Self-Guided Motorradreise – Baltikum, St. Petersburg und Helsinki


IHR COUPON


Baltikum, St. Petersburg und Helsinki

Letztes Update: 18.01.2023
Anzahl Fahrer:
Anzahl Sozia:
15 Nächte nach Anreise
möglicher Reisezeitraum: April, Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober
Die fertige Anfrage wird erst auf der nächsten Seite abgesendet!
Dauer: 16 Tage
Art: Onroad
Schwierigkeit: 
Icon mittel Icon mittel Icon mittel

Self Guieded Tour in der Region Baltikum, St. Petersburg

Mehr als 2.700 Kilometer legen Sie bei dieser spannenden Tour zurück – von Klaipeda in Litauen über St. Petersburg in Russland bis Helsinki in Finnland. Sie bereisen insgesamt fünf Länder, die mit Sehenswürdigkeiten nicht gerade geizen. Der Routenverlauf folgt bewusst – wo möglich – den reizvollen Nebenstrecken. Die Nationalparks Aukstaitija, Gauja und Lahemaa bringen Ihnen Landschaftsformen nahe, die so unterschiedlich wie atemberaubend sind. Im Kontrast dazu stehen die baltischen Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn. St. Petersburg präsentiert sich mit repräsentativen Bauwerken, prunkvollen Schlössern, Palästen und schmucken Brücken. Und Helsinki – die finnische Hauptstadt, die sich zwischen Klassizismus und Funktionalismus bewegt – komplettiert diese Tour der Kontraste …

 

Voraussichtlicher Tourenverlauf:


1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Kiel, Einschiffung und Abfahrt (ca. 21.00 Uhr) in Richtung Baltikum.
Übernachtung an Bord.

2. Tag: Klaipeda
Ankunft in Klaipeda (ca. 18.00 Uhr) und Gelegenheit zu einem Spaziergang durch die historische Altstadt.
Übernachtung in Klaipeda.

3. Tag: Klaipeda – Vilnius (ca. 350 km)
Fahrt in das Memelland und entlang des Flusses Nemunas (Memel) – eine schöne Strecke. Tagesziel ist Vilnius (Wilna). Der Gediminas-Berg mit seinem Burgturm, die alte Universität (1579) und der Kathedralenplatz mit der Kathedrale und dem Glockenturm locken zu einem Rundgang. Die ehemaligen jüdischen Viertel erinnern an das jüdische Erbe der Stadt, die einst als „Jerusalem des Nordens“ galt.
Übernachtung in Vilnius.

4. Tag: Aukstaitija-Nationalpark (ca. 310 km)
Tagestour zum geografischen Mittelpunkt Europas und durch den Aukstaitija-Nationalpark. Ein Paradies für Naturliebhaber: Tief in den Wäldern gelegene Dörfer malen ein Bild vom Begriff „Einsamkeit“. Der nahezu unberührte Urwald Azvinkia ist einzigartig. Wer möchte, plant seinen Rückweg über Kernave, erste Hauptstadt Litauens.
Übernachtung in Vilnius.

5. Tag: Vilnius – Trakai – Berg der Kreuze – Siauliai (ca. 270 km)
Über Trakai mit der Burg aus dem 14. Jh. und das schmucke Provinzstädtchen Kedainiai fahren Sie zum „Berg der Kreuze“ – ein Pilgerort mit einer beeindruckenden Ansammlung tausender Kreuze, die seit der Unterdrückung des litauischen Aufstandes 1831 dort aufgestellt wurden. Die Sammlung wurde unter der Sowjetherrschaft mehrfach zerstört, dies konnte dem Bestand aber keinen Abbruch tun.
Übernachtung in Siauliai.

6. Tag: Siauliai – Kuldiga – Riga (ca. 340 km)
Fahrt durch Kurzeme (Kurland). Bei Ihrem Stopp in Kuldiga können Sie die hübsche Stadt mit ihrem historischen Ortskern anschauen. Von hier geht es weiter nach Riga. Neben der reizvollen Landschaft sind unterwegs verschiedene Stationen sehenswert, so etwa der nördlichste Weinberg der Welt in Sabile, Gut Slokenbeka oder der traditionsreiche Badeort Jurmala.
Übernachtung in Riga.

7. Tag: Riga
Ein Tag ohne Fahrt, Zeit für Riga. Die alte Hansestadt bietet mit dem Rigaer Dom, den Gildehäusern, dem Schwedentor, dem berühmten Schwarzhäupterhaus und dem Schloss zahlreiche Sehenswürdigkeiten. In der Neustadt finden Sie die herrlichen Jugendstilstraßen. Auch die Markthallen von Riga sind einen Besuch wert.
Übernachtung in Riga.

