Motorrad Neuzulassungen Juni 2023 – Überholt Honda BMW? Elektro geht baden ...

Die Zulassungszahlen Juni '23 sehen Honda weiter auf dem Vormarsch. Harte Zeiten erleben dagegen Motorräder mit Elektroantrieb.
14.07.2023
| Lesezeit ca. 3 Min.

Top-10-Hersteller Motorrad – Honda explodiert

Was Honda in diesem Jahr auf die Beine stellt, ist bemerkenswert. Die ohnehin guten Zahlen des letzten Jahres, als man im Gesamtmarkt vor BMW abschloss, werden im Jahr 2023 noch einmal torpediert. Sagenhafte +61 % im Vergleich zum Vorjahr legen die Japaner im Motorradsegment hin und plötzlich ist der Weg bis zu BMW gar nicht mehr so weit. Erwähnenswert sind auch die aktuellen Zahlen vom KTM-Konzern, die letztes Jahr arg schwächelten. Sowohl KTM als auch Husqvarna legen mächtig zu, wozu im Fall von KTM die nun auch in Deutschland erhältliche KTM 890 Adventure einen großen Teil beiträgt. Generell geht es allen Marken der Top 10 in diesem Jahr besser als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr, wobei Triumph um zwei Plätze in der Gunst der Deutschen abrutscht und sowohl Ducati als auch Harley-Davidson vorbeiziehen lassen muss. Nicht in den Top 10 vertreten sind Royal Enfield (-11,3 %), Aprilia (+6,4 %), Moto Guzzi (-24,0 %) und Indian Motorcycles (+13,1 %).

Deine meinung zählt
Gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?
Das Ergebnis unserer Umfrage:
Ich freue mich auf die Ära der Elektromotorräder.
19,6 %
Wenn die Hersteller Reichweite und Ladezeiten in den Griff kriegen, ist mir die Art des Antriebs egal.
29,0 %
Sobald es keine Verbrenner mehr gibt, suche ich mir ein anderes Hobby.
51,4 %
Auf Basis von 3298 Teilnehmern.

# Hersteller Anzahl Veränderung Marktanteil
1 BMW 16.590

+ 5,8 %

20,81 %
2 Honda 13.428

+ 61 %

16,84 %
3 Kawasaki 8.147

+ 5 %

10,22 %
4 KTM 7.037

+ 29,4 %

8,83 %
5 Yamaha 6.436

+ 17 %

8,07 %
6 Harley-Davidson 4.443

+ 8,3 %

5,57 %
7 Ducati 4.443

+ 12,7 %

5,57 %
8 Triumph 4.147

+ 1,4 %

5,2 %
9 Suzuki 3.155

+ 19,1 %

3,96 %
10 Husqvarna

2.105

+ 20 %

2,64 %

Krafträder gesamt – Top-50-Modelle

Verantwortlich für den Aufschwung Hondas sind natürlich die neuen Modelle wie die CB750 Hornet, die CL500 und die XL750 Transalp. Dazu gesellen sich die Dauerbrenner CB650R, Africa Twin und CMX 500 Rebel. Kaum ein Hersteller hat diese Modellvielfalt zu bieten. Dazu lassen die Japaner preislich die Kirche im Dorf, was offensichtlich für Händlerhallen voll mit kaufwilliger Kundschaft sorgt. Im Umkehrschluss darf man sich fragen, ob die Entscheidung, Hornet und Transalp vorübergehend aus dem Programm zu nehmen, im Nachhinein auch noch so getroffen würde.

