Reinigende Kraftstoff- und Ölzusätze von Motul

Engine Clean Moto, Boost and Clean Scooter und Boost and Clean Moto sollen Ölkreislauf und Kraftstoffsystem reinigen.
Additive von Motul
Motul legt drei Motoröl- und Kraftstoffadditive für Motorräder und Scooter neu auf. In der heute veröffentlichten Pressemeldung heißt es:

Engine Clean Moto zur Reinigung des Motorölkreislaufs

Für Viertakt-Motorrad und -rollermotoren gleichermaßen geeignet ist das Reinigungsadditiv für den Motorölkreislauf Engine Clean Moto, das vor dem Ölwechsel verwendet wird. Es beseitigt effektiv betriebsbedingte Verunreinigungen, Ablagerungen und Verlackungen. Mit einem gereinigten Ölkreislauf hat der Motor wieder gleichmäßige volle Kompression auf allen Zylindern und kann seine Leistung optimal entfalten. Verträglich mit Nasskupplungen.

„Unsere Motul-Additive sind effektive und werkstattunabhängige Wellnesskuren für das eigene Fahrzeug. Dabei sind sie hocheffektiv und sehr einfach in der Anwendung, und das auch für den Endkunden“, sagt Markus Volkart, Business Development Manager Motul Deutschland.

Clean Scooter für Rollermotoren

Für die Besonderheiten von Einzylinder-Automatikmotoren im Motorrollerbereich maßgeschneidert ist das Additiv Boost and Clean Scooter. Dieser Kraftstoffzusatz ist eine leistungsstarke Formulierung, welche die Oktanzahl erhöht und gleichzeitig alle Bereiche, die mit dem Kraftstoff in Verbindung stehen, effektiv reinigt.

So verhindert das Additiv Ablagerungen und Verlackungen etwa an den Einlassventilen und in den Brennräumen, dispergiert Kondenswasser und verringert eine Oxidation des Kraftstoffes im gesamten Kraftstoffsystem. Die Motor-Performance wird durch eine verbesserte Verbrennungsleistung gesteigert, der Verbrauch und die Schadstoffemissionen werden verringert, und die Lebensdauer des Kraftstoffsystems und des Katalysators wird erhöht.

MOTUL Boost and Clean Scooter

Durch die Anhebung der Oktanzahl ermöglicht Motul Boost and Clean Scooter eine Verbesserung der Verbrennung. Das sorgt für ein verbessertes Ansprechverhalten sowie ein ruckfreies Anfahren und Beschleunigen, zudem wird die Gefahr von unkontrollierten Frühzündungen reduziert.
Während Scooter-Motoren aufgrund der Automatik meist in einem überschaubaren Drehzahlbereich ihre Leistung abgeben, ist bei geschalteten Motorradmotoren der genutzte Drehzahlbereich häufig wesentlich größer. Und: Bei Motoren mit oftmals bis zu vier oder sogar mehr Zylindern ist das Kraftstoffsystem deutlich komplexer und bedarf einer angepassten Additivformulierung. „Das Produkt Boost and Clean Moto bewirkt ebenfalls eine Erhöhung der Oktanzahl sowie eine besonders effektive Reinigungs- und Pflegewirkung, angepasst an Kraftstoffsysteme von Motorradmotoren“, so Markus Volkart. Beide Kraftstoffadditive sind sowohl für Viertaktmotoren als auch für Zweitaktmotoren geeignet.

Einfache Anwendung für den Endkunden

Die Gebindegröße der drei neuen Additive wurde direkt für die jeweilige Anwendung entwickelt, Werkzeuge oder besondere Fachkenntnisse werden nicht benötigt: Das Additiv wird je nach Verwendungszweck einfach in der kompletten Gebindemenge in den Kraftstofftank bzw. den Ölkreislauf gegeben – und zwar im Idealfall bei jedem zweiten Tankvorgang bzw. jedem zweiten Ölwechsel.

Weitere Informationen und Details zur neuen Motul-Additivlinie unter motul.com.
, Fotos: Motul


#Neuheiten#PR-Meldung

Umfrage
Welche Berichte interessieren dich am meisten?
Welche Berichte interessieren dich am meisten?

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de