Honda Forza 125: Modellpflege für den Verkaufsschlager

14.10.2020 12:41

Modell-Update: Im Rampenlicht steht Hondas Premium-Sport-/GT-Roller Forza 125.
Die Kombination aus sportlichen Elementen, Touringeigenschaften und unverwechselbarem Design machen den Forza 125 zum Verkaufsschlager.
Der Forza 125 überzeugt mit Sitzkomfort, gutem Windschutz und Performance. So wird das Pendeln über längere Strecken z.B. auf der Autobahn erleichtert. Viel Stauraum, erstklassige Ausstattungsmerkmale, neue Design-Ästhetik und bewährte Honda-Qualität machen das Model so beliebt. Eine neue Vierventil-Version von Hondas eSP-Motor ("Enhanced Smart Power"), kompakte Abmessungen, sportliches Setup und Handling-Fähigkeiten bieten ein hohes Maß an Agilität in der Stadt.


Für 2021 steht die dritte Generation des Honda Forza 125 in den Startlöchern

Seit Einführung 2015 übertrifft der Forza 125 von Honda stets die Erwartungen seiner Käufer. Er wurde hauptsächlich für europäische, sehr anspruchsvolle Kunden entwickelt
und stets weiterverbessert. Das führte dazu, dass bis heute über 60.000 Einheiten verkauft wurden.
2018 wurde der Forza 125 weiterentwickelt und bekam ein sportlicheres, neues Design und einige auf den Fahrer ausgerichtete Upgrades, wie z.B. ein LED-Display und ein elektrisches Windschild.
2021 geht der Aufwärtstrend für den Forza weiter und er wird dadurch noch begehrlicher und praktischer.
 

Neues Styling und USB-Ladebuchse

Updates von der Front- bis zu den hinteren Seitenverkleidungen, den Spiegeln und der Motorabdeckung frischen das Styling des Forza 125 auf und ergeben ein schlankeres Erscheinungsbild. Zusätzlich wird die Aerodynamik verbessert. Das neu geformte, elektrische Windschild lässt sich mit einem zusätzlichen Bewegungsraum von 40 mm an die Bedürfnisse des Fahrers anpassen und maximiert so den Windschutz.
Eine USB-Ladebuchse ersetzt nun die ACC-Ladebuchse. Das Chassis bleibt unverändert. Neu ist der wassergekühlte Vierventil-SOHC-Motor mit Honda Selectable Torque Control (HSTC), die stets ausreichend Grip am Hinterreifen gewährleistet. Zudem erfüllt der Motor die EURO5-Norm.


Der 2021 Forza 125 wird in den folgenden Farben erhältlich sein:

  • Matt Cynos Grey Metallic  
  • Pearl Cool White  
  • Pearl Nightstar Black
  • Lucent Silver Metallic
  • Matt Carnelian Red Metallic


Erweiterter Verstellbereich des elektrischen Windschilds

Der elektrische Windschild wird durch einen Schalter an der linken Seite des Lenkers gesteuert und verfügt in der Version für 2021 über eine überarbeitete Form und einen erweiterten Verstellbereich von 40 mm. Somit lässt sich die Scheibe in einem Bereich von insgesamt 180 mm in der Höhe verstellen. Das Windschild ist so konstruiert, dass es sowohl Windschutz bietet, indem der Luftstrom um und über den Kopf des Fahrers geleitet wird, als auch Windgeräusche reduziert.
Bei Fahrten mit höheren Geschwindigkeiten bietet der Windschild Stabilität und Komfort, indem es den Luftdruck, der auf den Fahrer wirkt, reduziert. Um mehr Freiheitsgefühl in der Stadt zu genießen, kann das Windschild abgesenkt werden.


Zukunftsorientierte Designsprache

Das Design des Forza 125 ist auf Style und aerodynamische Effizienz ausgelegt und vermittelt Sportlichkeit. Die moderne, zukunftsorientierte Designsprache drückt sich durch eine neue Einfassung unterhalb des Scheinwerfers, überarbeitete Seitenverkleidungen mit markanter z-förmiger Linienführung und einer steil abfallenden Kante an den hinteren Seitenverkleidungen aus. Die Lenkerbreite beträgt weiterhin 750 mm, ebenso bleibt die Spiegelhöhe von 1125 mm erhalten. Die Abmessungen eignen sich optimal für den dichten Stadtverkehr. Auch die Sitzhöhe bleibt mit 780 mm unverändert. Der Forza bietet reichlich Platz für zwei Personen und ausreichend Bewegungsfreiheit für den Fahrer. Die gesamte Beleuchtung besteht aus LEDs.


Staufach für zwei Integralhelme und schlüssellose Zentralverriegelung

Unter dem Sitz können zwei Integralhelme verstaut werden. Der Stauraum kann unterteilt werden, um z.B Helm und/oder Regenschutz oder eine Tasche unterzubringen.
Im verschließbaren Ablagefach vorne links ist Platz für Handy oder Wasserflasche. Eine USB-Ladebuchse ersetzt die bisherige ACC-Buchse.
Der Smart Key des Forza 125 steuert nicht nur den Hauptschalter für die Zündung und die Verriegelung der Sitzbank, sondern auch die 45 l Smart Topcase. Mit dem Smart Key in der Tasche des Fahrers wird die Box entriegelt und automatisch wieder verriegelt, wenn der Fahrer sich vom Roller entfernt. Das Topcase kann alternativ mit dem Schlüssel verriegelt werden.
Das Cockpit verfügt über einen analogen Tachometer und Drehzahlmesser (mit neu gestalteten Zifferblättern), und eine in der Mitte positionierten Digital-Anzeige. Diese kann zwischen drei Modi umgeschaltet werden: 1) Kilometerzähler, verbleibende Reichweite und aktueller Verbrauch, 2) Tageskilometerzähler, Durchschnittsverbrauch und Timer sowie 3) Umgebungstemperatur und Batterie-Sensor.
Honda Forza 125


Kraftvolle Beschleunigung dank wassergekühltem Viertaktmotor

Das wassergekühlte SOHC-Vierventil-Triebwerk des Forza 125 mit eSP Technologie liefert 15PS (11 kW) bei 8.750 U/min und ein Spitzendrehmoment von 12,2 Nm bei 6.500 U/min. Bohrung und Hub sind auf 53,5 mm x 55,5 mm eingestellt. Das Verdichtungsverhältnis beträgt 11,5:1.
Der Forza 125 überzeugt mit kraftvoller Beschleunigung und starkem Durchzug zwischen 40 bis 60 km/h – genau jenem Bereich, der im Stadtverkehr am meisten benötigt wird. Die 200 Meter Marke wird in lediglich 13,3 Sekunden erreicht. Selbst 90 km/h sind auf dem Forza 125 kaum spürbar, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 108 km/h.


Traktionskontrolle für volles Vertrauen bei Nässe

Ein weiteres Feature dient der Stärkung des Fahrervertrauens bei Nässe. Die Honda Selectable Torque Control (HSTC), arbeitet im Hintergrund und regelt die Traktion des Hinterrades. Im Cockpit leuchtet ein "T"-Symbol auf, wenn die HSTC aktiv wird. Der Eingriff der HSTC kann vom Fahrer auch deaktiviert werden.
Hondas eSP-Technologien zur Reibungsminimierung finden sich überall im Motor wieder. Die kompakte Brennkammer mit PGM-FI-Kraftstoffeinspritzung – gespeist von einer 4,7-Liter-Airbox und einem Einlasskanal mit 26 mm Durchmesser – optimieren die Verbrennungsgeschwindigkeit und die Kühlleistung. Die platzsparende Anordnung von Bauteilen wie der Ölpumpe (die in das Kurbelgehäuse integriert ist) trägt dazu bei, den Wirkungsgrad weiter zu erhöhen.


Viel Aufwand wurde bei der Konstruktion des Motors betrieben

Ein Offset-Zylinder reduziert die Reibung im Inneren des Motors und überträgt die Verbrennungsenergie effizient auf die Kurbelwelle. Die Zylinderlaufbuchse aus Gusseisen ist nicht glatt, sondern mit winzigen Oberflächenvergrößerungen versehen und wirkt jedweder Verformung des Zylinderdurchmessers entgegen. Diese Konstruktion reduziert die Spannungen am Kolbenring und verringert so die Reibung.
Ein hocheffizienter Kühler – integriert in die Außenseite des rechten Kurbelgehäuses – arbeitet mit einem kleinen, leichten Gebläse, welches Reibungsverluste verringert und den Widerstand reduziert. Der Rollwiderstand innerhalb der Getriebeeinheit wird durch den Einsatz von drei reibungsarmen Hauptlagern reduziert, die genau auf die Belastungen ausgelegt sind, die sie jeweils aufnehmen müssen. Die Antriebsriemenscheibe verfügt über eine Lamellenkonstruktion, die den Luftwiderstand verringert. Eine Nachlaufriemenscheibe reduziert den Druck auf den Antriebsriemen, wodurch Übertragungsverluste reduziert werden.


Anlasser und Lichtmaschine in nur einem Bauteil

Der elektronisch gesteuerte, bürstenlose ACG-Starter ist direkt auf das Ende der Kurbelwelle montiert und fungiert sowohl als Anlasser als auch als Lichtmaschine. Da der Starter direkt am Motor ansetzt, kann ein ungewöhnlich geschmeidiger Startvorgang ermöglicht werden. Die üblichen Geräusche beim Eingreifen des E-Starters über Zahnräder entfällt. 
 

