Neuheit: Triumph präsentiert 250er Motocross-Bike TF 250-X

Lesezeit ca. 3 Min.
Triumph lässt den Ankündigungen Taten und ein Bike folgen – der britische Hersteller präsentiert Wettbewerbsmotorrad für den Motocross-Sport.
Seit Längerem war ein Motocross-Bike von Triumph angekündigt worden. Dazu wurde nicht nur eine YouTube-Reihe rund um die Entwicklung des neuen Motorrads gedreht, sondern gleich ein Triumph-Werksteam gegründet und Fahrer verpflichtet, mit denen man im kommenden Jahr in der FIM MX2 Motocross Weltmeisterschaft an den Start gehen wird.

Die TF 250-X ist eine vollständige Eigenentwicklung

Nun hat Triumph den Namen und alle relevanten Fakten zur neuen Crosser bekannt gegeben. Die Triumph TF 250-X ist eine komplette Eigenentwicklung und soll Triumphs Einstellung in ein völlig neues Marktsegment markieren.
Das neue Viertakt-Motorrad wurde dafür von Triumph in enger Zusammenarbeit mit den Rennfahrern Ricky Carmichael und Iván Cervantes von Grund auf neu entwickelt. Dabei hat Triumph laut Produktmanager Steve Sargent alle Ressourcen gebündelt:

Das Motorrad ist zu hundert Prozent ein Triumph-Motorrad, das von unseren weltweit führenden Teams für Fahrwerks und Motorenentwicklung konzipiert, entworfen, entwickelt und hergestellt wurde.
infotainment
Dabei haben sie die fachkundige Unterstützung unserer Rennfahrer bekommen. Wir haben mit einem leeren Blatt Papier begonnen und ein komplett neues Design entwickelt, einschließlich eines neuen Motors, einem neuen Fahrwerk und einer neuen Elektronik.
Steve Sargent – Produktmanager Triumph Motorcycles

Motor – leicht und digital abstimmbar

Der Motor der TF 250-X hat geschmiedete Aluminiumkolben und Ventile aus Titan.
Der Motor der TF 250-X hat geschmiedete Aluminiumkolben und Ventile aus Titan.
Beim Motor setzt Triumph auf ein kompaktes und leichtes Aggregat mit geschmiedeten Aluminiumkolben und Ventilen aus Titan. Die Zylinderwände sind dabei DLC-beschichtet und sollen eine deutlich geringere Reibung erzeugen. Optional kann die Motorabstimmung der TF 250-X digital per App verändert werden. Diese soll es dem Fahrer ermöglichen, in Echtzeit die Motormappings zu wechseln. Hinzu kommen für die Live-Diagnose ein Echtzeit-Motorsensor-Dashboard und ein programmierbares Motormanagement-System.

Chassis aus Aluminium – Rennsport-Fahrwerk

Das Aluminium-Chassis verfügt über einen Zentrahlrohr- Rahmen mit zwei Unterzügen, der auf ein optimales Gleichgewicht von Leistung, Gewicht und Flexibilität ausgelegt wurde.
Das Aluminium-Chassis verfügt über einen Zentralrohr- Rahmen mit zwei Unterzügen, der auf ein optimales Gleichgewicht von Leistung, Gewicht und Flexibilität ausgelegt wurde.
Das Aluminium-Chassis verfügt über einen Zentralrohr – Rahmen mit zwei Unterzügen, der auf ein optimales Gleichgewicht von Leistung, Gewicht und Flexibilität ausgelegt wurde. Das schlägt sich in einem fahrfertigen Gewicht von 104 Kilo ebenfalls nieder.
infotainment
Getragen und gefedert werden Rahmen und Motor von einem KYB Fahrwerk. Die 48-mm-AOS-Federgabel sitzt an gefrästen und geschmiedeten Gabelbrücken aus Aluminium. Am Hinterrad arbeitet ein Zentralfederbein mit Ausgleichsbehälter und mechanischer Feder, ebenfalls aus dem Hause KYB. Beide Federelemente sind in Druck- und Zugstufe einstellbar. Dass das Motorrad ausschließlich für den Motocross-Sport gemacht ist, merkt man auch am Federweg. Dieser beträgt 310 mm am Vorder- und 305 mm am Hinterrad.

Optionales Zubehör bereits ab Markteinführung verfügbar

Bereits ab Markteinführung steht Kunden ein breites Angebot an optionalem Zubehör für die TF 250-X zur Verfügung. Zur Verfügung stehen:
  • Akrapovič Voll-Titan-Auspuffanlage
  • XTrig-hole-shot-Vorrichtung
  • Athena LC-GPA Startkontrollmodul mit vom Fahrer wählbaren, vielfachen Einstellungen für Traktionskontrolle und Startkontrolle sowie LED-Drehzahlanzeige
  • MX Tune Pro Wi-Fi-Modul
  • Performance Gripper Sitzbank und Sitzbankbezug
  • Bodywork-Kits

Preis und Verfügbarkeit

Die TF 250-X kann ab sofort bei allen Triumph-Händlern vorbestellt werden und wird laut Hersteller ab Frühjahr 2024 ausgeliefert. Die TR 250-X kostet in Deutschland 10.895,-- Euro (zzgl. Liefernebenkosten) und in Österreich
11.195,-- Euro (inkl. Nebenkosten und NOVA).
Technische Daten
Triumph TF 250-X
2024
Motor
Bohrung x Hub 78 mm x 52,3 mm
Hubraum 250 ccm
Zylinder, Kühlung, Ventile Einzylinder 4-Takt DOHC
Leistung 0,0 PS (0,0 kW)
Verdichtung 14,4:1
Kraftübertragung
Kupplung Mehrscheiben-Kupplung mit Tellerfeder, nass
Schaltung 5-Gang, manuell
Antrieb Kette
Fahrwerk & Bremsen
Rahmen Aluminium, Zentralrohr-Rahmen mit zwei Unterzügen
Federelemente vorn KYB 48mm Federgabel, Druck-/Zugstufen- Einstellung
Federelemente hinten KYB Federbein, Druckstufeneinstellung (Hi-/Low- Speed), Zugstufeneinstellung
Federweg v/h 310 mm/305 mm
Radstand 1492 mm
Nachlauf 116 mm
Lenkkopfwinkel 27.4º
Räder Aluminiumfelgen und gefräste Aluminiumnaben
Reifen vorn 80/100 - 21 Zoll
Reifen hinten 100/90 - 19 Zoll
Bremse vorn Brembo Doppelkolben 24mm, Schwimmsattel, 260mm Scheibe
Bremse hinten Brembo Einzelkolben 26mm,Schwimmsattel, 220mm Scheibe
Maße & Gewicht
Breite 836 mm
Höhe 1270 mm
Gewicht 104 kg
Sitzhöhe 960 mm
Tankinhalt 7 Liter
Fahrzeugpreis ab 10.895,-- Euro (zzgl. Liefernebenkosten)
Fotos: Triumph


#Deutschland#Handel#Motocross#Neuheiten#Österreich#Triumph
Umfrage
Serviceintervalle – wie oft darf das Mopped in die Werkstatt?
Serviceintervalle – wie oft darf das Mopped in die Werkstatt?

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Deine Meinung - Neuheit: Triumph präsentiert 250er Motocross-Bike TF 250-X
Schon dabei? und mitdiskutieren!

Empfehlungen für dich

Meistgelesen

Neuigkeiten