Suzuki wird Sponsor beim Bundesligisten SV Darmstadt 1898

Als offizieller Premium- und Mobilitätspartner begleitet die japanische Marke den SV Darmstadt 1898 e.V. durch die Fußball-Bundesliga.
21.08.2023
| Lesezeit ca. 3 Min.
Suzuki
Suzuki
Im Rahmen eines umfassenden Sponsorings ist Suzuki unter anderem auf TV-Banden im Merck-Stadion am Böllenfalltor, auf dem Mannschaftsbus und bei verschiedenen Aktivitäten im Netz präsent.

Ausstellung für VIPs

Die zunächst auf zwei Jahre angelegte Partnerschaft untermauert das lokale Engagement der Suzuki Deutschland GmbH. Der im südhessischen Bensheim ansässige Importeur, der Autos, Motorräder und Außenbordmotoren anbietet, unterstützt die Nachbarn aus Darmstadt, die in der Saison 2023/24 nach sechs Jahren erstmals wieder in der Beletage des deutschen Fußballs spielen. Als Premium-Partner ist Suzuki umfassend im Stadion präsent – unter anderem auf der LED-Bande. Vor dem Eingang der VIP-Lounge im Merck-Stadion am Böllenfalltor können Gäste im Laufe der Spielzeit verschiedene Suzuki Fahrzeuge kennenlernen.

Mobilitätspartner – Motorräder nur Nebenaspekt

Als offizieller Mobilitätspartner stellt Suzuki Automobile für den SV Darmstadt 98 zur Verfügung. Daneben ziert das Logo der japanischen Marke den Mannschaftsbus, die Tickets sowie die Video- und Pressewände, vor denen Interviews geführt werden. Das Emblem findet sich auch auf offiziellen Publikationen wie der Mitgliederzeitung „der 98er“ und der Stadionzeitung „Lilienkurier“, den Mannschaftspostern und Spielankündigungsplakaten. Abgerundet wird das Paket mit einem exklusiven Hospitality-Arrangement. Im weiteren Verlauf der Saison sollen darüber hinaus verschiedene Content-Formate auf den eigenen digitalen und sozialen Kanälen ausgespielt werden.


Suzuki bleibt am Ball: In Ergänzung zu unserer langfristig angelegten bundesweiten Triathlon-Partnerschaft erweitern wir unser Sportsponsoring auf den Fußball. Der Lieblingssport der Deutschen und die Bundesliga als höchste deutsche Spielklasse bieten uns eine ideale Bühne, um die Bekanntheit unserer Marke und unserer Produkte aus den drei Bereichen Automobile, Motorrad und Marine in der Öffentlichkeit weiter zu steigern und neue Zielgruppen zu erschließen.Daniel Schnell, Deputy Managing Director der Suzuki Deutschland GmbH

Trikotsponsor im E-Sport

Die Partnerschaft zwischen Suzuki Deutschland und den Lilien erstreckt sich nicht nur auf die höchste Spielklasse vor Ort, sondern auch auf die virtuelle Bundesliga im Netz: Als exklusiver eFootball Partner des Clubs ist die Marke unter anderem auf den Spieltrikots der Spieler des SV Darmstadt 98 präsent. Daneben wird das Logo auf den Banden und in den Teaser-Videoclips eingebunden. Auch in den Liveübertragungen ist eine Sponsorenpräsenz im „SV98“-Stream sichergestellt.

Damals Motorräder, heute Triathlon und Fußball

Im Jahr 1964 startete Suzuki hierzulande zunächst den Vertrieb von Motorrädern und Marineprodukten, bevor ab 1980 auch erste Suzuki Automobile auf dem deutschen Markt angeboten wurden. Heute steuert Suzuki Deutschland vom hessischen Bensheim aus die drei Geschäftsbereiche Automobil, Motorrad und Marine. Als mittelfristiges Ziel gilt ein Pkw-Marktanteil von 1,5 Prozent, im Motorradbereich werden mittelfristig vier Prozent Marktanteil angestrebt. Ambitioniert ist dieses Ziel nicht wirklich. Der derzeitige Marktanteil von Suzuki im Jahr 2023 liegt anhand der Zulassungsstatistik bereits bei 3,94 %. Ebenfalls seit diesem Jahr fungiert Suzuki Deutschland auch als exklusiver Generalsponsor der Deutschen Triathlon Union (DTU).

infotainment

Fazit

Nach Restrukturierungsmaßnahmen am Firmenstandort inklusive Sanierung und Kosteneinsparungen sowie dem jahrelangen Neuheitengeiz Suzukis, wagt man sich in Deutschland auf vielfältiges Terrain und unternimmt Sponsorings in Sportarten, denen man nicht unbedingt viel Potenzial für die Sparten Marine und Motorräder zuordnen mag. Auch ist die Autobranche vor allem im Fußballsponsoring schon jetzt bestens vertreten. Den meisten Motorradfahrern dürften diese Engagements eher egal sein, denn deren Lieblingssport ist und bleibt das Motorradfahren. Da bleibt zu hoffen, dass bei Suzuki nicht demnächst wieder die Rolle rückwärts ansteht und dass man die Kernzielgruppen nicht aus den Augen verliert.
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!