Das Bike für den Affen – Rick's Motorcycles baut Nightster für Bikergirl

Das Bike für den Affen – Rick's Motorcycles baut Nightster für Bikergirl

Ann-Kathrin Bendixen, besser bekannt als „affe_auf_bike“, war bislang meist auf einer Yamaha XT unterwegs. Seit drei Jahren bereist die 22-jährige Abiturientin alleine die ganze Welt und hat 100.000 Kilometer in Europa, Nordeuropa, Afrika und Südamerika abgespult.
In diesen Tagen setzt sie ihre unglaubliche Reise fort, und zwar nach Island, und das auf einem nicht weniger unglaublichen Motorrad: Harley-Customizer Rick's Motorcycles aus Baden-Baden bekam von Harley-Davidson den Auftrag, eine Nightster für die 167 cm große Bikerin zu schneidern. Heraus kam ein kleines Kunstwerk. Zunächst wurde der Auspuff halbiert und die kurze Version dürfte bald viele Fans finden. So klingt der 975 Revolution Max Motor auch fast wieder wie seine berühmten luftgekühlten Ahnen. Um dieses Triebwerk mit seinen 90 PS zu schützen, schweißte Rick dann einen stattlichen Sturzbügel und setzte die Zusatzscheinwerfer der Pan America darauf. Der Standardscheinwerfer stammt aus dem Modell „Breakout“. Die Serienbereifung wurde gegen grobstollige Pirellis getauscht. Sinnvoll, denn die Reise-Lady ist bekannt dafür, auch abseits asphaltierter Routen unterwegs zu sein. Da passt dann auch die neue Belt-Abdeckung ins Bild. Ein USB-Ladeanschluss garantiert, dass auch mitten in Island Fotos der Reise übertragen werden können.

Pan America-Lenker für eine bessere Reiseposition

Umbaumaßnahmen – Um das Bike reise- und offroadtauglich zu machen, mussten zahlreiche Komponenten ersetzt werden
Umbaumaßnahmen – Um das Bike reise- und offroadtauglich zu machen, mussten zahlreiche Komponenten ersetzt werden
Die unfassbare Liebe zum Detail wird deutlich, wenn man die eigens angefertigten Schrauben­kopf-Abdeckungen entdeckt. Für den Fall der Fälle installierte Rick zudem sogenannte Crash Guard, Sturzpads also, die bei einem Umkippen die Schaltraste schützen. Weil der serienmäßige Lenker der Nightster etwas zu weit vorne lag, wurde mit hohem Aufwand der Lenker der Pan America angebracht und in der Höhe angepasst. Dafür wurde eine eigene Lenkeraufnahme gefräst und weil der Lenker der Pan America 8 cm nach hinten gekröpft ist, entsteht eine bessere Reiseposition für weniger große Menschen. Doch damit war das Thema „Lenker“ noch nicht durch, denn künftig hat Ann-Kathrin Bendixen auch beheizte Griffe an ihrer Nightster. Es fällt leicht, sich vorzustellen, dass so etwas in Island ganz praktisch sein kann … Um die Sitzposition tatsächlich nach Maß zu schneidern, heuerte Rick eine Dame aus seinem Büro an, die Ann-Kathrins Größe hat und immer wieder als „Maß“ aushelfen musste. Der Monositz wurde ebenfalls neu angefertigt und 5 cm nach vorne verlegt.
Zusatzscheinwerfer sorgen auch bei schlechtem Wetter für ausreichen Durchblick
Zusatzscheinwerfer sorgen auch bei schlechtem Wetter für ausreichen Durchblick
Das vordere Schutzblech ist bei dieser einmaligen Nightster ebenfalls einige Zentimeter höher. Noch wesentlich mehr Aufwand wurde beim Gepäckträger betrieben. Da dieses Bike ziemliche Mengen an Gepäck mitnehmen können muss, wurde auch der Gepäckträger maßgefertigt und teilweise an die Lonerider-Taschen der jungen Dame angepasst. Dazu ist er vollständig abnehmbar.

Harley-Davidson Nightster – Fit für den Offroadeinsatz

Zur Erhöhung des Federwegs und der Offroadtauglichkeit wurden Öhlins-Twin-Shock-Einrohr-Gasdruckstoßdämpfer verbaut
Zur Erhöhung des Federwegs und der Offroadtauglichkeit wurden Öhlins-Twin-Shock-Einrohr-Gasdruckstoßdämpfer verbaut
Um das Fahrverhalten weiter zu verbessern, wurden die Federelemente der Serienmaschine gegen Öhlins-Twin-Shock-Einrohr-Gasdruckstoßdämpfer mit Ausgleichsbehältern, Druck- und Zugstufenverstellung, einstellbarer Federvorspannung und Höhenverstellung getauscht. Somit hat Ann-Kathrin nun mehr Federweg und das Fahrwerk konnte optimal für sie und ihr Gewicht eingestellt werden. Auch macht es die Nightster deutlich offroadtauglicher. Das Gewicht wurde trotz Reiseequipment nicht weiter erhöht und liegt weiterhin auf Niveau der Serienmaschine (218 Kilogramm).
Feierliche Übergabe, Nils Buntrock und Ricks‘s Motorcycles überreichen das fertige Bike an Ann-Kathrin
Feierliche Übergabe, Nils Buntrock und Rick's Motorcycles überreichen das fertige Bike an Ann-Kathrin
Für eine stimmige Optik sorgen kupferfarbene Leichtmetallfelgen und eine aufwändige Mehrschichtenlackierung in Weiß mit „Used Look“ und prominentem Harley-Davidson-Schriftzug auf dem Tank. Als Ann-Kathrin Bendixen dieses kleine Kunstwerk das erste Mal sah, hatte sie Tränen in den Augen. Über den Preis dieses einmaligen Umbaus ist nichts bekannt, aber man munkelt, es waren 170 Arbeitsstunden.
Ein starkes Duo: Ann-Kathrin Bendixen mit ihrer Nightster
Ein starkes Duo: Ann-Kathrin Bendixen mit ihrer Nightster
Text: Alexander Klose, Fabian Brendel, Fotos: Alexander Klose, Volker Wolf, Rick’s Motorcycles


#Affe auf Bike#Customizing#Harley-Davidson

Neues auf motorradundreisen.de

Produkte & Downloads zum Thema
2022/112 Ausgabe M&R
2022/112 Ausgabe M&R e-Paper zum Download
Motorräder: Kawasaki Modelle 2023, Royal Enfield Hunter 350, H-D Pan America, Triumphs Modern Classics, Ducati Panigale V4, Yamaha XSR900, BMW Motorräder 2023, Energica Experia, Honda Africa Twin 2023, Brixton Cromwell 1200, Can-Am Elektromotorräder
Touren: Lost Places an der Ostseeküste, Österreich vom Allerfeinsten, Deutschlandtour, Portugals wunderschöner Süden
Tests: Modeka Takuya Jacke & Hose, Tilsberk DVISION, Bell Qualifier DLX MIPS, Rukka Virve 2.0 GTX, Modeka Taran Jacke, iXS Lennik-ST Jacke, Vanucci Cordura 2 Slim, Garmin zumo XT, Metzeler Karoo 4
Magazin: Bike für den Affen: Harley-Davidson Nightster, BMW Motorrad Days 2022, Harley bei Wacken 2022

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: