Ihr Warenkorb
0.00 €

Wie sicher ist Südtirol? Alle wichtigen Fakten & Infos zur Grenzöffnung!

27.05.2020 20:45

Ein Lieblingsziel von Motorradfahrern ist zweifelsohne Südtirol. Traumtouren so weit das Auge reicht, ein Hauch italienisches Flair und obendrein spricht man Deutsch. Für alle unter euch, die es nicht abwarten können endlich wieder ins Motorrad-Eldorado zu reisen, machen wir den "Südtirol-Corona-Check" und versorgen Euch mit aktuellen Informationen und Statistiken.

Bisher: Katastrophale Opfer- und Infektionsquote

Schaut man sich die Infektionszahlen Südtirols an, erwecken diese auf den ersten Blick den Eindruck als wäre man dort im Vergleich glimpflich davon gekommen. Extrem niedrige und rückläufige Infektionszahlen, sogar niedriger als die in Deutschland, so könnte man meinen. Allerdings vergessen viele Statistiken den Bezug zur Einwohneranzahl herzustellen und wirken harmloser als sie sind. Bezieht man diese mit ein, so hat das Corona-Virus in Südtirol prozentual ein vielfaches an Opfern gefordert, als es in Deutschland oder Österreich der Fall war. Südtirols Einwohnerzahl übertrifft die des Landkreises Wesel nur geringfügig. Vergleich man also Äpfel mit Äpfeln kommt man in Südtirol auf das 4-7 fache der Infektions- und Sterberaten. Auch wenn es in anderen norditalienischen Provinzen noch schlimmer aussieht, so hat es in Südtirol, auf die Einwohnerzahl bezogen, sehr viele Opfer gegeben. Das sollte deutlich erwähnt sein. Hier blenden die gering anmutenden Zahlen.

Die aktuelle Situation - Neuinfektionen und Sterberaten gering

Wirklich positiv stellen sich die aktuellen Zahlen dar. Schaut man sich die vergangenen 7-10 Tage an, so gab es weniger als eine handvoll Neuinfektionen und lediglich ein weiterer Mensch ist dem Virus in Südtirol zum Opfer gefallen. Es scheint als hätte man die Situation vor Ort in den Griff bekommen. Bis zur Grenzöffnung, dürften sich die Zahlen weiter entspannen. Dennoch sollte man - auch wenn es keiner lesen mag - die Infektionszahlen weiter im Auge zu behalten, auch die der umliegenden Provinzen. Ein Virus macht vor Grenzen keinen Halt und gerade die Nachbarprovinzen sind weiterhin stark belastet. Wer in den Dolomiten auf Motorradtour geht, der bleibt selten nur in Südtirol.

Das Hygienekonzept wird entscheiden

Bei einem Aufenthalt in Südtirol sollte man sich auf Einschränkungen gefasst machen. Vor allem die Kontaktbeschränkungen sind deutlich strenger als in anderen Ländern, in denen kleinere Gruppen mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts mittlerweile wieder zugelassen sind. Was den Tourismus angeht, so kommen auf 500.000 Südtiroler rund 5 Millionen Touristen pro Jahr. Das Hygienekonzept spielt hier also eine ganz wesentliche Rolle und ist deutlich wichtiger, als die aktuellen Infektionszahlen der Einheimischen. Menschen mit Masken werden auch vor Ort das Alltagsbild prägen.

Fazit

Ein Urlaub in Südtirol - und das ist wirklich positiv - ist grundsätzlich wieder möglich und stellt nach heutigem Stand kein erhöhtes Risiko dar. Eine spaßige Reise mit dem Motorradclub oder mit einer geselligen Truppe ist bis auf weiteres allerdings nicht wie gewohnt durchführbar. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wartet die erste Touristenwelle ab, die vermutlich direkt ab dem 03.06.20 in Richtung Südtirol rollt und beobachtet die Entwicklung. Zu beachten: In den Transitländern, wie Österreich, gelten mitunter noch Quarantäneregeln. Dort darf auf der Durchreise nicht gestoppt werden! Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Italien soll zum 15.06.20 aufgehoben werden. Hierbei handelt es sich aber ohnehin nur um eine Empfehlung, kein Verbot. Sollte das Hygienekonzept aufgehen, so ist mit weiteren Lockerungen und Erleichterungen zu rechnen.Die aktuelle Reisesituation für Südtirol:

