Puristisch verpackte Power für Kenner: die neue TRIUMPH Bobber TFC

05.11.2019
| Lesezeit ca. 7 Min.
Triumph
Triumph
Mit der neuen Bobber TFC präsentiert Triumph das dritte Motorrad innerhalb der Triumph-Factory-Custom(TFC)-Modellreihe. Wie bereits die Thruxton TFC und die Rocket 3 TFC ist auch die Bobber TFC auf 750 Exemplare limitiert. Ab April 2020 möchte das neue Custombike alle Motorradfans mit einer Fülle an edlen Komponenten und dem Ultra-Premium-Finish zahlreicher Details in seinen Bann ziehen. Darüber hinaus besitzt die Bobber TFC einen leistungsgesteigerten Motor mit 10 PS mehr als das Standard-Bobber-Triebwerk.

Die neue, in limitierter Auflage gefertigte Bobber TFC übertrifft das Basismodell nun in einigen Details: mit Ultra-Premium-Finish, einem leistungsgesteigerten 1.200 ccm High-Torque-Motor, geringerem Gewicht, hochwertigerer Ausstattung und dem Top-Niveau an einzigartiger TFC-Ausstattung und Technologie.

Die neue Triumph Bobber TFC im Überblick

  • exklusiv durch auf 750 Stück weltweit limitierte Produktion
  • jeweils mit einer nummerierten Plakette und einem einzigartigen Badge
  • inklusive eines speziellen Bobber TFC-Übergabepakets
  • besondere Performance durch 10 PS mehr Spitzenleistung und 4 Nm mehr Spitzendrehmoment als Bobber und Bobber Black
  • insgesamt höhere Leistung und Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich
  • 39 Prozent geringere Massenträgheit im Motor, um 500 U/min nach oben erweitertes Drehzahlband
  • circa 5 kg leichter als die Bobber Black (Gewichtsangabe vorbehaltlich der endgültigen Homologationsangaben im Januar 2020)
  • Premium-Ausstattung mit erstklassigen Komponenten – inklusive voll einstellbarer Vorderradgabel und Stoßdämpfer von Öhlins, gebürsteten Arrow-Schalldämpfern mit Kohlefaser-Endkappen, Brembo M50 Monoblock-Bremssätteln und Brembo MCS Radial-Hauptbremszylinder
  • drei Fahrmodi (Straße, Regen, Sport)
  • LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht, multifunktionale LED-Heckblinker
  • unverwechselbare Bobber-Linie mit speziellen Lenkerstummeln
  • zahlreiche individuell veredelte Details – inklusive Premium-Bodywork aus Carbonfasern, kurzem Bobber-Kotflügel vorne und gefrästen Gabelbrücken mit nummerierter TFC-Plakette
  • Echtleder-Einzelsitz, einstellbar
  • exklusive TFC-Logos und Instrumentenskalen und spezielles TFC-Lackdesign
  • aufwendig strukturierter, schwarz pulverbeschichteter Rahmen und Schwinge
  • schwarz eloxierte Felgen
Mit noch mehr Custom Style, Power und Performance markiert die Bobber TFC den neuen Höhepunkt innerhalb der Bobber-Linie und ist ein würdiges neues Mitglied in der erfolgreichen Triumph Factory Custom Modellreihe.

Maximale Exklusivität durch limitierte Auflage

Mit einer limitierten Auflage von nur 750 Exemplaren weltweit wird die Bobber TFC eines der exklusivsten Motorräder in der Modern Classics-Modellreihe von Triumph. Ihre Besitzer können sich dabei unter anderem auf hochwertige TFC-Tanklogos, eine Instrumentenblende mit Golddetails und eine wunderschöne, individuell nummerierte Plakette auf der oberen Gabelbrücke freuen, die jedes einzelne Exemplar einzigartig macht. Jeder Bobber-TFC-Besitzer erhält zudem ein spezielles, individuelles TFC-Übergabepaket, das einzigartig für sein Motorrad ist. Außerdem enthält das Paket einen nummerierten, von Triumph-CEO Nick Bloor handsignierten Brief, ein personalisiertes Buch über den Bau des Fahrzeugs, ein hochwertiges Bobber TFC-Bike-Cover, eine TFC-Dokumentenmappe und einen hochwertigen TFC-Lederrucksack.

Mehr Leistung und Drehmoment durch ein umfassendes Motor-Upgrade

Die neue Bobber TFC besitzt 10 PS (13 Prozent) mehr Spitzenleistung als die Standardmodelle Bobber und Bobber Black. Dies wird erreicht durch bedeutende Motor-Upgrades, einschließlich leichterer Motorkomponenten – wie Kurbelwelle, Kupplung und Ausgleichswellen. Ebenfalls zur Gewichtsreduzierung tragen eine Lichtmaschine mit seltenen Erden, Nockenwellendeckel aus Magnesium sowie dünnwandigere Motordeckel und Krümmerrohre bei. Zusammen mit der höheren Leistung liefert die Bobber TFC auch ein höheres Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich und erreicht mit 110 Nm einen um 4 Nm höheren Topwert als bei den Modellen Bobber und Bobber Black. Der überarbeitete „High-Torque“-Motor dreht nun 500 U/min höher. Der rote Bereich beginnt bei 7.500 U/min. Last, but not least besitzt die Bobber TFC auch eine exklusiv für dieses Modell gefertigte Auspuffanlage – mit Arrow-Titanschalldämpfern und Kohlefaser-Endkappen – die einen einzigartigen und rauen British-Twin-Soundtrack liefern sollen.
infotainment

Leichtere und hochwertigere Ausstattung

Signifikante Gewichtseinsparungen über das gesamte Motorrad hinweg machen die Bobber TFC etwa fünf Kilogramm leichter als die Bobber Black und legen den Grundstein für ein spürbares Plus in Sachen Fahrdynamik. Das Mindergewicht basiert auf Feinarbeit an Motorkomponenten, zahlreichen Kohlefaser-Teilen und dem Verzicht auf die Rücklichteinheit (Funktionen sind in die Blinker integriert). Neben der Gewichtseinsparung verfügt die Bobber TFC auch über eine hochwertige Fahrwerksausstattung – mit einer voll einstellbaren Öhlins Upside-down-Gabel und einem einstellbaren Federbein des gleichen Premium-Herstellers. Einzigartig an der Bobber TFC sind auch die Brembo-Vierkolben -M50 Radial-Monoblock-Bremssättel inklusive doppelter, schwimmend gelagerter Brembo-Scheiben. Ergänzt wird die Ausstattung durch einen ebenso hochwertigen Brembo-Radial-Hauptbremszylinder inklusive einem in Abstand und Übersetzungsverhältnis einstellbaren Bremshebel sowie einem passenden Kupplungshebel.

Das höchste Performance-Level aller Bobber

Die neue Bobber TFC bietet laut Triumph ein höheres Niveau an Power und Fahrdynamik. Dementsprechend besitzt das Motorrad nun auch einen zusätzlichen Fahrmodus für sportliche Gangart. Insgesamt ist die Bobber TFC damit exklusiv mit drei Fahrmodi ausgestattet (Rain, Road und Sport), die jeweils unterschiedliche Einstellungen für Gasannahme, ABS und Traktionskontrolle ansteuern – ganz nach der Präferenz des Fahrers. Diese Settings werden durch ein Ride-by-Wire-System ermöglicht. Für ein Plus in Sachen aktiver und passiver Sicherheit, geringerem Energieverbrauch und längerer Lebensdauer verfügt die Bobber TFC über eine Voll-LED-Beleuchtung: inklusive LED-Scheinwerfern mit charakteristischem Tagfahrlicht, multifunktionalen Heckblinkern mit integrierten Rücklichtfunktionen, kompakten Frontblinkern und Kennzeichenbeleuchtung. Außerdem ist die Bobber TFC auch mit einem neu gestalteten Kombiinstrument ausgestattet. Es besitzt ein exklusives TFC-Zifferblatt sowie eine Instrumentenlünette mit einem neuen Triumph-Logo. Gesteuert wird die Anzeige der verschiedenen Informationen mithilfe der Lenkerarmaturen über ein digitales Menüsystem. Natürlich bietet die Bobber TFC auch moderne Systeme für ABS und Traktionskontrolle. Die drehmomentunterstützte Kupplung wurde optimiert, um die Hebelkraft für den Fahrer weiter zu reduzieren, und den Fahrkomfort des Motorrads sowohl auf langen Reisen als auch im Stadtverkehr zu erhöhen. Serienmäßig ist zudem eine Wegfahrsperre integriert. Sie arbeitet mit einem Transponder, der in den neuen Schlüssel mit goldenem Logo integriert ist.
Deine meinung zählt
Hot or not – gefällt dir das BMW R 20 Concept?

Hochwertige, individuelle Verarbeitung und zahlreiche edle Details

Mit ihrer kraft- und stilvollen Silhouette setzt die neue Bobber TFC Maßstäbe bei der Stilistik von Triumph-Custombikes. Hierzu tragen nicht nur ihre charakteristischen Lenkerstummel an den Gabelrohren und die Kohlefaser-Teile (Seitendeckel, Kotflügelhalter vorn) bei, sondern auch die veredelten Oberflächen. Weitere Details sind gerändelte Lenkergriffe, die eine sportliche, engagierte Fahrposition und Ergonomie bieten sollen, edle Alu-Gabelbrücken mit TFC-Branding, ein einstellbarer Echtleder-Einzelsitz sowie ein minimalistischer Bobber-Heckabschluss und ein Öl-Einfülldeckel aus Aluminium. Abgerundet wird das Bild von zahlreichen dunklen Details und Oberflächenfinishs. Darunter sind schwarz eloxierte Mehrspeichenräder, eine schwarze Öhlins-Feder hinten und Gabelrohre vorne, schwarze Motordeckel sowie ein schwarzer Rahmen inklusive Schwinge. Hinzu kommt eine charakteristische Premium-Doppellackierung in Carbon Black und Matt Carbon Black mit silbern-foliertem „Union-Jack“-Motiv an den Tankseiten, gebürsteten Foliendetails auf der Oberseite und einem dreieckigen Tanklogo. Der Kraftstofftank verfügt zudem über einen goldenen Zierstreifen. Dies ist nur eines von zahlreichen goldenen Details, die auf dem gesamten Motorrad auftauchen – von der Golddetaillierung in den Logos und den Instrumentenseiten hin zum Schlüssel mit Goldelementen und einer individuellen Goldkette. Die Bobber TFC behält alle charakteristischen Merkmale des Basis-Designs der Bobber-Modelle bei. Wie die Batterieabdeckung mit Edelstahlband, die klassische Hinterradnabe im Trommelbremsenlook, den Haltebügel am hinteren Schutzblech, das Zündschloss vor dem rechten Seitendeckel sowie die Lenkerendspiegel.

Die TFC-Motorräder von Triumph: exklusives Angebot für anspruchsvolle Motorradliebhaber

Puristisch verpackte Power für Kenner: die neue Triumph Bobber TFC. Mit den Triumph-Factory-Custom-Kleinserien ergänzt die britische Marke ihr Angebot um eine Reihe ganz besonderer Maschinen. Die Bandbreite dieser Einzelstücke reicht von Motorrädern für Ausstellungen und Markenbotschafter über Fahrzeuge für Filmeinsätze hin zu Rennmotorrädern. Ob Geländemotorrad oder Drag-Racing-Bike, alle hier entstandenen Motorräder sind zum Fahren gebaut.

Im Handel ist die neue Bobber TFC ab April 2020 zu haben. Wie bei allen Triumph Modellen gilt auch hier die 4-Jahres-Garantie (zwei Jahre Herstellergarantie gefolgt von zwei Jahren Anschlussgarantie). Zum Service rollt die neue Bobber TFC alle 16.000 Kilometer. In Deutschland kostet sie 18.450 Euro (zzgl. 450 Euro Liefernebenkosten), in Österreich 22.050 Euro (inkl. Nebenkosten und NOVA).

Technische Daten

Motor und Kraftübertragung

Typ: Paralleltwin, flüssigkeitsgekühlt, 8 Ventile, SOHC, 270° Hubzapfenversatz
Hubraum: 1.200 ccm
Bohrung / Hub: 97,6 x 80 mm
Max. Leistung: 87 PS bei 6.250 U/min
Max. Drehmoment: 110 Nm bei 4.250 U/min
Kraftstoffversorgung: Elektronische, sequenzielle Multipoint-Einspritzung
Abgasanlage: 2-in-2-Auspuffanlage aus gebürstetem Edelstahl mit einwandigen Krümmern und Arrow-Schalldämpfern mit Carbon-Endkappen
Endantrieb: Kette
Kupplung: Mehrscheiben-Anti-Hopping-Ölbadkupplung
Getriebe: 6-Gang

Fahrwerk

Rahmen: Stahl-Zentralrohrrahmen
Schwinge: Stahlrohr-Zweiarmschwinge
Vorderrad: Drahtspeichenrad, 19 x 2.50
Hinterrad: Drahtspeichenrad, 16 x 3.50
Vorderreifen: 100/90-19
Hinterreifen: 150/80 R16
Vorderradaufhängung: 43 mm Öhlins NIX 30 Upside-down-Gabel, voll einstellbar
Hinterradaufhängung: Öhlins Federbein, Zugstufe und Federvorspannung einstellbar
Vorderradbremse: 2 x 320 mm schwimmende Brembo-Bremsscheiben, Brembo M50-4-Kolben Monobloc-Bremssättel, radial montiert, ABS
Hinterradbremse: 255 mm Bremsscheibe, Nissin Einzelkolben-Schwimmsattel, ABS

Abmessungen und Gewicht

Sitzhöhe, Lenkkopfwinkel, Nachlauf, Trockengewicht waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt
Tankinhalt: 9 Liter
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!