Honda Forza 125 mir serienmäßiger Start-/Stop Automatik

Die Start-/Stop Automatik stoppt den Motor automatisch nach drei Sekunden im Leerlauf, vorausgesetzt der Forza steht und die Bremse wird betätigt. Ein kurzes Drehen am Gasgriff genügt, um den Motor wieder zu starten. Der ACG-Starter, ein Swing-Back-System, das die Kurbelwelle stets wieder in eine Position vor Einlass bringt, sowie ein Dekompressionsmechanismus, der den Anlasswiderstand reduziert, tragen zu bestem Startverhalten bei. Die Start-/Stop Automatik schaltet sich selbstständig ab, wenn die Batterieladung zu gering ist. Auf diese Weise kann eine übermäßige Entladung der Batterie vermieden werden. Bei der Batterie handelt es sich um eine YTZ8V Long-Life-Batterie.


Fast 500 Kilometer Reichweite dank niedrigem Verbrauch

Eines der Ziele bei der Entwicklung des Forza 125 war es, dass die Fahrt zur Tankstelle für den durchschnittlichen Benutzer nur einmal pro Woche stattfinden sollte. Dank des geringen Kraftstoffverbrauchs von ca. 2,3 l/100km (WMTC-Modus) und des 11,5 l großen Tanks ist eine Reichweite von nahezu 500 km möglich.
Im Zuge des Modell-Updates für 2021 wurden die Motorabdeckung und die Schwinge neu gestaltet, zudem ist der Motor nun auch für die Euro-5-Norm homologiert, die bezogen auf die Euro-4-Norm deutlich strengere Abgasvorschriften für Motoren vorschreibt. Zu den Anforderungen gehören eine erhebliche Reduzierung der zulässigen Kohlenmonoxidemissionen, eine Senkung der Gesamtemissionen von Kohlenwasserstoffen um mehr als 40 %, eine strengere Erkennung von Fehlzündungen und die Einführung eines Grenzwertes für Partikelbestandteile.


161 kg schwer, mit robuster Teleskopgabel und stabilem Stahlrahmen ausgestattet

Der Stahlrohrrahmen bleibt für das 2021er Modell unverändert. Er verfügt über die notwendige Steifigkeit und Festigkeit, um unterschiedlichste Fahrbedingungen zu meistern. Der robusten 33-mm-Teleskopgabel stehen zwei Stoßdämpfer am Heck gegenüber, deren Federvorspannung sich in 7 Stufen einstellen lässt. Sie wirken über eine einteilige Aluminiumschwinge.
Das geringe Gewicht des Forza 125 von nur 161 kg, machen das Handling in Schrittgeschwindigkeit und das Parken einfach. Der Radstand von 1.505 mm vermittelt Fahrstabilität, die Lenkgeometrie von 26,5° Neigung und ein Nachlauf von 89 mm sorgen für ein agiles Handling.
Das 15-Zoll-Vorderrad aus Gussaluminium ist mit einem Reifen der Dimension 120/70-15 ausgestattet, während das 14-Zoll-Hinterrad mit einem Reifen der Dimension 140/70-14 ausgestattet ist, was maximale Traktion und Fahrkomfort bietet. Vorne ist eine große 256-mm-Einzelbremsscheibe verbaut, die mit einer 240-mm-Bremsscheibe am Hinterrad interagiert. ABS sorgt für zusätzliche Kontrolle beim Bremsen auf rutschigem Untergrund.

Technische Daten des Honda Forza 125:

Honda Forza 125
Motor Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Motor mit 4 Ventilen
Hubraum 125 ccm
Bohrung x Hub 53,5 mm x 55,5 mm
Verdichtungsverhältnis 11,5:1
Max. Leistung 15 PS (11 kW) bei 8.750 U/min
Max. Drehmoment 12,2 Nm bei 6.500 U/min
Motorölmenge 0,9 l
Kraftstoffsystem  
Gemischaufbereitung PGM-FI Kraftstoffeinspritzung
Tankinhalt 11,5 l
Verbrauch 2,3 l/100 km
Elektrik  
Starter Elektrisch
Batteriekapazität 12V-7AH
Antrieb  
Kupplungstyp Automatische Fliehkraftkupplung
Getriebetyp Variomatic
Rahmen  
Typ Unterzug-Stahlrahmen
Chassis  
Abmessungen (L x B x H) 2.140 mm x 755 mm x 1.500 mm
Radstand 1.505 mm
Lenkkopfwinkel 26,5°
Nachlauf 89 mm
Sitzhöhe 780 mm
Bodenfreiheit 145 mm
Wendekreis 2,3 m
Gewicht (vollgetankt) 161 kg
Fahrwerk  
Vorne 33 mm Telegabel
Hinten  Doppelstoßdämpfer
Räder  
Vorne Gussaluminium
Hinten Gussaluminium
Reifen vorne 120/70-15 56P
Reifen hinten 140/70-14 68P
Bremsen  
Bremse vorne 256 mm Scheibenbremse
Bremse hinten 240 mm Scheibenbremse
Text: Honda , Fotos: Honda

Newsletter

Immer informiert bleiben über unseren kostenlosen M&R Newsletter:

Neues auf motorradundreisen.de