Eine touristische Einreise nach Italien ist ab dem 03.06.20 wieder möglich.
  • Die Reisewarnung des auswärtigen Amtes für Italien soll zum 15.06.20 aufgehoben werden. Eine Reisewarnung hat jedoch keinerlei Verbotscharakter!
  • Österreicher müssen nach einem Aufenthalt in Italien bislang weiterhin in Quarantäne!
  • Eine Durchreise aus Deutschlands nach Italien, ohne Stopp in Österreich, und andersherum ist erlaubt. (Buchungsbestätigung mitführen)
  • Unterkünfte können bereits gebucht werden.
  • Hotels öffneten ab dem 25.05.20.
  • Geschäfte, Bars und Restaurants sind grundsätzlich geöffnet.
  • Der Mindestabstand für Personen außerhalb des eigenen Haushalts beträgt zwei Meter, auch in Restaurants von Tisch zu Tisch (Kapazitäten sind reduziert).
  • Es gilt eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen (lediglich zu Tisch ist das Tragen einer Maske nicht nötig). Hier beträgt der Mindestabstand einen Meter zu Personen außerhalb des eigenen Haushalts.

NRW hebt Quarantäne für Reiserückkehrer auf!

26.05.2020 12:29

Nordrhein-Westfalen hat die Qurantänepflicht für Reiserückkehrer, die länger als 72 Stunden im Ausland verweilten, aufgehoben. Nach der Bekanntgabe der Grenzöffnungen u.a. zu Luxemburg, war dies der letzte notwendige Schritt, um Urlaubs-Aufenthalte im EU-Ausland wieder zu ermöglichen. Außerdem von einer Quarantänepflicht befreit sind Reisen nach: Norwegen, Island, Liechtenstein, die Schweiz und die Großbritannien.

Zuvor hatte bereits ein Gericht in Niedersachsen entschieden, dass eine Qurantänepflicht bei Rückkehr aus Ländern mit niedrigen Infektionszahlen, nicht zulässig sei und diese für Niedersachsen ausgesetzt.

Text: Alexander Klose

26.05.2020 - Viele Wiedereröffnungen - erste Reisewarnungen werden aufgehoben

26.05.2020 12:29

Seit dem 25.05.2020 sind nach zahlreichen Ferienwohnungen nun auch in vielen Bundesländern die Hotels wieder zur touristischen Übernachtung freigegeben. Weitere folgen am 29.05.2020. Ein Pfingstausflug sollte somit in die meisten Regionen möglich sein. Eine Übersicht mit allen Terminen, befindet sich weiter unten in unserem Ticker. Neben Reisen innerhalb Deutschlands besteht mittlerweile ohne Quarantänepflicht auch wieder die Möglichkeit ins Ausland zu reisen.Reisewarnung für 31 Länder soll aufgehoben werdenEin wichtiges Kriterium für Reisen ins Ausland ist der aktuelle Status der Reisewarnungen. Für folgende 31 Länder wird diese ab dem 15.06.2020 aufgehoben:

  • Belgien   

  • Malta

  • Bulgarien   

  • Niederlande

  • Dänemark   

  • Österreich

  • Polen

  • Estland   

  • Portugal

  • Finnland   

  • Rumänien

  • Frankreich   

  • Slowakei

  • Griechenland   

  • Slowenien

  • Irland  

  • Spanien

  • Italien   

  • Schweden

  • Kroatien   

  • Tschechien

  • Lettland   

  • Ungarn

  • Litauen 

  • Zypern

  • Luxemburg   

  • Island

  • Norwegen

  • Schweiz

  • Liechtenstein

Gerade bei aktuellen Hotspots wie Spanien und Italien steht hinter der Aufhebung der Reisewarnung aber ein dickes Fragezeichen. Bei einer akuten Infektionslage ist davon auszugehen, dass Reisewarnungen zumindest vorübergehend für einzelne Länder erhalten bleiben. Für Spanien gilt bis mindestens 07.06.2020 ohnehin ein Einreiseverbot.

Weltweite Reisewarnung wir aufgehoben

In diesem Zusammenhang wird auch die derzeit noch weltweit geltende Reisewarnung aufgehoben.

Was bedeutet das für den Sommerurlaub?

Hinsichtlich eines ausgiebigen Sommerurlaubs muss man wirklich sagen, dass es deutlich besser aussieht als von vielen "Experten" vorhergesagt. Bereits jetzt werden Grenzen geöffnet und die Gastronomie nimmt wieder Fahrt auf. Noch über viele Wochen und Monate hinweg ist mit Einschränkungen zu rechnen, aber die jährliche Dosis Erholung sollte auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen. Die Touristikunternehmen werden wieder aktiv. Dennoch könnte das Urlaubsvergnügen durch einen erneuten Ausbruch getrübt werden.

Kontaktbeschränkung - was darf ich wo und mit wem?

20.05.2020 10:32

Die grundsätzlich vom Bund beschlossenen Kontaktbeschränkungen gelten, Stand jetzt, bis einschließlich 05.06.2020. Dennoch ist es möglich zu reisen, mit anderen Bikern eine Tour zu fahren oder Zeit zu verbringen. Die Regelungen können von Bundesland zu Bundesland abweichen. Hier die Regelungen in der Übersicht:

Wochenendtrip? Wohin darf die Reise gehen?

 

Bundesland Kontaktbeschränkung im Freien touristische Übernachtung** Gastronomie* Freizeit
Baden-Württemberg Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
FeWo geöffnet,
Hotels ab 29.05.20
geöffnet teilweise geöffnet, Freizeitparks ab Pfingsten
Bayern Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
nein, frühestens ab Pfingsten Außenbereich geöffnet, Innen ab 25.05.20 teilweise geöffnet, Freizeitparks ab Pfingsten
Berlin Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
25.05.20 geöffnet teilweise geöffnet
Brandenburg Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
FeWo geöffnet,
Hotels ab 25.05.20
geöffnet teilweise geöffnet
Bremen Treffen mit Angehörigen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet teilweise geöffnet
Hamburg Treffen mit max 10 Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet teilweise geöffnet
Hessen Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet teilweise geöffnet
Mecklenburg-Vorpommern Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
ab 25.05.20 geöffnet teilweise geöffnet,
25.05. weitere Lockerungen
Niedersachsen Treffen mit Angehörigen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln, Hochzeitsfeiern bis 20 Personen sind erlaubt! Inselaufenthalte nur mit (Zweit-)Wohnsitz!
FeWo geöffnet,
Hotels ab 25.05.20
geöffnet teilweise geöffnet,
25.05. weitere Lockerungen
Nordrhein-Westfalen Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet teilweise geöffnet,
30.05. weitere Lockerungen
Rheinland-Pfalz Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet mit
Einschränkungen
teilweise geöffnet,
27.05. weitere Lockerungen
Saarland Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet, nur mit Reservierung teilweise geöffnet
Sachsen Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet größtenteils geöffnet
Sachsen-Anhalt Treffen von max. 5 Personen, ab 28.05.20 max. 20 Personen
und Hochzeiten bis 100 Personen.
 ab 28.05.20  ab 22.05.20 teilweise geöffnet
Schleswig-Holstein Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet, Feiertagsregelung geöffnet teilweise geöffnet
Thüringen Treffen mit Personen aus einem weiteren Haushalt,
Maskenpflicht in Läden und Verkehrsmitteln
geöffnet geöffnet teilweise geöffnet,
01.06. weitere Lockerungen
* die Gastronomie unterliegt eventuell Zugangsbeschränkungen, Abstand ist einzuhalten, Buffets sind untersagt, Gästelisten müssen geführt werden, etc.
** Unterkünfte unterliegen teilweise Kapazitäts- und/oder Belegungsbeschränkungen

Urlaub daheim! Übersicht Infektionsrisiko in deutschen Tourismusregionen!

16.05.2020 12:36

Einige Landkreise stehen in Deutschland immer wieder in den Schlagzeilen, weil Sie die maximale Infektionsraten überschreiten. Aber welche sind das? Eine interaktive Karte gibt Aufschluss. Betroffen sind u.a. Bayern und NRW. In nahezu allen anderen Tourismusregionen Deutschlands ist das Infektionsrisiko überschaubar.

Urlaub in Deutschland birgt eher geringes Infektions-Risiko

Schaut man sich die einzelnen Landkreise in Deutschland an, so sind es vor allem die weniger besiedelten Ferienregionen, die positiv hervorstechen. Egal ob an der Ostsee, im Harz, an der Weser, an der Lahn oder in der Pfalz. Viele Landkreise ausserhalb der deutschen Ballungsgebiete, vor allem im nördlichen Teil Deutschlands weisen die niedrigsten Infektionsquoten auf. Auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel, wie der Ausbrauch des Virus in Schlachtbetrieben.

Für alle Landkreise in Deutschland stellt das Robert-Koch-Institut eine interaktive Karte zur Verfügung: Corona-Karte des RKI


Quelle: Robert Koch Institut - rki.de

Dolomitentour im Juni? Italien denkt an Grenzöffnung!

16.05.2020 12:18

Ab 03.06.20 soll die Einreise nach "Bella Italia" unter bestimmten Bedingungen und unter Vorbehalt wieder ermöglicht werden. Schaut man auf die aktuellen Infektionszahlen, scheint dieser Schritt ziemlich gewagt. 

