Motorradtouren Italien - Adria bis Südtirol 📋

Motorradtouren

Tourentipps, GPS & Roadbooks zum Nachfahren

Jede Menge Fahrspaß auf einsamen Traumstraßen. Dazu täglich kurze On- und Offroad-Camps, um (noch) besser fahren zu lernen. Darum geht es bei den exklusiven „Dainese Expedition Masters“. Ziel 2021 war Sardinien, der Sandkasten im Mittelmeer. Auf dem Programm standen 1.200 Kilometer in fünf Tagen, gut ein Viertel davon...
Wenn man auf der Suche nach engen, technisch anspruchsvollen Kurven an Bergpässen mit Panoramablick ist, dann kann meiner Meinung nach nichts mit den italienischen Dolomiten mithalten.
Nicht nur die Dolomiten in der Region Trentino-Südtirol oder der Provinz Belluno in der Region Veneto haben ihren Reiz und ihre Kurven. Südlich des Val Sugana erhebt sich ein Bergrücken, der nicht ganz so mächtig ist wie die Dolomiten im engeren Sinne und der von Flüssen wie Meschio, Piave, Brenta und Astico im Laufe der...
Alle Reisepläne der letzten Wochen funktionieren wie ein Blinker – geht, geht nicht. „Komm, wir fahren in die Alpen.“ Beinahe trotzig erklingt der Aufruf nach dem Hin und Her. „Dann aber im Ganzen!“. Die transalpine Challenge soll 14 Tage dauern. Entlang der Südflanke markieren Mangart und der Ligurische Grenzkamm...
Bei Motorradtouren in Norditalien ist es fast schon ein Muss, das Stilfserjoch zu fahren. Der berühmte Pass steht ganz oben auf der Liste vieler Biker und wurde unzählige Male fotografiert, gefilmt und betextet. Deshalb wollen wir einige der unbekannteren, aber in vielerlei Hinsicht ebenso spektakulären Straßen der Region...
Das Trentino in Südtirol (Italien) bietet wunderschöne Berg­straßen und eine atemberaubende Landschaft. Aufgrund der Höhe auf einigen Straßen liegen die besten Fahrmonate zwischen Juni und Oktober.

Wer hat nicht schon diese Bilder vor Augen gehabt: blauer Himmel, Sonnenschein, sanfte Hügel, großartige historische Städte, malerische Bergdörfer, Wein, aber nicht zuletzt auch kurvige Straßen, so weit das Auge reicht. Aber es wäre ein Frevel, die Toskana nur als Gegend zur Kurvenhatz zu betrachten, bietet sie doch so...
Der bunte Lago Maggiore liegt südlich des Alpenhauptkamms und damit in der sprichwörtlichen Sonnenstube des mächtigen Hochgebirges. Um ihn herum schlängeln sich wundervolle Bergstrecken, die sicher alle Motorradfahrer begeistern werden.
Der Comer See zählt zu den schönsten und mondänsten Ecken Italiens.
Beschauliche Fischerdörfer und herrschaftliche Palazzi säumen das endlose Ufer, bunte Ortschaften wachsen die Berghänge hinauf.
Willkommen im Panorama-Paradies der Lombardei.
Auf fast 2.500 km durch vier Länder kreuz und quer durch die Alpen werden über 30 Pässe kontrolliert.
Der Gardasee ist mit einer Gesamtfläche von 370 Quadratkilometern und einer Uferlinie von ca. 160 Kilometern der größte See Italiens. Wir haben uns auf dieser Insidertour diesmal in das westliche "Hinterland" des Gardasees gewagt.
Die längere unserer zwei Touren führt uns von Wolkenstein über das Grödner Joch und den Falzaregopass zu den Drei Zinnen, durchs Pustertal zurück zum Eisacktal und durch das Grödner Tal wieder nach Wolkenstein.
Für die kürzere Tagestour fahren wir erneut über das Grödner Joch, wenden uns nach dem Falzaregopass...
Es erwartet uns eine Tour durch drei Alpenländer mit tollen Strecken, Pässen, guten Motorradhotels, faszinierenden Bergpanoramen und vor allem eine, von der man als Fahrer noch lange danach schwärmen wird. Mehr als 20 Pässe auf teilweise höchstem Niveau (im doppelten Sinn), unzählige Kurven und Höhenmeter, Temperaturen...
Italien hat weit mehr zu bieten als Pizza, Pasta, Rosso und von sonnenhungrigen Touristen bevölkerte Sandstrände. Im zentralen Bergmassiv des Apennin, den Abruzzen, finden Motorradfahrer ein ideales Revier mit traumhaften Landschaften sowie verkehrsarme Straßen mit Kurven ohne Ende.
Die Region um den Pasubio ist sowohl motorradfahrtechnisch als auch historisch bedeutsam. Ein „Muss“, wenn man sich mit der Region Gardasee auseinandersetzt. Wir haben beide Seiten betrachtet. Also taucht mit uns in diese Welten ein.
Spricht man von den Dolomiten, denkt jeder zunächst an Südtirol. Bei genauem Hinsehen erkennt man aber, dass die schönsten Pässe in der italienischen Provinz Belluno zu finden sind. Wir, Sabine und Jost, starten unsere Tagestour im Trentino, wechseln ins benachbarte Belluno und fahren abschließend in die autonome Provinz...
Auf der Südseite des österreichischen Alpenhauptkammes liegt das Bundesland Kärnten mit seinen malerischen Seen und wunderschönen Seitentälern, die bis hoch hinauf in die Bergregion oberhalb der Baumgrenze reichen. Beides – malerische Seen im Tal und einen Stausee dicht unterhalb der Berggipfel der Hohen Tauern – wollen...
Die Sellarunde in den Südtiroler Dolomiten zu fahren, ist besonders im Hochsommer kein wirklicher Hochgenuss. Reisebusse, Wohnmobile und ähnliche Ungetüme versperren oftmals den Weg und sind Grund für so manchen nicht druckreifen Fluch aus den Mündern von genervten Bikern. Aber abseits der Sellarunde gibt es Strecken, auf...
Eine Legende besagt: Als Gott die Erde erschuf und noch ein paar Steinbrocken übrig waren, warf er diese einfach in das Mittelmeer und trat sie am Boden fest. So entstand eher zufällig das kurvenreiche Motorradparadies ­Sardinien. Wenn dann noch der Deutsche Wetterdienst vor Bodenfrost warnt und Neuschnee ankündigt, ist es...
Dolomiten ohne die Pässe der Sella-Runde, ohne Sellajoch, Pordoi, Campolongo, Valparolo, Falzarego oder das Grödnerjoch? Geht das überhaupt? Gibt es nicht noch etwas anderes, das die Herzen von uns Motorradfahrern höher schlagen lässt? Das gibt es tatsächlich. Und welche Pässe man gerade in den Hauptferienmonaten Juli und...
Unzählige Kilometer einsame Schotterstrecken mit unendlichen Blicken auf die Welt der imposanten Bergriesen. Der Colle Sommeiller zählt zu den höchsten legal befahrbaren Punkten der Alpen und ragt mit 3.333 Metern in das Himmelsfirmament. Ganz nebenbei befinden sich zu seinen Füßen noch viele andere spektakuläre staubige...
Die Idee, dem Martelltal einen Besuch abzustatten, entstand während der M&R-Tour „Pässetraum Dreiländereck“. Der R-Tag war angesagt und die Frage stand an „Was machen wir denn heute?“ Einige wollten einen „R“uhetag einlegen, andere befürchteten heftigen „R“egen und starteten zu einem Einkaufsbummel im...
Auf der vorerst letzten Tour unserer Gardasee-Trilogie (vorangegangen: Monte Baldo, M&R 70 und Tre Laghi, M&R 71) lockt das Brenta-Gebirge und verspricht eindrucksvolle Panoramen. Einmal um das Gebirge herum gibt es die unterschiedlichsten Phänomene zu bestaunen – ein gelungener Abschluss unserer Gardaseereise mit vielen...
Nachdem uns unsere erste Tour (Monte Baldo - Ausgabe 70) in die nordöstliche Region des Gardasees geführt hat, wollen wir am zweiten Tag einen Abstecher in die westlich gelegene Lombardei machen. Grob umschrieben führt die Tour vom Gardasee über den Valvestino Stausee zum Lago d'Idro und wieder zurück – also im wahrsten...
Der grundlegende Plan steht, wir brauchen nur noch einen Starttermin und passendes Wetter für unsere Tour. Aber spontan sein, das können wir und so beschließen wir kurzerhand an einem Montagmorgen, dass es am Mittwoch Richtung Gardasee geht. Also Anhänger dran, Motorräder drauf und los!
Unzählige Bilder formen sich zu einem imaginären Film, der sich immer wieder vor dem geistigen Auge abspielt. Entstanden aus Jahrtausende alten Handels- und Militärrouten - oftmals in über 2.000 Meter Höhe - bieten die hochalpinen Pisten ein sattes Motorradabenteuer für Leute wie uns, Endurofreaks eben!
Wer im Dreiländereck - also ganz im Westen Tirols - sein Quartier aufschlägt, um von dort aus tolle Motorradtouren zu starten, der sollte auch eine Runde in petto haben, wenn es das Wetter nicht so gut mit einem meint und die hohen Pässe ringsherum im Regen und Nebel oder deren gefrorene Varianten versinken.
Von Pfunds düsen wir in die Schweiz und zurück nach Austria. Das hat seinen Grund, denn wir wollen uns den Kurvengenuss der Schweizer Pässe durch Tiroler Gastfreundschaft versüßen lassen. 
Übers Timmelsjoch fahren, Maut zahlen und die Kurven samt Aussicht genießen, das kann ja jeder. Wir machen aber eine Runde davon - mit Start und Ziel in Pfunds beispielsweise - und haben noch jede Menge Insiderstrecken parat. Lassen Sie sich überraschen!
„Viele Wege führen nach Rom“, sagt man. Für Motorradfahrer dürften dabei gerade die kleinen Straßen spannend sein, wenn man auf Tour geht. Genau dieses Motto beherzigen wir für unsere Tour vom Grödner Tal zum Bodensee. Die Strecke vom Schwäbischen nach Südtirol, also unsere Anreise, finden Sie übrigens in M&R 08/14.