KTM ruft 1290 SUPER ADVENTURE-Modelle der Modelljahre 2015 und 2016 zurück

KTM ruft KTM 1290 SUPER ADVENTURE-Modelle der Modelljahre 2015 und 2016 zum Austausch oder zur Umrüstung des Kraftstofftanks in die Werkstätten autorisierter KTM-Händler.

Aufgrund von Abweichungen im Rotationsschmelzverfahren während des Produktionsprozesses des Kraftstofftanks kann es unter Umständen zu einem minimalen Kraftstoffaustritt am unteren Verschraubungseinsatz der Tankabdeckung kommen. Wenn bei der Überprüfung durch einen autorisierten KTM-Händler ein Kraftstoffaustritt feststellbar ist, muss der Kraftstofftank ausgetauscht werden. Ist kein Kraftstoffaustritt feststellbar, wird der betroffene Bereich durch den Einbau eines Nachrüstsatzes zusätzlich gegen etwaige Undichtigkeiten abgesichert.

Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder werden mittels eines persönlichen Schreibens von KTM informiert und gebeten, sich umgehend mit einem autorisierten KTM-Händler zwecks Terminvereinbarung in Verbindung zu setzen. Zudem kann im Bereich "Service" auf der KTM-Webseite online überprüft werden, ob das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist.

Sowohl der Austausch als auch die Umrüstung des Kraftstofftanks dauert circa 65 Minuten und kann ausschließlich durch einen autorisierten KTM-Händler erfolgen. Hierbei handelt es sich um eine kostenfreie Garantieleistung.

KTM ruft KTM 1290 SUPER ADVENTURE-Modelle der Modelljahre 2015 und 2016 zum Austausch oder zur Umrüstung des Kraftstofftanks in die Werkstätten autorisierter KTM-Händler.

#KTM

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: