Ducati Scrambler 1100 PRO: Fahrbericht

2018 präsentierte Ducati oberhalb der 800er-Flotte die Scrambler 1100. Nun steht sie in zwei Versionen beim Händler: als Scrambler 1100 PRO und 1100 PRO SPORT.

The Land of Joy. Mit diesem Claim schickte Ducati anno 2015 seine Submarke Scrambler ins Rennen. Binnen kurzer Zeit war jede dritte verkaufte Ducati eine Scrambler. Also legten die Italiener nach: 2018 kam oberhalb der leichten 800er-Flotte die Scrambler 1100. Die jetzt in zwei neuen Versionen beim Händler steht: als Scrambler 1100 PRO und 1100 PRO SPORT.

Voll PRO, Bro’

Auffälligstes neues Erkennungsmerkmal: Rechts prangt jetzt ein Doppelauspuff und sorgt für einen ganz famosen Sound (93 db). Beim Debüt hatte die Scrambler 1100 noch je ein veritables Rohr rechts und links. Das sah (eigentlich) saucool aus, kam aber anscheinend nicht so an bei den puristischen Ducatisti.
Die SPORT PRO soll die sportliche Seele der Scrambler 1100 offenlegen. Mattschwarzer Tank, Öhlins-Dämpfer, flacher Lenker, Rückspiegel im Café-Racer-Style – sehr cooles Bike (ab 15.200 Euro). Wir haben uns für den Kurztest trotzdem für die 1100 PRO entschieden (ab 13.250 Euro): hoher schwarzer Lenker, feine gelbe Linierung am alusilbernen Tank, schwarzer Gitterrohrahmen.

Zwei Farben und drei Modi

„Ocean Drive“ nennt Ducati die neue Zweifarbenlackierung. Die seitlichen Panels des Tanks sind Scrambler-üblich austauschbar. Das macht die Individualisierung leicht. Erste Wahl dafür könnten die Tankpanels der SPORT PRO sein: Auf mattschwarzem Grund prangt glänzend die namensgebende 1100.
Drei Fahrmodi stehen auf der Menükarte: Active, Journey und Urban. Reicht. Sie unterscheiden sich im Wesentlichen durch das Ansprechverhalten auf die Gasbefehle und den Zugriff der Traktionskontrolle. Ab 150 km/h empfiehlt es sich, Kinnspitze samt Oberkörper Richtung Gabelbrücke zu verlagern. Andernfalls drückt der Fahrtwind mächtig vor die Brust. Laut Datenblatt fährt die 1100 PRO 203 km/h Spitze. Wer sich kleinmacht auf dem breiten Tank, sieht auch höhere Zahlen auf der Digitalanzeige.

Herrlich unaufgeregt, aber voll dabei

Fahrdynamisch ist die Scrambler 1100 PRO über jeden Zweifel erhaben. Sie läuft schön neutral geradeaus und lässt sich mit dem breiten Lenker mühelos in Schräglage bringen. Dabei strahlt sie eine sehr angenehme Unaufgeregtheit aus. Der luftgekühlte Motor ist eine Wucht, auch wenn er höllisch heiß wird im Stadtverkehr. Gut 85 PS bei 7250 Touren und 90,5 Nm bei 4750 Umdrehungen pro Minute mobilisiert das 90-Grad-V-Triebwerk. Nie zu viel, immer genug Power. Gott schütze und erhalte die desmodromische Ventilsteuerung.

Weitere Fahreindrücke lest Ihr in unserem umfangreichen Fahrbericht in Motorrad & Reisen Ausgabe #101 - ab 30.09.20 im Handel.

Technische Daten
Ducati Scrambler 1100 Pro 2020-2021
Technische Daten
Ducati Scrambler 1100 Pro
2020-2021
Motor
Bohrung x Hub 98 x 71 mm
Hubraum 1079 ccm
Zylinder, Kühlung,Ventile Zweizylinder, luftgekühlt, 2 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm Euro 5
Leistung 86 PS (63 kW) bei 7500 U/min
Drehmoment 88 Nm bei 4750 U/min
Verdichtung 11:1
Wartungsintervalle Erstinspektion nach 1000 km, danach alle 12000 km oder jährlich
Kraftübertragung
Kupplung Mehrscheiben-Ölbadkupplung, hydraulische Betätigung, Servounterstützung, Antihoppingfunktion
Schaltung 6-Gang
Antrieb Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl
Federelemente vorn Ø45 mm Upside-Down-Gabel
Federelemente hinten Monofederbein
Federweg v/h 150 mm/150 mm
Radstand 1514 mm
Nachlauf 111 mm
Lenkkopfwinkel 34 °
Räder Leichtmetallguss
Reifen vorn 120/80 ZR 18
Reifen hinten 180/55 ZR 17
Bremse vorn Ø320 Doppelscheibenbremse, halb-schwimmend gelagert, radial verschraubte Monoblock-Bremssättel, 4-Kolben
Bremse hinten Ø245 mm Bremsscheibe, schwimmend gelagerter 1-Kolben-Bremssattel
Maße & Gewicht
Länge 2190 mm
Breite 895 mm
Höhe 1330 mm
Gewicht 206 kg
Maximale Zuladung 190 kg
Sitzhöhe 810 mm
Standgeräusch 93 dB(A)
Tankinhalt 15 Liter
Fahrerassistenzsysteme
Kurven-ABS
Fahrmodi
Fahrzeugpreis ab 13590 €
Text: Ralf Bielefeldt, Fotos: Bernd Ahrens


#Ducati#Scrambler#Test

Neues auf motorradundreisen.de

Produkte & Downloads zum Thema
2020/101 Ausgabe M&R
2020/101 Ausgabe M&R e-Paper zum Download
148 Seiten, u. a. mit folgenden Themen:

Motorräder: Motorrad-Neuheiten 2021, Yamaha FJR1300 Historie, BMW F 850 GS, Triumph Rocket 3 GT, Ducati Scrambler 1100 Pro

Vergleichstest: Suzuki V-Strom 1050XT vs. Honda Africa Twin

Touren: Böhmische Dörfer: Nachbarschaftsbesuch in Tschechien; Burgen & Burgruinen auf der Spur: Durch den Odenwald & den Spessart; Litauen & Kaliningrad: Weites unbekanntes Land; Wein & Salzhandelsroute: Radstädter Tauern & Sölkpass


Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: