Ein Hauch von „M“ – BMW präsentiert das Modelljahr 2023 der S 1000 RR

Ein Hauch von „M“ – BMW präsentiert das Modelljahr 2023 der S 1000 RR

Das Modelljahr 2023 der BMW S 1000 RR verfügt über mehr Power, neue Assistenzsysteme sowie eine überarbeitete Aerodynamik.
Mit einem Livestream führt BMW Motorrad die S 1000 RR des Modelljahres 2023 in das aktuelle Sortiment ein. Prestigeträchtige Motorradpremieren finden Post-Corona immer öfter im World Wide Web und deutlich seltener auf den Leitmessen Intermot und EICMA statt. Das obligatorische Lüften des Vorhangs auf dem BMW-Stand der diesjährigen Intermot dürfte für die S 1000 RR somit entweder entfallen oder seine Bedeutung verlieren.


Seit 2009 geht die S 1000 RR an den Start

BMW S 1000 RR Front
Mit verbesserter Aerodynamik geht die BMW S 1000 RR 2023 an den Start

Mit stärkerem Motor, weiterentwickeltem Fahrwerk, verbesserter Aerodynamik mit Winglets, neuer Heckpartie sowie neuen Assistenzsystemen geht der 2009 erstmals vorgestellte Supersportler aus Bavaria jetzt in eine Neuauflage.

Ein Hauch mehr Leistung

In der neuen RR kommt ein Vierzylinder-Reihenmotor auf Basis des bisherigen S 1000 RR Triebwerks zum Einsatz. Die Spitzenleistung beträgt jetzt 154 kW (209,4 PS) bei 13.750 U/min und damit etwas mehr als beim Vorgängermodell. Das maximale Drehmoment von 113 Nm bleibt gleich und wird weiterhin bei 11.000 U/min erreicht. Die Maximaldrehzahl beträgt 14.600 U/min.

„Mit stärkerem Motor, weiterentwickeltem Fahrwerk, den neuen Assistenzsystemen Brake Slide Assist und DTC Slide Control sowie optimierter Aerodynamik mit Winglets und neu gestaltetem Heck konnten wir die Performance der RR auf ein neues Level hieven.“ Wolfgang Wallner, Projektleiter S 1000 RR

Neue Funktion: Slide Control mit Lenkwinkelsensorik

Neu an der dynamischen Traktionskontrolle DTC ist die Funktion Slide Control. Sie ermöglicht es, für die Traktionskontrolle zwei voreingestellte Driftwinkel beim Herausbeschleunigen auszuwählen. Technisch geschieht dies über einen Lenkwinkelsensor. Bis zum jeweiligen Winkelgrad gestattet die Traktionskontrolle beim Herausbeschleunigen Schlupf am Hinterrad und ermöglicht damit einen Hinterraddrift. Bei Erreichen des voreingestellten Lenkwinkelwerts greift die Traktionskontrolle ein, verringert den Schlupf und stabilisiert den Fahrzustand.

Weiterentwickelter „Flex Frame“-Rahmen und neu definierte Fahrwerksgeometrie

Herzstück des Fahrwerks der neuen RR bildet nach wie vor ein aus Aluminium gefertigter Brückenrahmen, der den Motor als mittragendes Element integriert. Mit dem Ziel einer optimierten Flexibilität in seitlicher Richtung erhielt der Hauptrahmen der neuen RR mehrere Durchbrüche in den Seitenbereichen. Bei der Weiterentwicklung des Fahrwerks der neuen RR galt das Augenmerk zudem einer nochmals gesteigerten Fahrpräzision. So wurde der Lenkkopfwinkel um 0,5° flacher ausgelegt und der Offset der Gabelbrücken um 3 mm verringert. Mit der neuen Fahrwerksgeometrie gehen nicht nur eine noch bessere Fahrpräzision, sondern auch eine gesteigerte Zielgenauigkeit sowie ein klareres Feedback vom Vorderrad einher.

ABS Pro mit neuer Funktion „Brake Slide Assist“ und Setting „Slick“

Eine für Rennstreckenfahrer wichtige Neuerung stellt die neue Funktion Brake Slide Assist dar. In Analogie zur ebenfalls neuen Funktion DTC Slide Control basiert auch dieses neue System auf der Lenkwinkelsensorik und gestattet dem Fahrer das Einstellen eines bestimmten Driftwinkels für sogenannte Anbremsdrifts mit konstantem Slide in Kurven hinein.

