Ducati Neuheiten: DesertX, Motard und eine neue Monster ohne Gitterrohrrahmen

26.09.2020
| Lesezeit ca. 2 Min.
Ducati Desert-X
Ducati Desert-X

Ducati DesertX auf Basis der Scrambler 1100

Aus sicherer Quelle wissen wir, dass Ducati noch in diesem Jahr mindestens ein neues Modell vorstellen wird. Die neue Monster – erstmals ohne Gitterrohrrahmen – dürfte noch bis 2021 auf sich warten lassen. Wahrscheinlicher ist es, dass Ducati die fertige DesertX präsentiert. Auf der EICMA 2019 stand sie bereits als Design-Prototyp. Voraussichtlich basiert die DesertX auf der aktuellen Scrambler 1100. Hochgezogener Endschalldämpfer, rahmenfeste Halbverkleidung mit recht hohem Windschild, Motorschutz – die Insignien erinnern an die Cagiva 900 Elefant aus den 1990ern. Die Designlinie liegt seit dem Überraschungserfolg der 700er Yamaha Ténéré voll im Trend.
Ducati Scrambler Motard
Ducati Scrambler Motard

Ducati Scrambler Motard mit 800 ccm

Von der aufsehenerregenden Studie Scrambler Motard mit 800-ccm-Motor auf Basis des Modells Desert Sled hat man seit der EICMA 2019 leider nichts mehr gehört.
Downloads & Produkte zum Thema

Ducati Monster erstmals mit Aluminium-Rahmen und wassergekühlten Motoren

Monster-Fans werden die Enthüllung der nächsten Naked-Bike-Generation sicher mit gemischten Gefühlen erwarten: Der charakteristische Gitterrohrrahmen muss einer Alukonstruktion weichen. Immerhin stammt sie in Grundzügen aus der Panigale. Das verspricht geringes Gewicht und hohe Steifigkeit. Im Jahr 2021 wird die neue Monster ihren großen Auftritt haben. Aller Voraussicht nach unter anderem mit dem wassergekühlten 950er-Triebwerk der Multistrada. Ein ganz besonders feines Maschinchen – vollgasfest und durchzugsstark.
Seriennahe Erlkönige der Multistrada V4 wurden bereits auf öffentlicher Straße gesichtet. Dass der nackte V4-Streetfighter im nächsten Jahr eine günstigere V2-Variante zur Seite gestellt bekommt, hat Ducati bereits bestätigt.
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!