Cartridge-Umbau für konventionelle Telegabeln

Fahrwerksspezialist Öhlins bietet Umbaukits an, um konventionelle Gabeln mit einem in Zug- und Druckstufe einstellbaren Cartridge-System nachzurüsten. Neben den prominenten Supersportlern finden sich auch kleinere Modelle wie Yamahas YZF-R3 in der Liste.Jüngst hinzugekommen sind Kawasaki Ninja 250 und 400. Der Preis des Cartridge-Kits NIX 22 liegt für sie bei 640 Euro. Am Heck wird es durch ein STX-36-Federbein optimal ergänzt. In Zugstufe, Druckstufe und Länge einstellbar kostet es 930 Euro.

Günstiger geht es mit einem Upgradekit für die Vorderradgabeln, das neben den Gabelfedern FSK 133 neue obere Verschlusskappen beinhaltet. Mit ihnen wird die Seriengabel um eine Einstellfunktion für die Federvorspannung ergänzt. Dieser Gabelfederkit für die kleine Ninja liegt bei 245 Euro.
Ein TÜV-Teilegutachten für Federbein und Gabelumbau gibt es derzeit nicht.

Alle verfügbaren Modelle und weitere Infos finden Interessierte unter https://www.ohlins.eu/de/

Text: Thomas Kryschan; Fotos: Öhlins

Neues auf motorradundreisen.de