8. Tag: Riga – Gauja-Nationalpark – Insel Saaremaa (ca. 400 km)
Eine lange Etappe, die aber gut fahrbar ist. Zunächst geht es zum Gauja-Nationalpark. Bei Sigulda empfiehlt sich ein Stopp bei der Burgruine Turaida (Treyden). In der ehemaligen Hansestadt Wenden, heute Cesis, sind die Ruinen der Ordensburg und das Schloss sehenswert. Sie fahren zurück an die Küste und in das hübsche Seebad Pärnu mit den wundervollen Holzvillen, dann weiter auf die Insel Saaremaa.
Übernachtung in Kuressaare.

9. Tag: Insel Saaremaa
Ein ganzer Tag Zeit, die Insel Saaremaa (Ösel) zu erfahren. Der Hauptort der Insel, Kuressaare (Arensburg), präsentiert sich mit einer mittelalterlichen Burg. Bei Angla im Norden der Insel stehen fünf Windmühlen: Sie sind ein typisches Bild auf der Insel, es soll einmal mehrere Hundert von ihnen gegeben haben. Bei Kaali findet sich ein Meteoritenkrater.
Übernachtung in Kuressaare.

10. Tag: Insel Saaremaa – Tallinn (ca. 270 km)
Es geht zurück aufs Festland und nach Haapsalu (Hapsal). Der Kurort war schon zu Zarenzeiten beliebt und bekannt. Die Weiterfahrt nach Tallinn erfolgt über Padise mit der imposanten Klosterruine.
Übernachtung in Tallinn.

11. Tag: Tallinn
Entdecken Sie die Schönheiten der mittelalterlichen Altstadt mit ihren verwinkelten Kopfsteinpflastergassen, den spitzgiebeligen Kaufmannshäusern und der grundsoliden Stadtmauer. Schlendern Sie durch die alten Straßen und genießen Sie den Ausblick vom Domberg auf die Unterstadt. Wer möchte, unternimmt einen Ausflug nach Kadriorg.
Übernachtung in Tallinn.

12. Tag: Tallinn – Lahemaa-Nationalpark – St. Petersburg (ca. 400 km)
Fahrt in den Lahemaa-Nationalpark. Wer ein wenig Zeit einplant, sollte einen Umweg durch die Fischerdörfer Käsmu oder Altja machen, auch die Gutshöfe Palmse, Vihula, Sagadi und Kolga sind sehenswert. Von Lahemaa aus steuern Sie Russland an, bei Narva überqueren Sie die EU-Außengrenze. Am Fluss Narva steht die beeindruckende Hermannsfeste, ihr gegenüber hält die russische Festung von Iwangorod Stellung. Übernachtung in St. Petersburg.

13. Tag: St. Petersburg
Das „Venedig des Nordens“! Die zweitgrößte Stadt Russlands besticht mit ihren Prachtbauten, Palästen, Schlössern und Brücken. Erkunden Sie St. Petersburg und sehen unter anderem die Peter-und-Paul-Festung, den Winter-Palast, die Isaaks-Kathedrale, die Auferstehungskathedrale und das Alexander-Newski-Kloster.
Übernachtung in St. Petersburg.

14. Tag: St. Petersburg – Helsinki (ca. 400 km)
Über Vyborg geht es zur russisch-finnischen Grenze. Ihre Route führt über die Königsstraße. Der alte Handelsweg entstand im Mittelalter und führte von Bergen in Norwegen bis nach St. Petersburg. Später diente die Route auch als Postweg. Nach Ankunft in Helsinki können Sie sich mit der finnischen Hauptstadt bekannt machen. Übernachtung in Helsinki.

15. Tag: Abreise
Zeit für Helsinki: Sehenswert sind der Hafen, der Senatsplatz mit der Domkirche, die zentrale Mannerheimstraße, das Parlamentsgebäude, die Finlandia-Halle und die berühmte Felsenkirche. Dann Fahrt zum Hafen, Einschiffung und Abfahrt (ca. 16.15 Uhr) in Richtung Deutschland. Übernachtung an Bord.

16. Tag: Ankunft in Lübeck-Travemünde
Nach einem Tag auf See erreichen Sie am Abend (ca. 21.45 Uhr) den Hafen von Lübeck-Travemünde, wo Ihre Reise endet.

Inkludierte Leistungen

  • Fährpassagen Kiel – Klaipeda und Helsinki – Lübeck-Travemünde in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Fährüberfahrt Virtsu – Kuivastu – Virtsu (ohne Bordverpflegung)
  • Motorradtransport auf allen Fährpassagen
  • 13 Übernachtungen in Hotels der gewählten Kategorie in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Frühstück
  • Routenbeschreibung und GPS-Daten
  • Informations- und Kartenmaterial
  • ein Reisebuch pro Zimmer


Nicht inkludierte Leistungen

  • Parkgebühren
  • Visum für Russland
  • Grenzübertrittgebühren Narva (ca. 5 Euro)
  • fakultative Ausflüge und Besichtigungen
  • ggf. lokale Taxe bzw. Visa-Registratur
 

Reisepreis

Die Preise können je nach Saison variieren.
Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.
 

Information zu buchbaren Hotel-Kategorien

Budget: 2-Sterne-Hotels oder Gästehäuser, u.U. in Randlage
Standard: In aller Regel 3-Sterne-Hotels, meist in zentraler Lage
Komfort: 4-Sterne-Hotels oder gehobene Zimmerkategorie in 3-Sterne-Hotels
Deluxe: 5-Sterne-Hotels, teils auch höherklassige Zimmer in 4-Sterne-Hotels
Grundsätzlich gilt: Gehobene Unterkünfte (Komfort- und Deluxe-Hotels) können nicht in allen Orten garantiert werden. Während in den Metropolen und touristischen Zentren das Angebot an Hotels jeder Kategorie in aller Regel groß ist, müssen wir in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten auf geringer klassifizierte Hotels ausweichen. Dann versuchen wir dies zum Beispiel durch eine gehobene Zimmerkategorie auszugleichen.
 

Zubuchbare Optionen (bitte im Anfrageformular angeben)

Kabine, 2-Bett Außen (2 Unterbetten, ca. 8-10qm) – Belegung mit max. 2 Personen – 50,-- Euro
Kabine, 2-Bett Außen Premium (2 Unterbetten, ca. 13-20qm) – Belegung mit mind. 2 Personen – 142,-- Euro
Kabine, 1-Bett Außen (ca. 10qm) – 100,-- Euro
Kabine, 1-Bett Außen Premium (ca. 13-20qm) – 284,-- Euro
Aufpreis für Motorrad mit Beiwagen auf der Fähre/den Fähren – 58,-- Euro
Mahlzeitenpaket auf der Fähre Kiel-Klaipeda – 22,-- Euro
Privater Stadtrundgang Riga – 98,-- Euro
Privater Stadtrundgang Tallinn – 114,-- Euro
Visagebühr Russland p.P. – 95,-- Euro
Privat-Ausflug Eremitage (bei 2 Personen) – 168,-- Euro
Privat-Ausflug Peterhof – Großer Palast (bei 2 Personen) – 160,-- Euro
Privat-Ausflug Peterhof – Großer Palast & Park (bei 2 Personen) – 248,-- Euro
Privat-Ausflug Puschkin – mit Katharinen-Palast (bei 2 Personen) – 228,-- Euro
Private Stadtrundfahrt St. Petersburg – mit Peter-und-Paul-Festung (bei 2 Personen) – 136,-- Euro
Private Stadtrundfahrt St. Petersburg – mit Peter-und-Paul-Festung und Eremitage – inkl. Mittagessen (bei 2 Personen) – 340,-- Euro
Private Stadtrundfahrt St. Petersburg – mit Isaaks-Kathedrale und Puschkin – inkl. Mittagessen (bei 2 Personen) – 388,-- Euro
Private Stadtrundfahrt St. Petersburg – mit Isaaks-Kathedrale (bei 2 Personen) – 136,-- Euro
Mahlzeitenpaket auf der Fähre Helsinki-Lübeck-Travemünde – 75,-- Euro


Fragen & Informationen

E-Mail: #
Telefon: +49/(0)5522/31755-22

Alternative Angebote

Motorradreise - Kleine Ostsee-Runde

Kleine Ostsee-Runde

Dauer: 10 Tage
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Eine kompakte Tour mit tollen Eindrücken. Sie kreuzen auf den Straßen Litauens, Lettlands, Estlands und Schwedens und können die Landschaften links und rechts der Straße voll und...
Motorradreise - Individualreise Baltikum kompakt

Individualreise Baltikum kompakt

Dauer: 8 Tage
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Diese kompakte Tour stellt Ihnen das Baltikum mit allen Facetten vor – trotz der Kürze der Zeit. Denn die drei prächtigen Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn, die...
Motorradreise - Motorradreise durch Polen und das Baltikum

Motorradreise durch Polen und das Baltikum

Dauer: 10 Tage
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Diese Motorradreise schafft eine Verbindung zwischen der Provinz und einigen der schönsten Städte Osteuropas – die alten Hansestädte Danzig, Riga, Kaunas, Tartu und Tallinn locken...
Motorradreise - Die große Baltikum-Motorradreise

Die große Baltikum-Motorradreise

Dauer: 15 Tage
Art: Onroad
Schwierigkeit:
Icon mittel Icon mittel Icon mittel
Motorradreisende setzten bei der Reiseplanung andere Schwerpunkte als Autofahrer: Der Weg ist das Ziel, und so folgt der Routenverlauf weitgehend den landschaftlichen reizvollen Nebenstrecken. Allein...
Anzahl Fahrer:
Anzahl Sozia:
15 Nächte nach Anreise
möglicher Reisezeitraum: April, Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober
Die fertige Anfrage wird erst auf der nächsten Seite abgesendet!