Mash Five Hundred: Kickstarter gefällig?

Bei der Mash Five Hundred treffen Chrom und Kickstarter auf ABS, Stahlflexbremsleitungen und Einspritzung. Im Test verströmt der charmante Mix viel Fahrspaß.
Von der Modellbezeichnung der Mash Five Hundred sollte man sich nicht irritieren lassen. Der luftgekühlte Einzylindermotor begnügt sich mit einem Hubraum von 400 Kubikzentimetern, was dem grandiosen Fahrspaß auf der 160 Kilogramm leichten Maschine keinen Abbruch tut. Mit seiner kräftigen Drehmomententfaltung lässt sich die 400er beinahe schaltfauler fahren als die Mash X-Ride 650 Classic aus gleichem Hause.

Mash Five Hundred mit drehmomentstarkem Einzylindermotor

Vor allem in unteren und mittleren Drehzahlen fühlt sich die klassisch anmutende Five Hundred deutlich kräftiger an, als ihre Leistungsangabe von 27 PS vermuten ließe. Das maximale Drehmoment von 31 Newtonmetern liegt bei 5.000 U/min an. Mit seiner niedrigen Verdichtung von 8,8:1 und seinem lässigen Charakter passt der Motor hervorragend zur entspannten Ergonomie der Schönheit. In aufrechter Sitzposition fährt sich die Five Hundred geschmeidig aus der Hüfte, biegt handlich ums Eck und stampft ab dem Scheitelpunkt spontan drauf los – unabhängig vom eingelegten Gang.

Serienmäßig mit Stahlflexleitungen und LED-Scheinwerfer ausgestattet

Das Getriebe funktioniert dabei ebenso unauffällig wie die Bremsanlage mit ABS. Am Vorderrad kommt eine 276-mm-Bremsscheibe zum Einsatz, die hintere misst 240 Millimeter. Stahlflexleitungen und LED-Scheinwerfer gehören zur Serienausstattung. Das einfache Fahrwerk lässt sich über die Federvorspannung der Stereofederbeine der Beladung anpassen.


Klassische Optik zum attraktiven Preis

Aufsteigen und genießen, mehr muss man nicht tun – aber man kann. Wer den Retro-Auftritt auf die Spitze treiben will, kann die Five Hundred nicht nur elektrisch starten, sondern alternativ den Kickstarter bemühen. So viel Oldtimer-Flair, gepaart mit einer modernen Benzineinspritzung, gibt es bei keinem anderen Hersteller. Noch dazu zu einem Preis von gerade einmal 4.199,-- Euro. Um die Haltbarkeit muss man sich trotzdem keine allzu großen Sorgen machen. Mash gewährt 24 Monate Herstellergarantie auf die Five Hundred.
MASH Five Hundred 2021
MASH Five Hundred
2021
Motor
Bohrung x Hub 85 x 70 mm
Hubraum 397 ccm
Zylinder, Kühlung, Ventile Einzylinder, luftgekühlt
Abgasreinigung/-norm Euro 5
Leistung 27 PS (20 kW) bei 6500 U/min
Drehmoment 31 Nm bei 5000 U/min
Verdichtung 8,8:1
Höchstgeschwindigkeit 115 km/h
Kraftübertragung
Schaltung 5-Gang
Antrieb Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen Stahlrohrrahmen
Federelemente vorn Ø 35 mm
Federelemente hinten Federbeine
Federweg v/h 120 mm / 85 mm
Radstand 1420 mm
Nachlauf 131 mm
Lenkkopfwinkel 28°
Räder Speichenräder
Reifen vorn 100/90-19
Reifen hinten 130/70-18
Bremse vorn 276-mm-Scheibenbremse
Bremse hinten 240-mm-Scheibenbremse
Maße & Gewicht
Länge 2105 mm
Breite 760 mm
Höhe 1130 mm
Gewicht 160 kg
Maximale Zuladung 155 kg
Sitzhöhe 790 mm
Standgeräusch 88 dB(A)
Tankinhalt 13 Liter
Weitere Baujahre dieses Motorrads 2016-2020
Fahrerassistenzsysteme
ABS
Fahrzeugpreis 4199,-- Euro
Text: Thomas Kryschan , Fotos: Mash


#Mash#Modern Classics#Test

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de