Ducati Globetrotter startet am Ducati Werk in Bologna

Der Ducati Globetrotter geht auf Reisen. Pünktlich nach der neunten WDW2016 – mit
rund 81.000 Besuchern die größte World Ducati Week bislang – startet der erste Ducati Globetrotter anlässlich des 90. Jubiläums der Marke von Borgo Panigale aus, auf die Weltumrundung. Aus über 3.000 Bewerbern wurden sieben Globetrotter ausgesucht, die eine Ducati Multistrada 1200 Enduro in einem Staffellauf rund um den Globus fahren.




Auf ihrer Reise tragen sie eine symbolische Fackel mit sich um den Planeten und besuchen Orte, an denen die Marke Ducati während ihres 90 jährigen Bestehens Geschichte geschrieben hat. Der erste Globetrotter ist Vir Nakai, ein 37 jähriger Inder, erfahrener Reisender und talentierter Fahrer. Er wurde von Ducati CEO Claudio Domenicali, Ducati Mitarbeitern sowie 160 DOC (Desmo Owners Club) Mitgliedern aus 40 verschiedenen Nationen verabschiedet. Begleitet von ihrem Applaus verließ Vir Nakai das Ducati-Werksgelände in Borgo Panigale, Bologna, Richtung Moskau. Dort wird er nach seiner Europadurchquerung die Multistrada 1200 Enduro samt Fackel am 29. Juli 2016 an den zweiten Globetrotter übergeben, der damit quer durch Russland reisen wird. Der letzte der sieben Globetrotter wird Mitte November 2016 nach Bologna in das Ducati Werk zurückkehren.

Über den weiteren Verlauf der Weltumrundung halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.





#Ducati

Neues auf motorradundreisen.de