Elektromotorrad: Energica Eva

Die Elektromobilität hält auch immer mehr Einzug bei den Zweirädern. Keine Fußschaltung, kein Auspuff und ein ungewohnter Motor, versteckt hinter der Verkleidung und dem Rahmen sind noch ungewohnte Bilder für eingefleischte Biker.

Die Firma Energica stellt aber genau diese Motorräder in Modena, Italien, her und hat mehrere Modelle im Sortiment. Interessant für uns ist die Eva, ein Motorrad mit 107 kW und einem Drehmoment von 200 Nm, also relativ vielversprechenden Leistungsdaten. Die Reichweite liegt momentan bei 190 Kilometern, vorrausgesetzt man fährt maximal 50-60 km/h. Im alltäglichen Gebrauch auf der Landstraße mit 100 km/h soll die Eva rund 130 Kilometer zurücklegen können. Befindet sich eine Ladestation mit CSS-Schnellader in der Umgebung, lässt sich das Motorrad binnen 25 Minuten auf 85% aufladen. Zuhause an der „normalen“ Steckdose dauert es knapp 3,5 Stunden bis das Zweirad voll aufgeladen ist.



#Elektro#Energica

Umfrage
Welche Energiequelle wird in der Zukunft unsere Motorräder antreiben?
Welche Energiequelle wird in der Zukunft unsere Motorräder antreiben?

Neues auf motorradundreisen.de