L 21 Berwang-Namloser Straße von Bichlbach bis Stanzach
- L 72 Hahntennjochstraße 2. Teil von Pfafflar bis Imst (Passhöhe)
- L 246 Hahntennjochstraße 1. Teil von Imst (Passhöhe) bis Imst Kreuzung Vogelhändlerweg
- L 266 Bschlaber Straße von Elmen bis Pfafflar

Bei Zuwiderhandlung drohen 220 Euro Bußgeld und der Fahrer kann zur Umkehr aufgefordert werden.
Text: Thomas Kryschan

Motorradfahrverbote in Tirol: Das Standgeräusch im Fahrzeugschein entscheidet

25.06.2020 15:10

Ist die eigene Maschine betroffen?

Seit dem Vorstoß der Tiroler Landesregierung gegen Motorradlärm herrscht teils Verunsicherung, ob die eigene Maschine von der 95-dB(A)-Regelung betroffen ist.

Unser Bild zeigt, an welcher Stelle des Fahrzeugsscheins der entscheidende Eintrag zu finden ist.

Das Feld U.1 ist entscheidend

Das Feld U.1 „Standgeräusch db(A)“ findet sich im rechten Teil des Fahrzeugscheins, zwei Zeilen über der Bereifung. Unter U.2 wird die zugehörige Drehzahl angegeben, bei der das Standgeräusch gemessen wird. Ganz rechts, im Feld U.3, steht das Fahrgeräusch.

Text: Thomas Kryschan , Fotos: M&R Archiv

Ähnliche Artikel zu Motorradfahrverbot in Tirol gilt ab 96 dB(A)