Hohe Infektionszahlen - Norditalien weiterhin am stärksten betroffen

Derzeit sind in Italien rund 72.000 Menschen offiziell infiziert. Zum Vergleich: In Deutschland sind es bei höherer Einwohnerzahl lediglich 16.300. Ob man nun bei der Urlaubsplanung für den Juni direkt an Italien denken sollte, ist fraglich. Vor allem das bei Motorradfahrern beliebte Norditalien ist am stärksten betroffen. Bei Kontakt mit Infizierten droht eine 14-tägige Quarantäne. Hier sollte die Entwicklung kritisch beobachtet werden. Dank des strengen Lockdowns in Italiens ist es durchaus möglich, dass sich die Zahlen weiter reduzieren. Dies ist Grundbegingung für Grenzöffnungen.Italien ist das Land mit der deutlich höchsten Infektionsrate, dass die Grenzen wieder öffnet. Bei einem Rükfall scheint es durchaus möglich, dass umgehend wieder drastische Maßnahmen und Einschränkungen ergriffen werden. Spanien dagegen hält weiterhin eisern an der Grenzschliessung fest und geht somit einen anderen Weg. Auch Personen mit Zweitwohnsitz kommen nur in Ausnahmesituationen ins Land.

BMW Welt in München öffnet für Besucher

15.05.2020 09:45

      

München
. Ab dem 15. Mai eröffnet die BMW Welt wieder ihre Türen für alle Besucher. Anlässlich dieser Wiedereröffnung wird der Doppelkegel im Zeitraum vom 14. bis zum 24. Mai jeweils von 22 bis 24 Uhr mit einer besonderen Botschaft beleuchtet: Ein pulsierender Herzschlag aus Licht erweckt nicht nur die BMW Welt wieder zum Leben, sondern stellt auch ein Zeichen der Zuversicht dar. „In den letzten Wochen sind große Teile des öffentlichen Lebens fast vollständig zum Erliegen gekommen. Wir freuen uns sehr, dass es nun vorsichtig wieder hochgefahren wird und auch wir wieder für unsere Besucher öffnen dürfen. Mit der Lichtinstallation wollen wir in dieser Phase der Öffnung ein Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts setzen“, so Helmut Käs, Leiter der BMW Welt.

Die BMW Welt ist vorerst täglich von 8 bis 20 Uhr zugänglich. Alle Ausstellungs-bereiche inklusive des öffentlichen Bereichs des neuen Junior Campus, der Automobilabholung und des BMW Welt Lifestyle & Accessory Shops sind für die Besucher geöffnet. Das gastronomische Angebot, darunter das Bistro Cooper’s, die Bavarie sowie das Zwei-Sterne-Restaurant EssZimmer, steht den Besuchern zudem ab dem 25. Mai wieder zur Verfügung. In der Zwischenzeit bietet das Cooper’s einen To Go-Service für Speisen und Getränke an.

Ab dem 16. Mai besteht auf dem Vorplatz der BMW Welt die Möglichkeit, den vollelektrischen MINI SE zu testen. Täglich zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 14 und 16 Uhr können sich Interessierte nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung aller Hygienevorschriften für eine Probefahrt hinter das Steuer des vollelektrischen MINI SE setzen. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort.

Selbstverständlich steht die Gesundheit der Besucher sowie der Mitarbeiter weiterhin an erster Stelle. Aus diesem Grund erfolgt die Eröffnung unter Einhaltung aller behördlichen Vorgaben und Maßnahmen. Bereits seit dem 4. Mai sind sowohl die Automobilabholung als auch die Verkaufs- und Schauräume der BMW Welt unter Berücksichtigung dieser Auflagen wieder für Besucher geöffnet.

Die aktuellen Öffnungszeiten der BMW Welt im Überblick:

Montag bis Sonntag: 08:00 bis 20:00 Uhr

   
Text: BMW , Fotos: BMW

Urlaub in der Schweiz

14.05.2020 10:15

Bereits gestern meldeten wir, dass am 15. Juni die Grenzen zwischen Deutschland und der Schweiz öffnen. Damit ist auch Urlaub im Nachbarland wieder möglich.
Voraussichtlich am 27. Mai wird entschieden, wann die Bergbahnen, Panoramazüge und Ausflugsschiffe ihren Betrieb aufnehmen dürfen.

Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es unter der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

 
Text: Thomas Kryschan

Lockerung der Grenzkontrollen und Öffnung einiger Grenzen beschlossen

13.05.2020 12:38

Lockerung der Grenzkontrollen, sowie Grenzöffnungen beschlossen!

Die Länder Deutschland, Frankreich, Schweiz und Österreich sind zu einer Übereinkunft gekommen, dass schon ab Samstag Kontrollen verringert und gelockert werden.
Vollständig wegfallen sollen die Kontrollen zum 15.06.2020. Somit steht einer Grenzöffnung nichts mehr im Wege und die Urlaubsplanung kann beginnen. Die Urlaubssaison dürfte somit einigen Einschränkungen unterliegen, aber definitiv nicht ausfallen! Stichprobenartige Kontrollen finden nach wie vor statt, auch nach dem 15.06.20.

Ausnahme Luxemburg - schon ab 15.05.20 keine Grenzkontrollen mehr

Eine positive Ausnahme der Grenzregelung im Sinne Reisewilliger stellt Luxemburg dar. Hier öffnet die Grenze gar schon am 15.05.20.

Polen macht den Laden weiter dicht

Mindestens bis 12.06.20 ist mit einer Einreiseerlaubnis für Touristen nicht zu rechnen. Weitere Termine wurden bisher nicht genannt.

Urlaub in Italien & Spanien nicht in Sicht

Grenzöffnungen und auch Flugreisen nach Italien und Spanien sind auf absehbare Zeit noch nicht geplant. Auch Österreich wird die Grenze zu Italien weiterhin geschlossen halten.


Zu den EU-Richtlinien für Urlaubsreisen, später mehr an dieser Stelle!
Text: Alexander Klose

Österreich und Deutschland öffnen Grenzen am 15.06.2020

13.05.2020 10:03

Österreich und Deutschland öffnen die Grenze am 15.06.2020


Nachdem bis gestern unklar war, wann es zu Grenzöffnungen kommen würde, nannten Deutschland und Österreich jetzt den 15.06.2020 als vereinbarten Termin. Ab diesem Zeitpunkt dürften alle Hotels in Österreich wieder geöffnet haben. Auch Pendler nehmen die Nachricht erleichtert auf. Die Grenzöffnung wird an noch nicht näher genannte Schutzmaßnahmen gebunden sein.

Ein Hinweis zu M&R Veranstaltungen: Sowohl das Lesertreffen im Ederbergland, wie auch die Sonnegg-Leserwoche finden wie geplant statt! Ausweichtermine für abgesagte Veranstaltungen sind geplant und werden in Kürze bekannt gegeben.
 
Text: Alexander Klose

Weitere Lockerungen und die Frage: Wann kann man wieder ins Ausland reisen?

12.05.2020 14:00

Nachdem sich die Lage innerhalb Deutschlands mehr und mehr klärt, steht eine Frage weiterhin im Raum: Ob und wann werden Reisen ins Ausland wieder möglich sein?
Auch in Österreich öffnen in den kommenden Wochen wieder viele Hotels, ob man jedoch dorthin fahren kann wird nicht klar kommuniziert. Allerdings gibt es einige Anzeichen und Entscheidungen, die die Vermutung nahe legen, dass auch der Tourismus in andere Länder mit moderaten Infiziertenzahlen demnächst wieder möglich ist.


Gericht kippt Quarantänepflicht nach Auslandsreise

Ein niedersächsisches Gericht hat entschieden, dass eine pauschale Quarantänepflicht nach Auslandsreisen unzulässig ist und diese somit mindestens vorrübergehend ausgesetzt. Es ist davon auszugehen, dass mit weiter sinkenden Infektionszahlen diverse Maßnahmen nach und nach für unrechtmässig erklärt werden. Insgesamt sind in Deutschland über 2.000 Verfahren gegen die Corona-Vorschriften anhängig.


Sinkende Fallzahlen in Europa

Die aktuellen Infektionszahlen in nahezu allen West- und Mitteleuropäischen Ländern sind zuletzt stark zurück gegangen. Einige Länder Osteuropas, wie zum Beispiel Weißrusssland, scheinen die Pandemie allerdings noch vor sich zu haben.


Politiker fordern Grenzöffnungen

Mittlerweile haben sich Politiker aller großen Parteien dahingegend geäußert, Grenzöffnungen in Betracht zu ziehen. Mit Lockerungen im Inland müssten auch Grenzöffnungen einher gehen, so sinngemäß der Tenor. Auch Politiker im Ausland, natürlich vor allem derer Länder, die auf den Tourismus angewiesen sind, bringen das Thema Grenzöffnung in Spiel. Ein konkretes Datum gibt es nicht, ab dem 15.05.2020 könnte es aber neue Informationen dazu geben. Etwas konkreter wird Österreich: Eine Grenzöffnung sei in jedem Fall "noch vor dem Sommer" angestrebt.


Weitere Lockerungen innerhalb Deutschlands

In Hamburg dürfen Restaurants, entgegen bisheriger Meldungen, wohl schon am morgigen Mittwoch wieder öffnen. Zuvor war der 18.05.20 genannt worden. Die Hygieneregeln sind einzuhalten.
Text: Alexander Klose

Wieder auf Tour - Einkehrstopp? Ja oder nein und was ist zu beachten?

11.05.2020 14:24

Mittlerweile ist es in allen Bundesländern wieder erlaubt Motorrad zu fahren, auch mit mehreren Personen auf einem oder mehreren Bikes. Immer weiter wird auch das Kontaktverbot gelockert, so dass ich auch mit Freunden unterwegs sein kann.(Unterschiedliche Regelungen der Bundesländer beachten!) Worauf muss ich mich aber beim Mittagsstopp einstellen?
Prinzipiell ist es so, dass diverse Restaurants wiedereröffnet haben. Dennoch gilt weiterhin dass ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden muss. Das gilt auch im Restaurant, allerdings muss hier noch mit verschärften Maßnahmen gerechnet werden. So muss ich meine vollständigen Kontaktdaten hinterlegen, sowie Ankunfts- und Weiterreisezeit angeben mit Datum und Uhrzeit, ähnlich einem Check-In-Formular in einem Hotel.

Sollte sich später herausstellen, dass ein Gast infiziert gewesen sein, wird so nachvollzogen, wer Kontakt zu dieser Person hatte. Wer das nicht will und das Formular nicht ausfüllt, muss das Restaurant verlassen!

Unsere Erfahrung ist, dass auch beim heutigen Schmuddelwetter, wo ein Verweilen draußen nicht möglich ist, vielertorts dennoch nur Essen außer Haus angeboten wird. Gerade kleine Betriebe sind mit den Anforderungen maßlos überfordert. Gut, dass Sie überhaupt wieder öffnen dürfen, aber von einer gemütlichen Einkehr sind wir hier weit entfernt. Bei schönem Wetter und Gastsstätten mit großen Biergärten, lassen sich Abstände sicher einfacher realisieren. Pauschal davon ausgehen, dass dass man überall, wo geöffnet ist, auch Einlass findet, kann man aber nicht. Hier muss man mit den Begebenheiten leben oder sich vorab telefonisch erkundigen.

Es bietet sich daher an, die Einkehr schon vor der Tour zu planen und vorzureservieren oder nachzufragen, ob eine Einkehr überhaupt möglich ist. Wer spontan auf Nahrung angewiesen ist, tut sich vermutlich leichter damit, direkt nach etwas "auf die Faust" ausschau zu halten. Mittagsbuffet scheidet voerst vollständig aus! Bis im Gastrobereich wieder Normalität einkehrt, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Und auch beim Essen zum Abholen gilt: Mundschutz nicht vergessen! Sonst geht man vermutlich vollends leer aus.
Text: Alexander Klose

Fahrschulen, Gastronomie und Ausflugsziele öffnen - auch für Motorradfahrer

11.05.2020 11:20

Vielerorts nehmen die Fahrschulen wieder ihren Betrieb auf. Auch der Kreis der Personen, die uns auf Motorradtouren begleiten dürfen, erweitert sich. Zumindest Tagesausflüge werden Motorradfahrern durch die Lockerungen in der Gastronomie erleichtert. In welchem Bundesland welche Ziele angesteuert werden können und wo wir weiterhin auf Selbstversorgung angewiesen sind, steht in der nachfolgenden Übersicht mit Stand vom 11.Mai, 10 Uhr:

Baden-Württemberg
- der Aufenthalt im Freien ist auch mit Angehörigen eines weiteren Haushalts wieder gestattet
- Fahrschulen dürfen öffnen

Bayern
- Reiseziele wie Museen, Zoos und Geschäfte dürfen wieder öffnen. Tickets sollten vorab online gekauft werden, da die Anzahl der Besucher limitiert ist
- Fahrschulen nehmen den Betrieb wieder auf

Mecklenburg-Vorpommern
- Gedenkstätten, Museen und Ausstellungen dürfen unter Einschränkungen wieder öffnen
- Restaurantbesuche sind bereits seit Samstag wieder erlaubt
- Fahrschulen dürfen wieder öffnen

Niedersachsen
- touristische Reisen sind wieder möglich
- Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen öffnen
- Hotels dürfen frühestens ab 25. Mai wieder Gäste aufnehmen
- Biergärten, Gaststätten, Cafés und Restaurants dürfen unter Auflagen wieder öffnen. Besucher müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen, damit sie im Fall der Fälle eine Infektionskette nachverfolgt werden kann.
- große Geschäfte öffnen unter Auflagen
 - es ist erlaubt sich mit Personen aus zwei Haushalten zu treffen, ohne das dafür eine Personenobergrenze genannt wäre

Nordrhein-Westfalen
- Cafés,  Restaurants und Kneipen mit Sitzplätzen dürfen unter Einhaltung  des Mindesabstands wieder öffnen
- Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten dürfen sich wieder treffen

Rheinland-Pfalz
- Ausstellungen und Museen öffnen unter Beschränkung der maximalen Besucherzahl
Text: Thomas Kryschan

Auf ins Feiertagswochenende?! Welche Reiseziele kommen in Frage?

10.05.2020 18:47

Mittlerweile ist es beschlossen, dass Restaurants, Attraktionen und Beherbergungsbetriebe unter Auflagen wieder öffnen. In Niedersachsen beispielsweise, wozu auch Teile des Harzes und der Nordseeküste gehören, ist die Unterbringung zu touristischen Zwecken bereits ab 11.05.2020 wieder erlaubt. Zumindest was Ferienwohnungen und ähnliche Unterkünfte angeht. Hotels folgen aber auch schon zwei Wochen später.  Auch Restaurants und Attraktionen wie beispielsweise der PS.Speicher öffnen rechtzeitig zum Himmelfahrtswochende wieder die Türen. Gerade Himmelfahrt sind daher in vielen Regionen "Bettenengpässe" zu erwarten. Wer einen Ausflug in Betracht zieht, sollte zügig buchen.

Auch andernorts werden Hotels wiedereröffnet. Das Hotel Sonnegg am Großglockner ist ab dem 10.06.2020 wieder für Motorradfahrer zur Stelle, allerdings ist noch nicht ganz klar, wie sich die Grenzsitutation bis dahin entwickelt. Somit kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, wann eine Reise dorthin möglich ist.

Die aktuelle Situation im Einzelnen:

Baden-Württemberg
Camping, FeWo 18.05.2020 || Hotels ab 29.05.2020

Bayern
Die Gastronomie öffnet schrittweise ab 18.05.20, ein konkreter Öffnungstermin von Hotels und Ferienwohnungen wird an offizeller Stelle nicht genannt.

Berlin
Touristische Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, etc. sind ab dem 25.05.2020 wieder erlaubt.

Brandenburg
Touristische Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, etc. sind ab dem 25.05.2020 wieder erlaubt.

Bremen
Touristische Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, etc. sind ab dem 21.05.2020 wieder erlaubt.

Hamburg
Touristische Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, etc. sind ab dem 01.06.2020 wieder erlaubt.

Hessen
Touristische Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, etc. sind ab dem 15.05.2020 wieder erlaubt. Ab 06.06. werden zudem weitere Einschränkungen im Wellness- und Saunabereich ablaufen.

Mecklenburg-Vorpommern
Touristische Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, etc. sind ab dem 25.05.2020 wieder erlaubt. Für Touristen aus Mecklenburg-Vorpommern gilt dies bereits ab dem 18.05.2020

Niedersachsen
Touristische Ferienwohnungen, etc. sind ab dem 11.05.2020 wieder erlaubt. Hotels folgen ab dem 25.05.2020

Nordrhein-Westfalen
Hotels für Touristen öffnen ab 18.05.20 - Restaurants unter Bedingngen schon am 11.05.2020. Gruppenreisen sollen ab 30.05.20 wieder möglich sein.

Rheinland-Pfalz:
Gastronomie öffnet am 13.05.20, Beherbergungen dürfen ab 18.05.20(SWR)/25.05.20(DTV) wieder Gäste aufnehmen.

Saarland
Ab 18.05. darf touristisch gereist und übernachtet werden.

Sachsen
Ab 18.05. darf touristisch gereist und übernachtet werden.

Sachsen-Anhalt
Ab 18.05.(MDR)/28.05.20(DTV) darf touristisch gereist und übernachtet werden.

Schleswig-Holstein
Ab 18.05. darf touristisch gereist und übernachtet werden.

Thüringen
Ab 26.05. darf touristisch gereist und übernachtet werden.


Alle Angaben ohne Gewähr - Quellen sind der Deutsche Tourismusverband, Landesverordnungen und diverse andere. Leider gibt es viele Seiten mit unterschiedlichen Informationen oder undeutlich formulierten Angaben von offizieller Seite. Teilweise werden diese wiedersprüchlich interpretiert, da Unterschiede zwischen Ansässigen und Bundeslandfremden gemacht werden ohne diese Unterschiede dann in der Berichterstattung auch zu erwähnen. Vor allem bei Sachsen-Anhalt gibt es abweichende Angaben. Die hier gesammelte Übersicht entspricht dem 10.05.20 - 18.32 Uhr!
Text: Alexander Klose

Der Corona-Fahrplan für Motorradfahrer im Ticker

06.05.2020 23:32

"Die allererste Phase der Pandemie haben wir hinter uns." Ein Zitat der Bundeskanzlerin, das uns alle aufatmen lässt. Denn es geht zurück in die Normalität. Schrittweise zwar, aber immerhin.
 
Allmählich können die ersten Touren geplant werden!
Allmählich können die ersten Touren geplant werden!

Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen – daran ändert sich bis zum 5. Juni 2020 vorerst nix. Aber die bislang in einigen Bundesländern geltenden Ausgangsbeschränkungen weichen flächendeckend gelockerten Kontaktbeschränkungen. Bedeutet: Ein bisschen Spaß und freie Bewegung darf bundesweit sein. Auch auf und mit dem Motorrad. "In allen Bundesländern sind Spritztouren mit dem Motorrad wieder erlaubt", meldet der ADAC. Und versichert, die "Gelben Engel" leisteten weiter zuverlässig Pannenhilfe, trotz aller noch bestehenden Einschränkungen und Hygieneauflagen.

Reisen innerhalb Deutschlands sollten gleichwohl generell überdacht werden, heißt es von offizieller Seite. Die meisten Aussichtsplätze sind weiterhin gesperrt. Unter welchen Auflagen wo was verzehrt werden darf und kann, ist unübersichtlich, da regional unterschiedlich geregelt. Faustregel: Vor Pfingsten (31.5./1.6.) soll die Außengastronomie vielerorts wieder eröffnet werden, für Bars gibt es noch keine flächendeckenden Re-Opening-Szenarien. Hier ein kleiner Fahrplan für Biker:
 
  • In Brandenburg dürfen Restaurants, Cafés und Kneipen ab 15. Mai mit Beschränkungen wieder öffnen.
  • In Mecklenburg-Vorpommern gibt es einen Dreistufenplan: Gaststätten dürfen ab Samstag, 9. Mai, von 06:00 bis 21:00 Uhr unter strikten Hygieneauflagen und mit maximal sechs Erwachsenen je Tisch öffnen – aber nur für Einheimische. Am 18. Mai sollen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen für Einheimische öffnen. Und am 25. Mai fällt das seit Mitte März geltende Einreiseverbot für Touristen aus anderen Bundesländern – so es bis dahin keine zweite Infiziertenwelle gibt.
  • In Niedersachsen öffnen die ersten Gastrobetriebe, wie auch Ferienwohnungen bereits am 11. Mai, Hotels, wie das Landhotel Schulze folgen am 25. Mai.Auch Attraktionen wie der PS.Speicher öffnen pünktlich zu den Feiertagswochenenden. Ein Ausflug in den Harz oder an die See ist somit wieder möglich.
  • NRW will seine Lockerungen mit den angrenzenden Niederlanden und Belgien abstimmen. Gastronomie ist mit Einschränkungen ab 11. Mai wieder erlaubt. Theater, Kinos und Opern sollen am 30. Mai wieder fürs Publikum öffnen.
  • Im Saarland sollen Gastronomiebetriebe spätestens am 18. Mai wieder loslegen dürfen.
  • Sachsen und Sachsen-Anhalt geben Ferienhäuser und -wohnungen ab 15. Mai wieder frei. Gleiches gilt "bei strengen Beschränkungen" in Sachsen auch für die Gastronomie, Sachsen-Anhalt zieht am 22. Mai nach.
  • Schleswig-Holstein will seine Pläne am Donnerstag (7.5.) präzisieren. Vorab: Ab Mitte Mai soll es Lockerungen geben für Gastronomie und Tourismus. Dann sollen auch die Kontrollen an der dänischen Grenze entspannter erfolgen – sowie bundesweit an den Übergängen nach Österreich, Frankreich, Luxemburg und zur Schweiz.

Norderney-Fans dürfen sich auch schon mal freuen: Zweitwohnungsbesitzer dürfen ab Donnerstag, 7. Mai, wieder aufs Eiland kommen. Ab 11. Mai dürfen dann alle Gäste auf die Insel, die Ferienwohnungen gemietet haben. Dann öffnen auch die ersten gastronomischen Betriebe. Und am 25. Mai dann die Hotels und Pensionen. Es geht voran.
Ist jetzt Zeit für die Urlaubsplanung?
Text: Alexander Klose , Fotos: BaseCamp Ostseetourer