infotainment

# Hersteller Modell Anzahl Marktanteil
1 BMW R 1250 GS 5.051 6,33 %
2 Kawasaki Z900 2.447 3,07 %
3 Honda CB750 HORNET 2.240 2,81 %
4 Kawasaki Z650 1.524 1,91 %
5 Honda CB650R NEO SPORTS CAFÉ 1.347 1,69 %
6 Yamaha MT-07 1.278 1,60 %
7 Honda CMX500 REBEL 1.236 1,55 %
8 Honda CBR650R 1.211 1,52 %
9 BMW F 900 R 1.138 1,43 %
10 Yamaha TÉNÉRÉ 700 1.047 1,31 %
11 Yamaha MT-09 994 1,25 %
12 Honda XL750 TRANSALP 935 1,17 %
13 KTM 390 DUKE 923 1,16 %
14 BMW S 1000 RR 888 1,11 %
15 Honda CRF1100L AFRICA TWIN 872 1,09 %
16 KTM 690 SMC 839 1,05 %
17 BMW F 900 XR 817 1,02 %
18 Husqvarna 701 SUPERMOTO 797 1,00 %
19 KTM 1290 SUPER DUKE R 795 1,00 %
20 BMW R 1250 RS 786 0,99 %
21 Honda CB500F 754 0,95 %
22 BMW S 1000 XR 750 0,94 %
23 Aprilia RS 660 749 0,94 %
24 BMW F 750 GS 736 0,92 %
25 KTM 790 DUKE 735 0,92 %
26 KTM 890 ADVENTURE 722 0,91 %
27 BMW R 1250 R 718 0,90 %
28 Honda CMX1100 REBEL 703 0,88 %
29 Yamaha YZF-R7 702 0,88 %
30 Ducati MULTISTRADA V4 695 0,87 %
31 Honda NT1100 692 0,87 %
32 KTM 1290 SUPER ADVENTURE 681 0,85 %
33 Suzuki SV650 679 0,85 %
34 Kawasaki Z900RS 669 0,84 %
35 Kawasaki NINJA 650 667 0,84 %
36 Yamaha TRACER 900 664 0,83 %
37 Honda NC750X 653 0,82 %
38 Ducati MONSTER 950 613 0,77 %
39 BMW S 1000 R 606 0,76 %
40 Kawasaki VULCAN S 598 0,75 %
41 Honda CBR500R 589 0,74 %
42 KTM 890 DUKE 579 0,73 %
43 Honda CL500 554 0,69 %
44 BMW M 1000 R 550 0,69 %
45 Triumph TRIDENT 660 547 0,69 %
46 BMW R NINE T 535 0,67 %
47 BMW G 310 R 526 0,66 %
48 Triumph STREET TRIPLE 765 MOTO2 497 0,62 %
49 Honda CB500X 492 0,62 %
50 Suzuki GSX-S1000 457 0,57 %

Motorradneuzulassungen nach Typ

Ein Blick auf den Zweiradmarkt zeigt ein enormes Wachstum für den Bereich der Krafträder. Auch die 125er bleiben weiterhin auf einem hohen Level, können aber ihr starkes Wachstum nicht weiter vorantreiben.
Typ 2023 2022 Änderung
Gesamt
98.803 87.228 + 13,3 %
Kraftrad 79.737 68.370 + 16,6 %
Leichtkraftrad 19.066 18.858 + 1,1 %

Motorradneuzulassungen nach Antriebsart

Beim Antrieb erleben wir einen Zuwachs der Motorräder mit Verbrennermotor. Während deren Zulassungen um 16,7 % zulegten, wurden im gleichen Zeitraum knapp 10 % weniger Motorräder mit Elektromotor neu zugelassen. Hier hätte man eigentlich ein Wachstum erwartet. Elektro und Motorrad, das passt weiterhin nicht zusammen. Derzeit liegt der Marktanteil von Motorrädern mit Elektroantrieb laut Zulassungen bei rund 0,35 %. Anders bei Leichtkrafträdern: Hier sind es 3,1 % oder, anders ausgedrückt, 573 von 19.066 Fahrzeugen. Das Wachstum beträgt 7,3 %.
Antriebsart Motorräder 2023 2022 Änderung
Gesamt
79.737 68.370 + 26,3 %
Elektro 277 307 - 9,8 %
Verbrenner 79.460 68.063 + 16,7 %
Antriebsart 125er 2023 2022 Änderung
Gesamt
19.062 18.867 + 1,03 %
Elektro 573 534 + 7,3 %
Verbrenner 18.489 18.323 + 0,9 %
Zahlenbasis: IVM
Jetzt mitreden – deine Meinung zählt!
Schon dabei? und mitdiskutieren!
Ihr Kommentar wird abgespeichert...