Winglets und neu gestaltete Front- und Heckpartie

BMW S 1000 RR Seitenansicht
Die Heckpartie ist neu, ebenso die Farboption „Blackstorm metallic“

Wie bei der „M RR“ generieren bei der neuen RR jetzt Winglets aerodynamischen Abtrieb. Geringere Wheelie-Neigung, späteres Bremsen und erhöhte Kurvenstabilität sind die Folge. Dazu gesellen sich eine neue Heckpartie sowie drei neue Farboptionen namens Blackstorm metallic, Style Passion in Racingred uni sowie die rennsportorientierten Lackierung in Lightwhite uni/BMW M.

Highlights der neuen BMW S 1000 RR (Werksangaben)

BMW S 1000 RR Front
Die Front des 2023er-Modells in Lightwhite uni/BMW M
  • mehr Leistung: 154 kW (210 PS)
  • kürzere Sekundärübersetzung für mehr Zugkraft am Hinterrad
  • weiterentwickelter „Flex Frame“-Rahmen mit mehr Flex
  • Fahrwerksgeometrie mit neuen Werten für Lenkkopfwinkel, Offset, Nachlauf und Radstand
  • M Chassis Kit serienmäßig mit einstellbarem Schwingendrehpunkt und Heckhöherlegung
  • Dynamische Traktionskontrolle DTC mit neuer Funktion Slide Control über Lenkwinkelsensorik für Beschleunigungsdrifts
  • ABS Pro mit neuer Funktion Brake Slide Assist über Lenkwinkelsensorik für Anbremsdrifts
  • ABS Pro Setting „Slick“
  • Optimierte Aerodynamik mit neuer Frontpartie, Winglets, hoher Scheibe und Abschottung der unteren Gabelbrücke
  • M Lightweight Batterie serienmäßig
  • USB-Ladeanschluss im Heck
  • neu gestaltete Heckpartie und kürzerer Kennzeichenträger
  • optimierter Kabelbaum zur Demontage des Kennzeichenträgers
  • Kupplungs- und Generatordeckel in Schwarz
  • erleichterte Hinterradmontage durch verliersichere Achsbuchsen und angefaste Bremsbeläge und Bremsankerplatte.
  • M GPS Mouse Adapter (BMW Motorrad Originalzubehör)
  • neuer GoPro-Halter (BMW Motorrad Originalzubehör)
  • drei Farboptionen: Blackstorm metallic, Style Passion in Racingred uni sowie Lightwhite uni/BMW M.

Videopräsentation der BMW S 1000 RR 2023

Preis & Erhältlichkeit

Das Modelljahr 2023 der BMW S 1000 RR schlägt unifarben mit mindestens 20.420,-- Euro zu Buche. Das „Style Passion“-Paket mit der roten Farboption kostet 355,-- Euro Aufpreis, das M-Paket inklusive passender Lackierung knabbert 4.480,-- Euro aus dem Geldbeutel.

Technische Daten
BMW S 1000 RR 2023
Technische Daten
BMW S 1000 RR
2023
Motor
Bohrung x Hub 80 x 49,7 mm
Hubraum 999 ccm
Zylinder, Kühlung,Ventile 4 Zylinder, flüssigkeitsgekühlt, 4 Ventile pro Zylinder
Abgasreinigung/-norm Euro 5
Leistung 209 PS (154 kW) bei 13.750 U/min
Drehmoment 113 Nm bei 11.000 U/min
Verdichtung 13,3:1
Höchstgeschwindigkeit > 300 km/h
Kraftübertragung
Kupplung Mehrscheiben-Ölbad (Anti-Hopping)
Schaltung 6-Gang
Antrieb Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen Aluminiumverbund-Brückenrahmen, Motor mittragend
Federelemente vorn Ø45 mm Upside-Down-Teleskopgabel
Federelemente hinten Aluminumunterzugschwinge
Federweg v/h 120 mm/117 mm
Radstand 1.457 mm
Nachlauf 99,8 mm
Lenkkopfwinkel 23,8°
Räder Aluminium-Gussränder
Reifen vorn 120/70 ZR 17
Reifen hinten 190/55 ZR 17
Bremse vorn Ø320 mm Doppelscheibenbremse, Radial 4-Kolben-Festsattel
Bremse hinten Ø220 mm Einscheibenbremse, 1-Kolben-Schwimmsattel
Maße & Gewicht
Länge 2.073 mm
Breite 846 mm
Gewicht 197 kg
Maximale Zuladung 210 kg
Sitzhöhe 824 mm
Tankinhalt 16,5 Liter
Weitere Baujahre 2010,2012-2013,
2015,
2019-2022
Fahrerassistenzsysteme
Wheelie-Kontrolle
ABS
Traktionskontrolle
Fahrmodi
Schaltassistent
Fahrzeugpreis ab ab 20.420,-- Euro
Text: Alexander Klose, Fotos: BMW


#BMW#EICMA#Intermot#Neuheiten#Supersport

Neues auf motorradundreisen.de

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter: