Ducati „DesertX“ und „Diavel V4“ erhalten auf Wunsch Turn-by-Turn-Navigation

Die ersten Ducati mit integriertem Turn-by-Turn-Navigationssystem werden die „DesertX“ und „Diavel V4“ des Modelljahrgangs 2023 werden. Weitere Modelle sollen folgen.
03.02.2023
| Lesezeit ca. 2 Min.
Ducati
Ducati
Die „DesertX“ 2023, die in den Lackierungen „Matt Star White Silk“ und „RR22" erhältlich ist, ist die erste Ducati mit integriertem Turn-by-Turn-Navigationssystem.
Das Navigationssystem, ein Zubehör von Ducati Performance, erscheint über das Ducati Multimedia System auf dem TFT-Display der „DesertX“ und kann entweder beim Kauf des Motorrads oder nachträglich aktiviert werden. Das Turn-by-Turn-Navigationsgerät ist auch für die Diavel V4 erhältlich und wird in Kürze auch für andere Modelle der Produktpalette von Ducati verfügbar sein.

Bluetooth-Handynavigation per „Ducati Link App“

Das integrierte Navigationssystem basiert auf dem „Ducati Multimedia System“, das die von der Ducati Link App berechnete Routenführung über die TFT-Instrumente des Motorrads anzeigt. Auf diese Weise können die Navigationsfunktionen genutzt werden, ohne dass ein externes Gerät erforderlich ist. Das System verwendet die Bluetooth-Verbindung zwischen dem Smartphone (iOS oder Android), dem Motorrad und den Kopfhörern im Helm. Über das Ducati Multimedia System (aufpreispflichtig) werden im Cockpit Benachrichtigungen über Telefonanrufe, eingegangene Nachrichten/E-Mails und den Musikplayer anzeigt.

Routenplanung auf dem Smartphone

Es können ein oder mehrere Ziele eingeben werden, woraufhin die App die Route nach voreingestellten Präferenzen (schnellste, effizienteste, Ausschluss von Mautstraßen usw.) berechnet. Die Navigation erfolgt mithilfe von Karten, die im Voraus heruntergeladen werden können, um unterwegs den Datenverbrauch zu reduzieren oder in Gegenden mit schlechtem Empfang Darstellungsprobleme zu vermeiden. Ist die Internetverbindung des Telefons aktiv, werden Verkehrsmeldungen in Echtzeit berücksichtigt. Die Navigationsanweisungen werden auf dem Bildschirm angezeigt, wobei Platz für fahrrelevante Informationen bleibt. Gezeigt wird die bevorstehende Abbiegung, sodass sich der Fahrer rechtzeitig auf die später durchzuführenden Manöver vorbereiten kann. Dank der Kartendaten ist es auch möglich, die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der zu befahrenden Strecke anzuzeigen.

Trackingfunktion und Kartenabdeckung

Das System ermöglicht die Aufzeichnung der Strecke zusammen mit allen Daten über die Geschwindigkeit, Schräglagen und die während der Fahrt aufgenommenen Fotos. Auch soll die Funktionalität in zukünftigen Versionen weiterentwickelt werden. Die Kartenabdeckung nennt Ducati „umfangreich“. Derzeit wird an Erweiterungen von China, Südkorea und Japan gearbeitet. Europa ist bereits erfasst. Weitere Informationen stellt Ducati in einem Video zur Turn-by-turn-Navigation zur Verfügung.
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!